Frage zur PlayStation 3

    • Du Jürgen, aber normal müsste ich ja bei der Einstellung Superweis auch über 235 was sehen können, kann ich aber nicht.

      Bezüglich der Playstation ist mir noch aufgefallen das sie überhaupt kein NTFS mag über USB HDD, ich weis ehrlich gesagt nicht wie ich die Files dann anschauen könnte ohne sie zu splitten und auf Fat32 HDD zu kopieren. Wenn dann müsste ich die Ordnerstruktur ändern damit sie klar kommt und nicht so tief verschachteln damit sie es über den Fritz Mediaserver wiedergeben könnte, will ich aber nur ungern.
      Was hast du denn für Erfahrungen mit einem guten MediaPlayer , Lothar. Ist ein WD TV zu empfehlen? Oder HD-Dune? Bin schon fast so weit das ich mir wirklich einen Player kaufe, vielleicht noch einen BR Player von Pioneer nur ob der alles frisst weis ich auch nicht so recht, hätte da mal vor längerer Zeit den LX53 im Auge gehabt.
      LG Andreas
    • AndreasBloechl schrieb:

      normal müsste ich ja bei der Einstellung Superweis auch über 235 was sehen können, kann ich aber nicht.


      Die Playsation3 hat bei mp4 Files einige Probleme, wenn ich mich richtig erinnere. Sie kommt eher noch aus der mpeg-Zeit. Dafür war sie allerdings wirklich gut. Es könnte also sein , dass sie das Superweiß eins mp4 Files nicht darstellt. Wenn es dir sehr wichtig ist, probiere ich es auch noch mal aus. Bist du sicher, dass es dein fernseher kann? Kannst du ausprobieren, indem du den Stick mit meinem Testvideo direkt an den fernseher anschließt.

      AndreasBloechl schrieb:

      Bezüglich der Playstation ist mir noch aufgefallen das sie überhaupt kein NTFS mag über USB HDD


      Das ist so, und eigentlich aus heutiger Sicht nicht mehr akzeptabel. Du kannst aber trotzdem auch längere Videos mit der PS3 wiedergeben, wenn du ein NAS oder PC mit DLNA Server benutzt. So habe ich es immer gemacht

      Für HD benutze ich als Mediaplayer einen OPPO BluRay Player. Aber Achtung, der spielt auch nicht alle Dateien ab. Aber alle aus dem legalen Umfeld! :thumbup:

      Gruß Jürgen
    • Ja, mein Problem mit dem Abspielen von NAS ist die Ordnerstruktur, dort ist so bis glaube ich ca. 6 Unterordnern nur in der Lage die anzuzeigen, alles was tiefer verschachtelt ist geht nicht mehr. Deswegen alle Anstrengung einen anderen Weg zu finden, will nicht mein Archiv mit über 1TB umschreiben. EXT2 und EXT3 Formate liest sie auch nicht, heute wieder den ganzen Tag getestet.

      Mein TV kann das anzeigen da bin ich sicher, habe die Tage die BD durchgeforstet und das nicht nur einmal. Der kann auch DeepColor, aber hilft ja nicht. Leider hat mein TV noch keinen USB, ist noch ein Pioneer Plasma.
      LG Andreas
    • HJS schrieb:

      Das ist so, und eigentlich aus heutiger Sicht nicht mehr akzeptabel.


      Richtig - das war ein weiterer Punkt, den ich schon ganz vergessen hatte. Das Teil ist inzwischen MM-technisch eher Schrott, denn das kann heute jeder China-Player für 100 Euro. Sony hat das aber nie nachgerüstet. Ein absolutes Nogo, auch wenn man das über einen DLNA-Server lösen kann.


      AndreasBloechl schrieb:

      EXT2 und EXT3 Formate liest sie auch nicht


      Jetzt verlangst Du aber etwas viel, denn das kann nicht einmal Dein Win-PC (ohne Zusätze)...
    • Ja Lothar, ich dachte vielleicht hätte sie irgendwie einen Linuxkernel und könnte das. Linux lese ich aber immer wieder ist nimmer so einfach möglich ohne tieferen Eingriff und das ist es mir nicht wert, roote auch meine Handys nicht weil ich die Zeit nicht aufbringen will. Mir reicht das ich mit den PC den Updates immer hinterherlaufen muß.
      Bin gestern wieder bis fast 3Uhr gesessen und getestet. Für Amazon Prime , Photo und Musik taugt sie aber schon, also doch nicht ganz so umsonst.
      LG Andreas