Camcorder für 1080p50, schnelligkeit & slow motion gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Camcorder für 1080p50, schnelligkeit & slow motion gesucht

      Hallo Leute,

      ich habe mich jetzt ein bisschen herumgesehen was es für schöne Dinge am Markt gibt und habe mir auch die Produkte Sony HDR AX33, sowie die AX100E und die 810PJ angesehen und wenn ich gut nachdenke, brauche ich kein UHD sondern nur 1080p50, da mit UHD @ 25b/s das selbe Ergebnis werden wird, wie mit 1080i50.

      In Youtube sah ich mir ein paar Video´s an, laß Rezessionen auf Amazon von Erfahrenen Menschen und vieles mehr.

      Jetzt stellt man sich natürlich auch die Frage, lohnt es sich überhaupt von meinem Sony HDR CX-305E auf eine Sony HDR PJ810 für 680€ umzusteigen. Vielleicht sogar mehr als würde ich auf eine HDR AX33 umsteigen. Vorteilhaft wären vor allem die 50p, aber mit AVCHD wird man doch eh nicht mehr als 28mbit/sek aufnehmen können? Bei der PJ810 steht zwar HD, aber das wird wie bei allen anderen Modellen auch AVCHD sein.

      Wie dem auch sei filme ich ja meistens nicht in ruhigen Szenen sondern mehr in Richtung bewegliche Teile hin, wo mal eben ein Modellauto Hill Climbing versucht, oder der Traktor an mir mit dem Grubber vorbeifährt, und da kann man UHD @ 25p nicht brauchen. Das ist halt meine Angst.

      Daher suche ich was mit einer guten Detailinformation (Mbit/sek), schneller Verschlusszeit, hohem Breitwinkel, und guter Lichtempfindlichkeit damit man ja auch bei Nacht filmen kann.

      Ich brauche einfach ein paar Eurer lang jährigen Tipps in dieser Situation. Budget wären bis 800€, bei guter Qualität auf lange Sicht könnte es auch mehr sein.
    • Jolly91 schrieb:

      brauche ich kein UHD sondern nur 1080p50, da mit UHD @ 25b/s das selbe Ergebnis werden wird, wie mit 1080i50.


      Träume weiter... :thumbsup:

      Wir machen das alles hier auch nur zum Spaß. Natürlich sind schnelle Bewegungen nicht gerade das Highlight von 4k/UHD... aber ich habe absolut keine Lust mehr, das zum 100.ten Male wiederzukäuen.

      filme ich ja meistens nicht in ruhigen Szenen sondern mehr in Richtung bewegliche Teile hin


      Auch das tun hier manche von uns... :teufel:

      Und es ist schon richtig: Mit 1080p50 bist Du in Deiner Situation bestens bedient. Und trenne Dich von Bitraten und all dem Mist - darüber hat sich schon der Hersteller einige Gedanken gemacht.

    • Jolly91 schrieb:

      Vorteilhaft wären vor allem die 50p, aber mit AVCHD wird man doch eh nicht mehr als 28mbit/sek aufnehmen können?

      Das ist für AVCHD absolut richtig, denn das begrenzt die Spezifikation. Daher hat Sony sich mit dem XAVC-S die Freiheit nach oben zu höheren Bitraten aufgebaut. Bei der RX10 ist die Grenze verdoppelt, bei der RX10M2 sogar vervierfacht. Bei schnellen Bewegungen macht sich das XAVC-S Format mit der höheren Bitrate durchaus etwas bemerkbar (s. RX10 Thread).

      Jolly91 schrieb:

      Daher suche ich was mit einer guten Detailinformation (Mbit/sek), schneller Verschlusszeit, hohem Breitwinkel, und guter Lichtempfindlichkeit damit man ja auch bei Nacht filmen kann.

