Kopfhörer zum "Schnäppchenpreis"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kopfhörer zum "Schnäppchenpreis"

      Hallo Zusammen,

      gerade darüber "gestolpert" - wer für 2016 noch Möglichkeiten braucht um seine Portokasse um 50.000€ zu erleichtern der kann sich ja diesen netten, kleinen Sennheiser-Kopfhörer kaufen:

      slashcam.de/news/single/Sennhe…ation-fuer-50--12489.html

      Nicht das irgendwann das Finanzamt meckert wegen zu viel Schwarzgeld in der Portokasse......und immer nur Kameras von Hasselblad oder Leica kaufen oder Uhren von Rolex ist doch auch irgendwann langweillig....und Ferraris stehen ja auch na jeder Ecke und Porsche's - naja, sind auch irgendwie langweillig..... :D
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Kannst ja mal berichten, wenn Du ihn ausprobiert hast.

      Viele Grüße​

      Lothar
    • Na endlich! Höre sowieso nicht mehr so gut. Anstatt eines Hörgerätes werde ich mir diesen Kopfhörer zulegen. Die Krankenkasse wird den ja wohl auch bezahlen, oder?
      Ein kleines Problem könnte allerdings noch zu lösen sein:
      "Dazu bietet er einen Frequenzbereich, der "weit über das menschliche Hörvermögen hinausgeht", nämlich 8 Hz bis über 100 kHz." wird da angegeben. ?(
      Das würde bedeuten, dass ich damit dann auch Ultraschall hören könnte. Aber solange ich nicht auf die Signale der Hundepfeifen verwendenden Hundebesitzer reagieren muss (Platz, Sitz, Steh, Bleib,...) ... :shake:
      Andererseits bereiten wir uns ja auf den Besuch Außerirdischer vor; da könnte es nicht schaden, einen größeren Frequenzbereich zu beherrschen.
      :lach:

      Lustig samma, lustig samma
      Trink ma no a Puntigamma!

      // Für nicht-Steirer: Puntigam ist (nicht nur ein Ort sondern auch) eine steirische Biersorte (Liebe Mods: Das soll keine Werbung sein! Alle anderen Biere tuns auch :beer: )
    • Also ich weiss das ich vermutlich keinen Unterschied hören würde. Dazu ist mein Gehör schon zu stark geschädigt, einige Jahre Arbeit in oftmals lauten Industriebereichen haben da ihren Tribut gezollt....ich höre nicht schlecht, aber eben auch nicht mehr "optimal"..... Ich höre schon noch den Unterscheid zwischen guten und schlechten Lautsprechern, aber das letzte Quentchen eben, das nicht mehr. Oder ist das eben genau das Quentchen das ansonsten mit "Voodoo" umschrieben werden kann und für das ich rein gar nicht empfänglich bin....? :D

      Wobei Sennheiser sicherlich keinen Voodoo-Zauber verkauft, sondern knallharte Fakten schafft und das ganze wissenschaftlich angeht.....

      Naja, mal in den nächsten Mediamarkt gehen zum testen.... :D
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Hallo,

      kpot11 schrieb:

      "Dazu bietet er einen Frequenzbereich, der "weit über das menschliche Hörvermögen hinausgeht", nämlich 8 Hz bis über 100 kHz." wird da angegeben.
      Das würde bedeuten, dass ich damit dann auch Ultraschall hören könnte. Aber solange ich nicht auf die Signale der Hundepfeifen verwendenden Hundebesitzer reagieren muss (Platz, Sitz, Steh, Bleib,...) ...
      Andererseits bereiten wir uns ja auf den Besuch Außerirdischer vor; da könnte es nicht schaden, einen größeren Frequenzbereich zu beherrschen


      na wer weiß, vielleicht wird der Kopfhörer ja doch der Renner: Da kann dann jeder Windkraftgegner die "Infraschallemissionen" der benachbarten Windkraftanlage endlich auch mal vernünftig abhören... :teufel: :D
      :lach:
      Grüßle,
      Steve