3D BD nach Profile5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wolfgang schrieb:

      Abspielen kann man das schon - selbst mein 4K minix Player kann schon UHD als sbs-half.

      Ja, aber daß ist ja im Grunde wieder ein 2D-Bild und auch nicht 2xUHD. Ich hatte eher gefragt, wie spielt man denn die volle Auflösung (2x3840x2160) ab in Form von einem MVC-Stream, den es ja wohl offenbar so (noch) nicht gibt. Oder gibts da was?
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • old_det schrieb:

      Ja, aber daß ist ja im Grunde wieder ein 2D-Bild und auch nicht 2xUHD. Ich hatte eher gefragt, wie spielt man denn die volle Auflösung (2x3840x2160) ab in Form von einem MVC-Stream, den es ja wohl offenbar so (noch) nicht gibt. Oder gibts da was?


      4k x 2 wäre sicherlich eine Qualität wie man sie zum vorführen in Kinos brauchte. Im Homebereich ist der finanzielle und technische Aufwand nicht zu vertreten. Ausserdem bin ich mit Full HD voll zufrieden, denn ab einem gewissen Abstand zum Screen ist die Wahrnehmung zwischen UHD und FHD nicht mehr zu differnzieren, wenigstens für mich, dem aber kürzlich ein sehr gutes 100iges Sehvermögen beim Augenarzt bestätigt wurde. ;)
    • Um mich nochmal dem eigentlichen Thema zu widmen:

      Mit Pro X7 brennt man aus den Images für meinen Sony 3D SAL-Player problemlos abspielbare 3D Bluray Disks mit 2D Menü.

      Nun stellt sich die Frage ob man es damit gut sein lässt oder sich noch Sony Movie Studio dazu kauft um dann aus Pro X7 3840x1080 full sbs HQX exportiert um diese intermediate avi in MS zu einer hundertprozentigen Profile 5 Scheibe zu brennen, was sich zum weitergeben besser eignen würde. Allerdings wäre letzeres m. W. komplett ohne Menü.

      Zur Zeit bin ich völlig ?( ?( ?( ob ich nun dafür überhaupt mein extra für dieses Hobby gesparte Geld ausgeben soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HMZ1 ()

    • Nee, sbs half UHD ist noch immer die doppelte Auflösung von HD. Was UHD-TVs dazu sagen weiss ich nicht. Eine UHD MVC Encodierung würde nur dann Sinn machen, wenn die 4K blu-ray das spezifiziert hätte. Ob der stereoscopic player das kann weiss ich nicht.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • wolfgang schrieb:

      sbs half UHD ist noch immer die doppelte Auflösung von HD.

      Ja, das stimmt - jede "Seite" hätte dann 1920x2160pix.

      wolfgang schrieb:

      Was UHD-TVs dazu sagen weiss ich nicht

      Das wäre mal interressant zu erfahren. Außerdem ließe diese Variante u.U. auch andere Bild-Wechselfrequenzen zu, als das 3D eigentlich vorsieht.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • Denke diese Diskussion über 4k hat sich bald erledigt, denn ich würde jede Wette eingehen dass dies keinen Hype auslöst, was mir mein Kumpel verriet, der als Fachverkäufer in einem großen E-Markt arbeitet. Die Verkäufe der UHD TVs sind sogar stark rückläufig, wohl aus der Tatsache, dass es nirgend Futter dafür gibt, mit dem man sich über den angeblich sichtbaren Qualitätsgewinn freuen kann. So sieht es wohl noch sehr lange aus, denn es ist ja noch nicht mal die FHD Baustelle fertig bei den Programmanbietern und nun reden da schon einige von 4k, Was soll Otto Normalverbraucher damit? Bitte um Aufklärung! ?(
    • Na zumindest die 3D Fans die passive Systeme nutzen wollen können grundsätzlich 3D mit UHD 2x1920x1080 sehen. Und die Industrie ist selbst schuld wenn die 4K Blu-ray noch immer nicht lebt. Ansonsten hatten wir das schon bei HD, dass die Panele erst und dann der Content in HD gekommen ist.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • wolfgang schrieb:

      Ansonsten hatten wir das schon bei HD, dass die Panele erst und dann der Content in HD gekommen ist.


      Ja in "HD" kommen schon einige TV Programme, die sind aber noch weit von FHD (=1080p) entfernt. Aber, das stimmt, man känn sich BD in sehr guter Qualität ansehen. Meine Prognose die ich wage ist die, dass derjenige der heute schon einen überteuerten UHD TV kauft eine Uraltkiste hat, bis die dazu nötige Peripherie bereit steht, vorausgesetzt das wird überhaupt mal richtig umgesetzt.
    • HMZ1 schrieb:

      was mir mein Kumpel verriet, der als Fachverkäufer in einem großen E-Markt arbeitet. Die Verkäufe der UHD TVs sind sogar stark rückläufig

      Da würde ich mal nicht so vorschnell urteilen. Der Content ist die eine Sache. Die andere ist die, daß wenn erstmal eine Technologie bezahlt ist, dann gibt es i.d.R. auch kein zurück mehr. Im Klartext bedeutet das, daß es vermutlich keinen Käufer stört, wenn der TV 4K kann und er es aber nicht teurer bezahlen muß, als ein FHD-Gerät. Für ihn ist dann diese "Beigabe" kostenlos - auch wenn er 4k überhaupt nicht nutzen würde.
      @'HMZ1
      Du würdest auch keinen 64MB-USB Stick kaufen, wenn der 64GB-Stick das selbe kostet und zwar egal ob Du die Kapazität brauchst oder nicht. Ein i7 5800 CPU-Chip fällt genauso schnell vom Band wie seinerzeit ein 80386 - das meinte ich damit, wenn die Technologie erstmal bezahlt ist.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • An und für sich sind das schon Argumente, die wohl jder von uns Technikhobbyisten auf Anhieb versteht. Leider ist es aber einem Normalbürger nicht so einfach plausibel zu machen, dass er einen 4k TV "braucht" wenn der FHD noch nicht mal voll gefordert wird, mit dem was über den Äther rein kommt.
      Ausserdem kriegt man FHD TVs oft schon im Supermarkt billigst nachgeworfen, von UHD TVs habe ich noch keine solchen Hammerangebote gesehen, aber das kommt auch noch. Spätestens wenn die ihre Lager räumen, weil die Dinger niemand haben wollte :teufel:
    • Ehe ich es vergesse ich habe mir jetzt nach reiflicher Überlegung Magix Vido Pro X7 bestellt. In Summe bin ich da einfach am besten dran mit meinem JVC 24p Stereo Camcorder. Sollte ich tatsächlich mal eine 100%ig genormte 3D Bluray brennen müssen, kann ich mir immer noch Sony Movie Studio Pro 13 dazukaufen um damit aus den Full SBS HQX Intermediate Avi Dateien 3D Bluray zu brennen.

      Schönen Sonntag allen videotreffpunkt Mitgliedern! ^^
    • HMZ1 schrieb:

      Leider ist es aber einem Normalbürger nicht so einfach plausibel zu machen, dass er einen 4k TV "braucht" wenn der FHD noch nicht mal voll gefordert wird,

      Da ist meine Erfahrung ganz anders. Die Werbung hat da schon eine starke Basis gebildet und so gelingt es mir nicht einer Bekannten auszureden sich ein UHD-Gerät zu kaufen, das sie nur zum Fernsehen benutzen will. Selbst die einfachen 48" UHD-Geräte (ohne 3D) sind heute ab ca. 500€ so preiswert, daß selbst die 'Normalbürger' eher zu einem UHD Gerät greifen, selbst wenn man, wie in meinem Fall, versucht es ihnen auszureden. ;)

      UHD kommt nicht erst, sondern die UHD-Geräte werden schon längst rasant abgesetzt.

      3D hingegen hat den Zenit des 'Normalbürger'-Interesses schon lange überschritten und darum gegen die Hersteller nun auch dazu über wieder Geräte ohne 3D-Funktion anzubieten.
      LG
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elCutty ()

    • Sendestationen haben nie beabsichtigt, auf 1080 50p zu gehen, sondern entweder auf 720 50p oder 1080 50i.

      Wann man UHDTVs kauft ist eine andere Frage. Die ersten Geräte entsprechen wenig den finalen Specs, da muss man genau hinschauen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • elCutty schrieb:

      Die Werbung hat da schon eine starke Basis gebildet und so gelingt es mir nicht einer Bekannten auszureden sich ein UHD-Gerät zu kaufen, das sie nur zum Fernsehen benutzen will.

