Hat hier jemand ein i7-5820k System ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Happy Jack schrieb:

      aus der Erinnerung: 3 UHD PIPs schaffe ich bei Weitem nicht.


      Nach dem ich es gerade getestet habe, muß ich den Satz etwas korrigieren:

      Drei UHD PIPs schaffe ich nicht, aber zwei. :)

      Die AX100-Clips waren farbkorrigiert und auf 16-235 zusammengeschoben.

      Dann ist die CPU mit ihren sechs Kernen am Anschlag. Eine UHD-Spur (Audio & Video) fordert die CPU mit ca. 45%, wobei man bei dem Gezappel im Resourcen-Monitor beachten muß, daß sie dabei noch runtergetaktet wird. Ein Schnappschuß wäre nicht sehr aussagefähig.

      Wenn man die Wiedergabe startet, wird im Hintergrund der Puffer mit decodierten Frames gefüllt. Das benötigt zusätzliche CPU-Last.

      Gruß Hans
    • Jolly91 schrieb:

      Also bräuchte man schon 8 Kerne


      Wenn der nicht so teuer wäre. War Ende 2014 schon so und der Dollarkurs hat den Preis weiter steigen lassen.

      Der Schub gegenüber den Sechskernern ist ja nicht so groß. Wobei man den Test mit den PIPs nicht überbewerten sollte. Man kann das UHD-Material mit einem 6-Kern Haswell-E flüssig schneiden.

      Ich hatte ja schon geschrieben, daß es noch genug Konstellationen gibt, wo einem keine CPU in Echtzeit weiter hilft. Aber auch da kann man sich behelfen.

      Gruß Hans
    • Happy Jack schrieb:

      Drei UHD PIPs schaffe ich nicht, aber zwei.

      Ich vermute, daß das bei VIDFan nur die VideoClips ohne zusätzliche Filter waren. Mir ist auch aufgefallen, daß auch das Format, also aus welchem Gerät sie kommen einen Unterschied macht. UHD XAVC-S aus einer Sony ist da wohl aufwändiger zu dekodieren als UHD MP4 aus einer Panasonic GH4.
      LG
      Peter
    • Ja, ohne Filter - sonst hätte ich es ja dazugeschrieben.


      Der i7-5775C hat die wahrscheinlich leistungsfähigere integrierte GPU - was die h.264-Vorschau-Leistung in EDIUS 8 vermutlich weiter verbessert.


      Leider äußert sich GV nicht zu dem Ganzen.
      So weiß man einfach nicht, welche CPU die aktuelle Beste wäre für EDIUS 8.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VIDFan ()

    • Naja, bei mir nutzt Vegas auch die dedizierte GPU (GTX 780Ti).
    • Ob hier die leistungsfähigere iGPU des i7-5775C ausschlaggebend ist müsste noch verifiziert werden.
      Auch müsste man das Testverfahren vereinheitlichen, damit die Vergleichbarkeit zu den unterschiedlichen Hardware-Konfigurationen gewährleistet ist.

      Bei meinen Versuchen mit Edius 8WG habe ich die Projekeinstellung mit 3840*2160/25p und 8-Bit gewählt sowie folgende Clips verwendet:

      vimeo.com/134622078
      mango.blender.org/ (Tears of Steel)

      Bei 4 PIP-Spuren liegt die GPU-Auslastung der Intel-Grafik bei +/- 40%. Da sollte noch mehr gehen. ;)

      Sofern mir jemand natives Kamera- Material zur Verfügung stellt, würde ich damit ebenfalls testen.

      Grüße

      Stewi
    • Stewi schrieb:

      mit Edius 8WG habe ich die Projekeinstellung mit 3840*2160/25p und 8-Bit gewählt


      Meine Projekte sind immer in 10bit mit Alphakanal angelegt, bei UHD dann 3840x2160@23.976. Dazu kommen dann ganz zum Schluß noch die Cinemascope-Ränder 1:2.35 in der obersten Videospur. Beim PIP-Test hatte ich die nicht drin, wäre für mich aber ein reales Scenario.

      Stewi, welche Auslastung hatte bei Deinem Test die CPU?

      Gruß Hans
    • Happy Jack schrieb:

      Jolly91 schrieb:

      Also bräuchte man schon 8 Kerne


      Wenn der nicht so teuer wäre. War Ende 2014 schon so und der Dollarkurs hat den Preis weiter steigen lassen.

      Der Schub gegenüber den Sechskernern ist ja nicht so groß. Wobei man den Test mit den PIPs nicht überbewerten sollte. Man kann das UHD-Material mit einem 6-Kern Haswell-E flüssig schneiden.


      Also ich habe mir diese Thematik in den letzten Tagen mal intensiver angesehen, da auch ich über die Anschaffung eines neuen Systems jetzt intensiver nachdenke. Und ich vermute, man muss hier etwa Edius und Vegas doch getrennt betrachten - meine Aussagen gelten definitiv stärker für Vegas.

