Zweiter Monitor 5” für HD-Camcorder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zweiter Monitor 5” für HD-Camcorder



      Hallo zusammen,
      ich möchte meinem Camcorder einen 2.Monitor verpassen. Werksseitig hat meine Canon XL H1 einen 2,4“ LCD. Hat zufällig jemand dazu Erfahrung und kann mir einen Tipp geben? Habe im Netz zwar ein Foto gefunden; das ist aber nicht nur ein Monitor, sondern ein Monitor incl. Recorder (Atomos Samurai Blade 5" SDI).
      Besten Dank und schöne Grüße
      Helmut

    • Hallo,
      ich habe seit kurzem den 5 Zoll Ikan DH5 mit einer Auflösung 1920 mal 1080.

      Sehr helles Display inkl. Sonnenschutz, alles bis auf Akku dabei, bin sehr zufrieden.

      Wird mit der GH 4 und Sony Z100 einsetzt. Super Peaking und "nur" 480 Euro
    • Der Samurai Blade wie auch der Ninja Balde sind super ZweitMonitore für HD - vor allem weil er auch die wirklich interessanten Meßinstrumene wie waveform Monitor usw. mitbringen. Vor allem wenn man bedenkt dass man zusätzlich zur Monitorfunktion auch noch eine hochwertige Aufzeichnungsfunktion mit bekommt. Und der Aufpreis für diese Zukunftsfunktion ist nicht enorm hoch - muss man sich halt überlegen was man haben will.

      Sonnenschutz sollte man aber unbedingt mit investieren, den liefert Atomos auf Wunsch natürlich mit.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Danke euch beiden für die Tipps. Ist ja schon viel Geld. Aber wenn man bedenkt, daß ein Atomos Monitor nur minimal mehr kostet und dafür noch eine HDD beinhaltet, könnte ich mir die miniDV-Bänder sparen. Im Augenblick capture ich den Inhalt meiner miniDV-Bänder mit Edius im M2T-Format mit etwa 13 GB/h. Wäre eine Aufzeichnung direkt auf Atomos gleichwertig?
      Schöne Grüße
      Helmut
    • Gleichwertig - vermutlich mehr als das. Und nach einigen Quellen
      cpn.canon-europe.com/content/e…nical/hd_sdi_explained.do

      bekommst du über die SDI-Schnittstelle der XL H1 sogar 10bit 422 raus, die du mit ProRes aufzeichnen kannst wenn du willst, statt bei mpeg2 der eher miesen internen HDV-Aufzeichnung zu bleiben (8bit 420).

      Nachteil - die Datein sind massiv größer. Aber Edius 8.1 hat zumindest eine starke Verbessrung für ProRes bekommen - das könnte dann vielleicht interessant sein.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Oh ja, Wolfgang. Habe mir die Beschreibung im Link mal durchgelesen. Bisher habe ich mit der (gebraucht gekauften) Kamera immer nur auf miniDV-Band aufgenommen und dann mit Edius in M2T gecaptured. Wußte von der HD-SDI Geschichte nichts. Meine Bänder kosten auch mittlerweile 6 Euro. Wenn ich mir solch eine Atomos-HDD zulege, kann ich mir die Bänder auch sparen.
      Schönen Dank für deinen Hinweis darauf und beste Grüße
      Helmut
    • Moin Helmut,
      habe auch die H1 und wollte von den Bändern, ihren langen Überspielzeiten und der Mechanik weg kommen. Da die Kamera ja echtes FullHD kann, nur nicht auf Band, habe ich einen Atomus Samurai über HD-SDI angedockt. War mit der Qualität sehr zufrieden. Nur der kleine Sucher mit der geringen Auflösung störte bei Makro- und extremen Teleaufnahmen mit EF-Objektiven. So habe ich mir einen smallHD 502 Monitor mit dem Sidefinder gegönnt. Jetzt kann ich auch bei hellem Umgebungslicht das zu filmende in Originalgröße sehen und exakt scharfstellen. Durchgeschleift nehme ich nun auf einem Atomus Ninja Star mit CFlash 1.0 Karten auf, die ich auch für meine Canon XC10 brauche.
      Für mich eine Lösung für die nächsten Jahre.
      Viel Spaß mit der sehr guten Kamera
      Naturvideo
    • Ja, danke dir, Naturvideo. Das ist natürlich auch ´ne prima Lösung.
      Habe ich das richtig verstanden? Du hast bisher auf einen Atomos Samurai über HD-SDI aufgezeichnet und jetzt via Atomos Ninja Star?
      Gibt unsere XL H1 nicht am Sensor nur 1440x1080, 50i, m2t, isdi aus?
      Schöne Grüße
      Helmut
    • Vorsicht! Der Ninja Star hat weder den zweiten Monitor (um den es hier primär ging), noch hat er SDI-Eingänge (sondern nur hdmi - und damit verliert man die 10bit Lösung).