      Ich denke ganz allgemein, daß es immer einfacher ist, einem technisch unbedarften Käufer etwas aufzuschwatzen, als einem der die Technik versteht, weil er im Gegensatz zum ersteren weiß was er will.
      Natürlich gehen auch wir kompromisse ein beim Kauf, weil ers meist nicht genau das gibt, was man gern hätte. Oder man nimmt halt Funktionen mit, weil man sonst das was man will im Geraät ohne die ungewollten Funktionen auch die gewollten nicht bekommt.
      Wann man überhaupt ein neues Gerät kauft hängt ja von verschiedenen Dingen ab. Solange mein 3d/FHD in Ordnung ist werde ich nichts neues kaufen und sollte sich unerwarteter Weise das Teil verabschieden, dann passiert, daß was ich bereits sagte - dann wird halt 4k mitgenommen, obs dafür sofort eine Verwendung hat oder nicht. Ich bin aber auch der Meinung, daß die 4k-Geräte noch nicht ihr "Endziel" erreicht haben, es ist in etwa so wie seinerzeit mit den HD-Ready Geräten, da war eigentlich auch klar, daß das nicht der letzte Schuß ist.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • wolfgang schrieb:

      Sendestationen haben nie beabsichtigt, auf 1080 50p zu gehen,

      Das ist zumindest für das neue DVB-T2 wohl nicht mehr der Fall. Mit HEVC encodiert soll da auch 1080p50 gesendet werden.

      Neue UHDTVs versprechen das schon jetzt zu unterstützen ;)

      Hier noch ein Link zum künftigen 1080p50 Sendeformat.

      LG
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elCutty ()

    • old_det schrieb:

      Ich bin aber auch der Meinung, daß die 4k-Geräte noch nicht ihr "Endziel" erreicht haben,

      Davon würde ich nach der doch noch recht kurzen Zeit nicht ausgehen. Darum habe ich mich ja auch für ein günstiges UHDTV-Übergangs-Gerät entschieden, das meine jetzigen Forderungen voll erfüllt. Für ein solches Gerät wäre ich aber auch nicht bereit 3.5k€ bis 4k€ auszugeben ;)
      LG
      Peter
    • Trotz dieser durchaus interessanten Hypothesen werde ich vorerst keinen UHD TV anschaffen. Sollte sich das 4k Content Angebot entwickeln, lasse ich gerne mit mir reden. Meine 4 TV Geräte sind alle mit 3D Polfilter Technik und können allesamt Full HD. Für größere Darbietungen im Heimkino reicht mir mein Optoma DLP 3D Beamer. Damit bin ich rel. gut aufgestellt denke ich.

      Aber nun sind wir total vom eigentlichen Thema "Profile 5" abgekommen. Aber dazu habe ich momentan auch keine Fragen mehr. Die 3D Bluray aus den X7 Iso lassen sich problemlos abspielen auf meinem privaten Equipment und das reicht mir soweit. Sollte wirklich mal jemand eine 3D BD von mir haben wollen kann ich diese mit der oben beschriebenen Methode nachreichen, falls die aus X7 erstellte nicht laufen sollte.
    • HMZ1 schrieb:

      Meine 4 TV Geräte sind alle mit 3D Polfilter Technik und können allesamt Full HD.

      Eigentlich ist das falsch. Ein passives System basierend auf HD kann bei 3D eben bestenfalls die halbe full HD Auflösung. Und wenn man weiss dass die HD Consumer Kameras vielleicht 70-80% der Systemauflösung erreichen hat man von diesen Kameras noch weniger. Das ist einer der Gründe warum ich persönlich aktive Systeme nutze.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • wolfgang schrieb:

      Eigentlich ist das falsch. Ein passives System basierend auf HD kann bestenfalls die halbe full HD Auflösung. Und wenn man weiss dass die HD Consumer Kameras vielleicht 70-80% der Systemauflösung erreichen hat man von diesen Kameras noch weniger. Das ist einer der Gründe warum ich persönlich aktive Systeme nutze.


      Das ist mir klar, aber dann müsste man bei 4k Polfilter auch von 2k schreiben, weil die Auflösung systembedingt ebenfalls halbiert wird. Aber trotz dieser Wortklaubereien bin ich mit meinen Geräten durchaus zufrieden und die Bildqualtät ist für den Amateurbereich überzeugend.