SONY HDV Camcorder und PlayMemories

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      SONY HDV Camcorder und PlayMemories

      Ich nutze seit dem Neuerwerb einer Sony AX33 das von Sony zur Verfügung gestellte PlayMemories um die Aufnahmen der AX33 zu organisieren.
      Das funktioniert auch alles sehr gut.

      Da ich noch im Besitz der HDR-HC1 und HC3 bin und auf meinem Rechner viele Aufnahmen in HDV (M2T) liegen, hätte ich diese auch gerne mit PlayMemories erfasst.

      Leider befindet sich MPEG2 nicht in der Liste der unterstützen Formate und somit bekomme ich nach dem Importieren der Dateien eine Meldung, dass Aufnahmen eines Sony-Camcorders erkannt wurden und dieser registriert werden muss um die Files anzeigen zu lassen ( oder so ähnlich ).

      Laut der Supportseite von Sony sollte es eigentlich funktionieren den Camcorder über i.Link anzuschließen, so dass er registriert wird und das notwendige Format aktiviert wird.

      support.d-imaging.sony.co.jp/w…port/import-image-dv.html

      Leider funktioniert das weder mit HC1 noch HC3.
      Nach dem ersten Verbinden eines der o.g. Camcorder werde ich aufgefordert den PMB-Tape-Importer zu installieren.
      Das wurde gemacht und dieser startet automaisch, wenn eine der Cams angeschlossen wird.
      Das Importieren funktiomiert allerdings nicht, da die Cams nicht kompatiebel sein sollten.

      Eine Erkennung der Cams wie in der Prozedur erfolgt nicht!

      Die Cams werden in im System ordentlich erkannt und das Capturen mit HDV Split funktioniert einwandfrei.

      Gibt es jemanden, der PlayMemories in der aktuellen Version zusammen mit einem Sony HDV-Camcorder benutzt?

      Ansonsten wird auch jeder andere Lösungsvorschlag dankend angenommen.
      Bilder
      • PlayMemoriesFormate.JPG

        117,26 kB, 1.010×765, 65 mal angesehen
      • Camcorder.JPG

        163,51 kB, 1.584×1.095, 62 mal angesehen
      Ok ... Dann liegt es schonmal nicht an mir und meiner Technik. Überspielen war nicht das primäre Anliegen, sondern einfach die Verwaltung der Clips auf dem Rechner mit einem Programm mit der Moglichkeit Stichworte und Tags zu vergeben. Soetwas habe ich bisher für Video vergeblich gesucht.

      Für die Clips der AX33 muss ich es verwenden, da ich noch keinen Weg gefunden habe sie automatisch nach Aufnahmedatum und zeit umzubenennen. So wie ich es mit Files der meisten Kameras via ANT RENAMER machen kann. Wenn hier jemand ne Möglichkeit weiß... Immer her damit.

      TommyG schrieb:

      Für die Clips der AX33 muss ich es verwenden, da ich noch keinen Weg gefunden habe sie automatisch nach Aufnahmedatum und zeit umzubenennen.

      Dann versuch's doch mal mit DateNameClips.

      Da bekommt man z.B. aus dem UHD AX33 Clip von VAD mit dem freien Prefix 'AX33_' diesen Namen : AX33_20150409Thu193845.MP4
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Das hängt wahrscheinlich mit der UTC- und Sommer-Zeit zusammen. Je nachdem, wie das vor der Aufnahme an der Kamera eingestellt wurde.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****