      Für dich kommt in Wirklichkeit für die gewünschte Kombination aus zweiter Monitor und SDI aus den Atomos Produkten nur der Samurai Blade (HD mit SDI) oder - teurer aber zukunftssicherer - der Shogun (SDI, HD und UHD) in Frage.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Moin,
      vom XL H1 gehe ich per HD-SDI in den besten aller Sucher, den SmallHD 502 Sidefinder und von diesem per HDMI in den Ninja Star. Natürlich kann man auch direkt in einen Monitorrekorder gehen und spart sich damit ein Gerät und Kabel. Für mich persönlich war aber das exakte Scharfstellen der wichtigste Punkt und meine Augen sind leider nicht mehr die besten. Für meine C100 brauchte ich dafür auch einen Sucher. Daher diese etwas komplizierte Lösung.Wobei der Ninja Star winzig ist. Das der H1 mit 10bit rauskommt war mir nicht bekannt.
      Helmut, der H1 gibt 1920 x 1080 vom Sensor aus in einer super Schärfe. Nur für die interne Aufnahme geht er auf 1440 x 1080.
      Grüße
      Naturvideo
    • Herzlichen Dank für eure Beiträge; haben mich weitergebracht..

      € 530,-- für einen Atomos Samurai Blade 5" SDI kann ich ja noch ausgeben. Aber noch einen 1.000-er zusätzlich für den zukunftssicheren Shogun UHD sprengt leider den Rahmen, den mir meine Frau für mein Hobby genehmigt :(

      Der sicherlich superscharfe SmallHD-Sucher würde mir natürlich auch gefallen, aber … (siehe Satz zuvor).

      Sollte ich mit der Schärfe des Samurai Monitors nicht hinkommen, muß ich mir den Ikan DH5 für € 350,--dann zu Weihnachten 2016
      wünschen :D .

      Eigentlich brauche in den 2.Monitor nur im Tarnzelt. Da sitze ich häufig soweit vom Sucher der Kamera weg, daß ich diesen
      schlecht einsehen kann. Ein 2.Sucher hinten auf die Kamera geschraubt würde mir da schon aus der Patsche helfen.

      Ich wünsche euch noch einen sonnigen Tag. Hier im Rheinland scheint sie zumindest gerade.

      Beste Grüße
      Helmut
    • wolfgang schrieb:


      ...bekommst du ... sogar 10bit 422 raus, die du mit ProRes aufzeichnen kannst wenn du willst, statt bei mpeg2 der eher miesen internen HDV-Aufzeichnung zu bleiben (8bit 420). ...


      Hallo Wolfgang,

      betreffend "miese interne HDV-Aufzeichnung" nehme ich aber schon an, dass deine Aussage noch gilt:

      4K-Grafikkarte: Problem noch nicht gelöst
      Du mußt unterscheiden "was genau" es bringen soll. Die Schärfe etwa wird nicht besser sein, nur weil du in ProRes aufzeichnest. Der Spielraum in der Nachbeareitung wird aber sehr wohl größer sein - weil das Material weniger komprimiert ist und der Codec grundsätzlich professionellen Standards entspricht. Wenn du das 8bit 420 mp4 Material der X70 bei der Aufnahme gleich gut justierst und keine sonderlich große Helligkeits- und Farbkorrektur benötigst, und wenn du auch keinen besonderen Look haben willst dann ist das Ergebnis der X70 sicherlich schon aus der Kamera heraus sehr gut und sehr brauchbar. Wenn viel nachbarbeitet werden soll, dann kann der Codec sehr wertvoll werden. Das mußt halt du abschätzen was dir da wichtig ist.
    • Naja, ich würde noch das Wörtchen "vergleichsweise" zu "mies" ergänzen. Verglichen mit einem Proficodec wie ProRes ist halt ein auf mpeg2 basierender codec vergleichsweise schlechter. Das betrifft wohl in geringerem Umfang die Schärfe einer statischen Aufnahme, aber es betrifft diverse Artefaktbildungen die bei mpeg2 stärker da sind als bei einem I-frame only codec. Und es betrifft die Darstellung von Bewegungen die bei HDV einerseits als interlaced Format und andererseits mit dem GOP-mpeg2 einfach stärker verwischt ist. Der H.264 codec der X70 hat ja wiederum aus Sicht der codecs eine bessere interne Korrektur, verglichen zu mpeg2. Und wo der Unterschied sowohl von mpeg2 von HDV wie auch von H.264 zu codecs wie ProRes gewaltig sein kann ist in der Nachbearbeitung - je nachdem was man macht und ob 10bit und/oder 422 schlagend werden oder nicht.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • wolfgang schrieb:

      Der Samurai Blade wie auch der Ninja Balde sind super ZweitMonitore für HD ...


      Ich habe jetzt den Ninja Blade erhalten und der Schirm ist schon voller Fingerabdrücke. Bei meiner NEX-5 (3'' Monitor) habe ich eine Folie drauf, die läßt sich leicht abwischen und schützt auch vor Kratzern. Auf meinem Handy habe ich sie wieder abgezogen, das hat ohnehin ein Panzerglas. Wie ist das bei Atomos? Sind die 5'' Monitore kratzempfindlich? Es gibt auch Panzerglas-"Folie" in der Stärke 0,2mm zum Aufbringen auf Displays mit Touch-Funktion, soll ich sowas nehmen?

      Übrigens habe ich schon Parallelaufnahmen in HDV und ProRes 422 HQ gemacht und in Edius auf der TL nebeneinander gestellt. Ich merke keinen Unterschied in der Bildqualität, aber der Weißabgleich geht in ProRes viel leichter und besser. Was du mir ja immer geschrieben hast, dass nämlich die Nachbearbeitung besser gelingt.
    • Atomos selbst bietet nur eine Schutzfolie für Shogun/Assassin an.

      Ich habe die ersten Atomos Geräte vor knapp 4,5 Jahren geliefert. Bis dato hatte ich kein negatives Feedback bzgl. Kratzer.

      Numeris kann aber auch mal bei seinem Fachhändler nachfagen.