SONY- Nun fällt der Vorhang für Bänder: Videorecorder ab Herbst 2015 nicht mehr erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sunbank schrieb:

      Der Brenner muss nur das Medium beschreiben können.

      Dazu muß aber das Brennprogramm einige Parameter setzen. Irgendwo las ich, das die M-Disk eine stärkere Laser-Einstellung brauchen würde. Ich werde es aber erst mal mit ImgBurn probieren, wenn das Teil da ist.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      elCutty schrieb:

      Irgendwo las ich, das die M-Disk eine stärkere Laser-Einstellung brauchen würde.

      Das macht aber der Brenner. Der erkennt um welches Medium es sich handelt und stellt sich darauf ein. Das ist bei den bisherigen Medien genauso. Deswegen gab es früher Probleme, wenn ein Rohling vom Brenner noch nicht erkannt wurde. Man konnte das oft durch ein Firmwareupdate beseitigen. Nachdem inzwischen aber keine neuen Rohlinge mehr auf den Markt kommen, gibt es das Problem nicht mehr.
      Grüße, Helmut
      Gut zu wissen, dann werde ich ja mit dem LG-Brenner (LG BH16NS40) für die M-Disks auf der sicheren Seite sein.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Ich habe mir jetzt auch mal den LG-Brenner (LG BH16NS40) bei uns im MM für 66 Euronen geholt, nachdem ihr alle so begeistert von den steinernen Scheiben seid.
      Die Scheiben gab es natürlich im MM nicht, wegen zu geringer Nachfrage. :thumbdown:

      Ich habe noch so viele fertige Projekte, die ich für andere Leute gemacht habe, zur Sicherheit auf Festplatten hier liegen.
      Die wewrde ich nun alle in Stein meißeln und von den Platten verbannen.
      Ich habe mal printable Discs bestellt, hat damit schon jemand Erfahrung?
      Allerdings bin ich mir nun gar nicht mehr sicher ob die BD´s printable sind oder die SlimCase.
      amazon.de/dp/B00MPIXNFE/ref=pe_386171_38075861_TE_item
      Gruß

      Hans-Jürgen
      Ja - aber besser beschäftigt als ein Teil (oder alles) futsch. Ich kann ja derweil ins Bett gehen.

      Für die Sicherung von Rohmaterial ist's sicher keine Lösung (mein letzter Film hätte da Anspruch auf rund 7 Disks), aber für fertige Videos ist sowas durchaus eine sichere Alternative. Wir müssen allerdings zusehen, dass es die verfügbaren Laufwerke lange genug lesen können. DAS ist das eigentliche Dilemma !!! Für ein Menschenleben ist so etwas sicherlich nicht tauglich, selbst wenn das Medium noch in 1000 Jahren lesbar sein mag. Wir können froh sein, wenn es in 10 Jahren noch kompatible Laufwerke dafür gibt. Und: Brenner und BD-Laufwerke werden in dieser Zeit ggfs. ebenfalls "blind", so die Erfahrung in unserer Firma an vielen PCs. Man muss ständig damit arbeiten, damit der Fall nicht eintritt - nach meiner Erfahrung damit. Untätigkeit ist absolut negativ.

      Also: Wer seine Daten mit solchen Mitteln sichert, sollte sein BD-Laufwerk ab und zu mal beanspruchen, sonst könnte es böse Überraschungen damit geben. Wer diese also nie beansprucht und nach der Sicherung jahrelang brachliegen lässt, dem werden sie ggfs. blind wie ein Stein. Ich will es nur vorsorglich erwähnt haben. Kann sein, muss aber nicht!

      Blen schrieb:

      Der Preis ist Natürlich eine Ansage, ich wusste gar nicht das es die Scheiben auch mit dem Volumen gibt.

      alternate.de/Verbatim/BD-R-M-D…duct/1229792?event=search

      Auch bei einem günstigeren Preis, also wenn die 100GB dem von 4x25GB entsprechen würden, würde ich lieber auf die einzelnen 25GB sichern, um nicht zu viel auf eine Karte zu setzen. Man muß die Scheiben ja nicht in der Juwel-Box aufbewahren.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      Wenzi schrieb:

      Also: Wer seine Daten mit solchen Mitteln sichert, sollte sein BD-Laufwerk ab und zu mal beanspruchen, sonst könnte es böse Überraschungen damit geben.

      Ich hoffe doch, daß hin und wieder mal ein neues Video fertig werden wird ;)
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Sind aber eben keine M-disc Bluray.
      Auch bei ebay sind 50GB Medien nur als Import aus Übersee zu bekommen.

      store.mdisc.com/Verbatim-M-DIS…ack-jewel-cases_p_30.html
      Tschö sagt Heiko

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Loki“ ()