      All diese Kriterien erfüllt die 'alte' Sony DSc-RX10 mit ihrem Typ 1" Sensor sehr gut und wenn du nur 1080p50 nutzen wilst, kannst du die RX10 jetzt zu einem sehr günstigen Preis bekommen.
      LG
      Peter
    • Ich hab so langsam das Gefühl das es auf die Sony AX33 hinaus laufen wird. Super Stabilisator, die Farben sind auch gut, Zoomen auf weite Distanz werde ich nicht oft und ich bin mir sicher wenn es darauf ankommen mag, mag der AX33 meine HDR-CX305E in den Schatten stellen. Man hat zwar keine 50i/p, sondern 25p und das Schlimmste was abgesehen vom Shuttering Effekt passieren kann sind die ruckler bei schnellen Bewegungen. Das Endergebnis müsste aber immernoch weit besser sein als mit einem 1080p50 Camcorder, und wenn nicht, dann nimm ich halt 1080p50 und habe den guten Stabilisator.

      Schade das ich nicht alles manuell einstellen darf und man Automatische Vorgaben hat, aber ein bisschen hat man ja doch Eingriff zu den Parametern, da der Camcorder zum Überbelichten neigt. Das kann man aber korrigieren. Das mir der Camcorder in Szenarien wo gezoomt wird auch pixelbrei bescheren kann habe ich auch schon gesehen. Aber das liegt ja auch am Sensor / Objektiv. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, den zu tauschen.

      Wie dem auch sei so steht im Moment die AX33 an der Tafel. Der AX100E wäre von der Größe zu groß und vom Budget wäre es für meine Ansprüche, obwohl die ja auch sehr hoch werden können weil ich ja auch so einer bin der ich bin, aber das wäre Irrsinn.
    • So, ich hab mal die Sony FRD-AX33 von der Tafel weggewischt da mir das Ergebnis in Low-Light Szenarien nicht passt.

      Also geht die Suche weiter, ich mein die HDR-CX900 wäre schon toll, aber preislich wäre es ein ganz anderes Kapitel, zumal die auch größere Abmessungen hat.

      Es gibt den perfekten Camcorder wohl doch nicht, aber ich werde versuchen eine Lösung zu finden.
    • Jolly91 schrieb:

      Der AX100E wäre von der Größe zu groß und vom Budget wäre es für meine Ansprüche,


      Jolly91 schrieb:


      .....ich mein die HDR-CX900 wäre schon toll, aber preislich wäre es ein ganz anderes Kapitel, zumal die auch größere Abmessungen hat.


      Also was jetzt, nur zu teuer oder zu teuer und zu groß..... AX100 und CX900 hat exakt die gleichen Abmessungen da beide im gleichen Gehäuse sitzen ;)

      Betreffend LowLight - ein kompakter Sensor hat keinen Platz für einen großfornmatigen Sensor incl. dazugehöriger lichtstarker Optik. Das muss auch klar sein....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Ja, die RX10 macht eine sehr gute Figur, ist teurer als erwartet, aber noch im Rahmen, ich will nur keinen Fotoapparat so blöd es klingt, ich will einen Camcorder. Aber man kann ja auch nicht alles haben, die Lichtempfindlichkeit ist ein Traum.

      Ich dachte die AX100 sei größer als die CX900, hab mich wohl geirrt. Danke für die Information. Die AX33 ist aber kleiner.

      Jetzt werde ich mir noch ein paar weitere Informationen zur RX10 einholen, mal sehen, könnte interessant werden. Betreffend Bildqualität und Schnelligkeit würde sie ja meine Ansprüche erfüllen. Nur wie sehe das aus, wenn man da am Rande mit der Kamera steht und das ganze filmt, da steh ich da wie ein...
    • Jolly91 schrieb:

      ich will nur keinen Fotoapparat so blöd es klingt, ich will einen Camcorder.