      Vegas kann nur bis zu 16 Kerne nutzen, bei Edius sind wir in der Gegend irgendwo um 60. Vegas lebt viel stärker von der Taktung als dies etwa Edius macht. Kritiker meinen, dass Edius damit beser programmiert sei - mag sein, aber es ist wie es ist. Definitiv haben wir Beispiele wo Anwender Dual Xeon Maschinen für Vegas nutzen, und von der Performance sehr enttäuscht waren. Vermutlich nur deshalb, weil die Taktung der Kerne für Vegas zu tief war. Bei Edius sieht das offenbar anders aus - dort kann eine größere Zahl von Kernen auch bei tieferer Taktung viel bringen.

      Der zweite Aspekt ist die GPU. Hier mehren sich Anzeichen dass auch Vegas neuere Hardware nutzt - aber das KANN nur über OpenCl der Fall sein. Denn Vegas ist hier eher für ältere Hardware ausgelegt.

      Legt man daher heute eine Maschine für Vegas aus, würde ich sehr wohl auf einen 8-Kerner gehen - der über HT dann Vegas 16 Kerne vortäuscht. Das hat auch SCS für 4K eigentlich so spezifiziert. Der I7-5960X Octa-Core Prozessor (3,00GHz, Sockel 2011-3, 20MB Cache) ist definitiv teuer, kann aber in allen Kernen auf 4.5 Ghz übertaktet werden - halt mit einer lokalen Wasserkühlung. Wurde hier gezeigt wie das geht:
      golem.de/news/core-i7-5960x-ue…lft-viel-1411-110261.html

      Vielleicht nicht ideal aus der Sicht von Energie und Lautstärke (man sollte offenbar schon eine Wärmeableitung aus dem Gehäuse vorsehen). Aber mir scheint derzeit dass dies für Vegas eine gute Basis wäre. Zusammen mit AMD Grafikkarten wie den R9 290x, die offenbar die beste Performance bringen.

      Für Edius hingegen sind andere Lösungen vermutlich sinnvoller. Ohne auf die Kohle zu schauen würde ich mir da einen Dual Xeon anlachen. Oder der Hardware folgen die etwa vidfan vorgeschlagen hat: QuickSync in EDIUS 8 und VEGAS PRO 13 bei der Wiedergabe
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Mein aktueller Rechner verabschiedet sich gerade. Einer der Festplatten-Controller mag nicht mehr. Somit ist Zeit für eine Aufrüstung. Gebraucht wird nur die CPU, Motherboard, Speicher (64GB - After Effects!!) und ein CPU-Kühler (Luft, werde nicht übertakten). CPU i7-5820K ist klar. Das Board MSI X99A XPower AC geizhals.at/msi-x99a-xpower-ac…07r-a1247956.html?hloc=at gefällt mir. Um später notfalls nachmals aufrüsten zu können wären 4x16GB Speicherriegel gut. Um den Lüfter habe ich mich noch nicht gekümmert.
      vg Ian
    • Beim Motherboard musst du die underen Molex 4-pin Stecker beachten, die sind beim X99 so blöd angelegt das man da entweder einen Big Tower braucht, oder man hat ein Gehäuse wo unten noch Platz ist um dahin zu kommen.
    • 5x PCIe 3.0 x16 (2x x16, 3x x8), 1x PCIe 2.0 x1, 1x M.2 (PCIe 3.0 x4)


      Die Zahl 5 klingt gut, die Einschränkung in der Klammer aber weniger gut.

      Aber das ist offenbar bei diesen Boards so. Bei einem, welches ich mir gerade angesehen habe
      geizhals.at/asrock-fatal1ty-x9…gw80-a0uayz-a1159462.html

      ist das leider auch nicht besser.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • @ Ian,

      wird zwar teurer, aber schau dir mal das hier an: geizhals.at/asrock-x99-extreme…gvz0-a0uayz-a1183516.html

      Das sind offenbar 4 echte x16er PCIe.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die 40 PCI-E Lanes bekommt man sowieso nur mit dem 5930K hin. Der 5820K hat nur 28 Lanes.

      Und wegen dem Board, da würde ich eher das ASUS X99-E vorziehen.
    • Jolly91,

      Jolly91 schrieb:

      Der 5820K hat nur 28 Lanes.


      Das sollte doch reichen, um im Asus X99-A neben der GT970 noch eine Decklink 4K Extreme ohne Einbußen einzubauen? Die BM-Karte benötigt 4 Lanes.
      Wenn das passt, verzeihe ich dem Rechner das fehlende Quicksync, bin auch so zufrieden. :)

      Gruß Hans
    • Jolly91 schrieb:

      Und wegen dem Board, da würde ich eher das ASUS X99-E vorziehen.


      Ja, das ist ein sehr gutes Board.

      Und klar, wegen den Lanes denke ich etwa über den teureren Intel® Core™ i7-5960X nach. Der hat halt 40.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung