Panasonic TZ81 und TZ101 - kleine Digicams mit 4k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      100% sicher die richtigen Tasten? Also ich brauch auch durchaus mal 10 Versuche, man muss die Tasten gleichzeitig drücken und da man sich besonders auch bei der GX80 wegen der Anordnung der Tasten etwas verrenken muss, reicht es schon dass ein Finger bisschen Druck verliert und schon gilt die Taste nicht mehr als "gedrückt" und es funktioniert nicht.

      Berliner schrieb:

      100% sicher die richtigen Tasten? Also ich brauch auch durchaus mal 10 Versuche, man muss die Tasten gleichzeitig drücken und da man sich besonders auch bei der GX80 wegen der Anordnung der Tasten etwas verrenken muss, reicht es schon dass ein Finger bisschen Druck verliert und schon gilt die Taste nicht mehr als "gedrückt" und es funktioniert nicht.


      Ich besitze die TZ101 und hoffe, dass es dort dieselbe Tastenkombi ist.
      Meiner Meinung nach habe ich alles richtig gemacht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Werde es erneut versuchen.
      Achso ich dachte ich sei im GX80 Thread, weil ich nur das verlinkte Video beachtet habe.

      Also die Anleitung ist für die TZ101 etwas anders.

      Das Programmrad muss unbedingt auf "P" (und eben nicht "alles ausser A"), dann rechte Taste + Display (nicht Playback!) + AF Lock. Zurück geht es mit "Menü" + rechte Taste.

      dekaloc schrieb:

      "P", rechte Taste + Display + AF Lock ist mir jetzt klar. Nur was meinst Du mit "Zurück geht es mit "Menü" + rechte Taste"..? Ist das die Tastenkombi vor dem Ausschaltvorgang, oder das Reset zurück auf 25P..?

      Zurück zu 25/50p

      Das "interne" Zittern lässt sich auf Stativ mit ausgeschaltetem Stabilisator reduzieren. Reduzieren, nicht beseitigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Berliner“ ()

      kann man direkt neustarten. Nach der inoffiziellen 30p Umschaltung beträgt übrigens die Laufzeit 30min. Die laufen auch ohne Überhitzung durch. Es gibt nicht mal einen Hot Spot an der Kamera. Und die Kamera stückelt die Dateien nicht mehr in 4GB Häppchen, sondern zeichnet in 4k eine einzige große Datei auf (wenn mehr wie 4GB).
      Danke für die Rückmeldung!

      Da ich in Deinm Profil gelesen habe, dass Du auch die GX80 besitzt und ich zu der TZ101 nicht sooo viele 4k Vergleichsvideos im Netz gefunden habe .... wie ist denn die 4k Videoqualität im Vergleich zur GX80 oder GH4R? Mal abgesehen von den LowLight Aufnahmen?
      Das ist nicht wirklich zu vergleichen, da die TZ101 ein festes Objektiv hat. Insbesondere gegen die GX80 liegt sie aber deutlich hinten, wenn man sehr gute Objektive verwendet. In jeder Hinsicht, ob Lichtstärke, Schärfe, Bokeh etc. Auch gegen die LX100 hat sie keine Chance. Ich nutze die TZ101 in erster Linie bei Konzerten mit solidem Licht. Hier bringt der 1' Sensor trotz der mageren Lichtstärke einiges im Vergleich zu anderen Pocket Cams. Die anderen mit 1' Sensor haben meist nur dürren Zoom (LX100 oder Sony RX100) und die mit kleinem Sensor sind kaum brauchbar in Musikclubs. Für sonstige Einsätze nutze ich sie nicht wirklich, da sind LX100 und GX80 erste Wahl, knapp gefolgt von der FZ2000,wenn ich Zoom brauche.
      Dass die TZ101 nicht mit der GX80 mithalten hatte ich schon erwartet, allerdings nicht das sie deutlich hinten liegt, wie Du schreibst.
      Ich hatte überlegt meine derzeitige "Taschenkamera" TZ25, durch die TZ101 zu ersetzen, mit dem Ziel, Fotos aus den UHD Aufnahmen rausschneiden zu können.
      Für richtig gute Aufnahmen habe ich besseres Equipment (Sony APS-C und Vollformat).
      Hallo,

      ich habe die GX80 und auch die TZ101. Die LX100 und die FZ1000 hatte ich. Also, ich kann nur schreiben, dass ich die Unterschiede bei normalen Lichtverhältnissen nicht so krass sehe.
      An der GX80 verwende ich meist das sehr gute Olympus 12-40mm/f2.8. Es stimmt, das die LX100 noch etwas besser war als die TZ101, aber da fehlte mir einfach der längere Telebereich.
      Wenn Du mir Deine E-Mail-Adresse sendest, dann lade ich Dir mal Originalclips von beiden Cams hoch.

      Gruß und frohes neues jahr
      Det.
      Das Geraffel: Pana SD707 + GX80 + LX100 + TZ101 + Nik D610 + Olympus OMD-E-M5 + GoProHero3+ -BlackEdition
      @MovieDet
      Vielen Dank für das Angebot! Evtl. komme ich darauf zurück, im Moment bin ich aber eher davon abgekommen.
      Dir auch noch ein frohes neues Jahr :)

      @Berliner
      TZ101 besser TZ25 würde ich schon mal stark davon ausgehen. Wobei die ganzen TZ-ten nach der TZ25 nicht überzeugend waren.
      Eigentlich hatte ich ja gehofft, dass die Sony mit der HX80 auch eine 4k rausbringt, aber das war nix. Mal schauen, ob in in der ersten Jahreshälfte was kommt ....
      Ja..die TZ25/31 (die 25 hatte ich selber) waren die letzten guten TZ Kameras mit 1/2,3 Sensor. Alle danach wurden durch noch mehr Pixel auf dem Minisensor immer schlechter und selbst bei der Rolle rückwärts mit der TZ71 reichte es nicht um an alte Qualität (wozu auch die TZ7 zählt) anzuschließen. Höhepunkt war dann die TZ81, die nicht nur ich entsetzt schnell wieder an den Absender retoure hab gehen lassen. Die TZ101 ist aber wieder ein sehr brauchbares Stück Pocketcam.

      Berliner schrieb:

      ... reichte es nicht um an alte Qualität (wozu auch die TZ7 zählt) anzuschließen.

      Die TZ7 setzte für mich damals den Schlußstrich, bis ich jetzt mit der TZ101 einen vernünftigen Nachfolger habe. Aber auch ich würde mir wünschen, daß da was vernünftiges von Sony kommt, denn das Handling der Panasonic ist nicht so mein Ding.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****