      Das kann ich gut verstehen und ich hätte eigentlich auch lieber den Formfaktor eines Camcorders. In manchen Fällen hat man es aber mit einem filmenden Fotoapparat auch leichter. Viele berichten hier, daß sie an divesen Stellen nicht mit der AX100E filmen durften und die halte ich noch nicht mal für so auffällig.
      LG
      Peter
    • Andererseits sind diese Stadt Aufnahmen der RX10 bei Nacht auch ein Traum.


    • elCutty schrieb:

      . In manchen Fällen hat man es aber mit einem filmenden Fotoapparat auch leichter. Viele berichten hier, daß sie an divesen Stellen nicht mit der AX100E filmen durften und die halte ich noch nicht mal für so auffällig.


      Eine AX100 ist definitiv auffällig - in Zeiten in denen der normale Mensch entweder mit Handy oder Tablet filmt - oder die altmodischen Typen mit einem kleinen Camcorder der fast in der Hand verschwindet fällt eine AX100 schon auf.

      Auch eine RX10 fällt auf, genauso wie jede andere DSLR oder DSLM - nicht so stark wie eine größere Videokamera. Aber auch Fotos schießt der Normale Mensch heute mittels Handy ;)

      Was gerade noch so durchgeht ist eine Kompaktkamera wie die HX20/HX50 oder RX100 - damit kann man wirklich fast unbemerkt filmen. Eine kleine DSLM wie die NEX-6 o.ä. ist auch mit kleinem Objektiv auffällig - mit einem großen Objektiv wird man gerne mal als Papparazzi regelrecht beschimpft.... (mir so letzten Urlaub gegangen - A7 mit Batteriegriff und 70-200mm Tele). Und mit der AX100 mit Richtmikro drauf und Drebeinstativ werde ich regelmäßig gefragt wo das denn im Fernsehen komme....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Und die glauben doch ernsthaft mit Smartphones in 4K filmen zu können. :)

      HIer mal ein gutes Beispiel was ich mit der Nacht meinte:



      Also ich muss fast sagen, das gefällt mir. Ich hab mir auch angesehen die RX10 im Vergleich zur CX900E und die haben ja den selben Sensor verbaut, aber die RX10 ist einfach besser in der Handhabung. 4K wäre zwar auch nice, ja die MK II würde das bieten, aber wenn wir uns ehrlich sind haben gerade einmal 50% der Leute Full HD Zuhause am TV, im Monitorbereich sind es vielleicht 85%. Dann kommt noch 1440p dazwischen. Dann gibt es noch die ganzen Panel Typen, mein bevorzugtes IPS, dann PVA, und das drecks TN Panel. Dann die Hz, usw...

      Bis sich jemand einen 4K Monitor kauft, muss der Monitor schon IPS haben und 120hz können. Und da reden wir dann in 10 Jahren weiter, vorerst müssen 120hz mit IPS auf einem 2560x1440p Monitor ermöglicht werden. Ein gestochen scharfes Bild ist ein gestochen scharfes Bild, aber ich will auch Geschwindigkeit und eine gute Lichtempfindlichkeit.
    • 4K hat bei HD den Vorteil nachträglich auch kräftig ins Bild zoomen zu können ohne Auflösungsverlust. Das hat u.U,. schon erhebliche Vorteile....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Ich habe mal folgendes gelesen:

      Edit:
      Die Qualitaeten der RX10 wurden deutlich weiterentwickelt, so bekommt man jetzt

      - einen voellig neu aufgebauten Sensor, der mit einem schnellen Pufferspeicher (DRAM) eine Einheit bildet
      - eine kuerzeste Verschlusszeit von 1/32.000 sek
      - eine hoehere Sucheraufloesung
      - einen verbesserten Autofokus
      - mehr Serienbilder pro Sekunde.


      Was ich mir schon an Material angesehen habe... bei Nachtaufnahmen (City Skylines, etc...) hat die RX 10 II klar die Nase vorne, aber bei Tageslicht wirkt es für mich so als wäre die AX33 schon wieder besser, obwohl ich mir dabei die RX 10 II bei 1440p angesehen habe. Mir kommt es so vor das vor allem der Auto Fokus der AX33 besser wäre.




      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Jolly91 ()

    • Hallo Jolly,
      die Geduld die manche hier aufbringen hab ich leider nicht. ;)
      Warum gehst du nicht einfach in ein Videofachgeschäft, es gibt hier vielleicht Leute die aus deiner Nähe sind und dir jemand empfehlen können. Gehe hin ...du kannst dir dort ein Bild machen wie die Geräte aussehen, wie sie in deiner Hand liegen...UND sie lassen dir sicher - neben fachmännischer Beratung - auch ein paar vergleichs Aufnahmen machen. Für den Rest hast du hier schon extrem viele Gute Infos bekommen. Für was brauchst du sie den wirklich?...bist du Landwirt?...weil einen vorbeifahrenden Traktor mit "Grubber" kann ich wirklich ruckelfrei mit "jeder" Kamera Filmen. Und ob du dabei einen Camcorder oder eine Dslr in der Hand o. Am Stativ hast - ist jedem egal.
      Das sind so meine Gedanken zu deinen Wünschen ;)
      kann dir aber gerne Tipps zu meinen verwendeten Geräten geben.
    • Hallo Jolly:

      Um unter 1300,-Euro bekommst Du die Canon LEGRIA HF G30 (weiß nicht, ob die Preishöhe passen würde).
      1. Lade Dir das Handbuch runter und studier es.
      2. Dann such Dir ein Fachgeschäft (oder einen Bekannten, der diese Kamera hat), wo Du die Kamera "in die Hand nehmen kannst" und mach ein paar Probeaufnahmen (mit den Einstellungen: 50p, mp4, Programmautomatik und Autofokus).
      3. Und dann teste diese Clips unter Edius oder Vegas oder Premiere oder ...
      4. Und dann schreib mir, was Du an dieser Kamera für Deine Zwecke so stark vermisst, dass sie für Dich nicht in Frage kommt.
      Da bin ich dann schon neugierig.
      Gruß kurt
    • Das nächst gelegene Videogeschäft wäre 80km weit entfernt.

      Ich denke das ganze ist schon Meckern auf hohem Niveau, damals ging ich vor 4 1/2 Jahren auch in den Media Markt und hab mir einen Camcorder angeschaut, damit hab ich an Ort und Stelle ein bisschen Probegefilmt und anschließend für 500, oder 600€ gekauft, die hat wirklich gute arbeit geleistet die letzten Jahre.

      Die Camcorder nehmen sich auch nicht viel wen man ehrlich ist. Außer der Größe, da gibt´s dann doch Unterschiede.

      Gefilmt wird meistens bei Tageslicht, wenn dann aber in Richtung Motorsport. Traktorpulling beispielsweiße, früher habe ich mal aufnahmen vom RC Car gemacht. Deshalb die 50p. Es werden auch Aufnahmen auf dem Feld mit dem Traktor gemacht, und diese können je nach dem bei Tageslicht, oder auch in der Nacht mit Licht des Treckers gemacht werden. In so Fern wäre es da nicht schlecht wenn sich der Camcorder auch dafür eignen würde. Eine Stadt bei Nacht wird schwer möglich sein, eventuell das ich mal ein Feuerwerk in der Nacht weit außerhalb des Dorfes auf einem hohen Turm mit guter Aussicht filme. Das sind so Sachen mit vielen Anforderungen, und da haben die meisten Cam´s ihre schwächen, da führt wohl kein weg an der RX10 od. CX900 vorbei.

      Naja, gut Ding braucht Weile.

      Wobei wir schon dabei sind, bei dem ganzen sollte man ja noch eine SD Card mit einplanen und bei 128gb wären ca. 80€ - 100€.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Jolly91 ()