Probleme mit Fokusierung bei der SONY HVR V1E

    • Probleme mit Fokusierung bei der SONY HVR V1E

      Hallo, ich bin neu hier im Forum beschäftige mich seit einigen Jahren mit Film- und Filmschnitt, allerdings nur als Hobby.
      Gern stelle ich mich auch ausführlicher vor, allerdings habe ich hier keinen geeigneten Thread gefunden.
      Gibt es hier so etwas wie ein Vorstellungs-Thread?

      Zu meinem Anliegen, in der Hoffnung, dass ich hier Hinweise bekomme, eine ausführliche Internet-Recherche hat leider nichts gebracht.

      Ich hatte bis vor einem Jahr eine Sony DSR-PD150 und war bis dahin sehr mit den erzielten Ergebnissen zufrieden (vor allem was die Low-Light-Eigenschaften betrifft).
      Dann wollte ich (mal endlich) auf HD umsteigen und habe mich nach langer Suche für die HVR V1E entschieden.
      Bei guter Beleuchtung ist alles zufriedenstellend, fehlt etwas Licht, z.B. in schwach beleuchteten Räumen, erzeugt mir die Kamera unscharfe Bilder.
      Ich habe viel ausprobiert, sowohl mit manuellem Fokus als auch im Automatikmodus, leider ohne Erfolg.
      Nun besitze ich ein zweites baugleiches Modell und habe erhebliche Unterschiede in der Bildqualität festgestellt und keine Erklärung dafür.
      Ich muss dazu sagen, dass ich beide Kameras gebraucht (beide von Händlern) gekauft habe und nicht weiß, was damit evtl. angestellt wurde.

      Ich habe nun ein paar Vergleichsaufnahmen mit folgenden Einstellungen gemacht:
      Blende 1.8,
      Gain 18dB,
      manueller Fokus,
      Shutter 50,
      alle Einstellungen gleich, beide Kameras nebeneinander
      sowohl gezoomed, nicht gesoomt,
      etwas heller beleuchtet und ohne künstliches Licht

      Hier die Ergebnisse -> unbearbeitete Screenshots aus dem Schnittprogramm

      1. Aufnahme: nicht gezoomt, normale (künstliche) Beleuchtung

      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_HELL_FERN_NEU.jpg
      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_HELL_FERN_ALT.jpg

      2. Aufnahme: gezoomt, normale (künstliche) Beleuchtung

      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_HELL_NAH_NEU.jpg
      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_HELL_NAH_ALT.jpg

      3. Aufnahme: gezoomt, keine Beleuchtung (natürliches Restlicht)

      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_DUNKEL_NAH_NEU.jpg
      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_DUNKEL_NAH_ALT.jpg

      4. Aufnahme: nicht gezoomt, keine Beleuchtung (natürliches Restlicht)

      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_DUNKEL_FERN_NEU.jpg
      licht-und-laser.de/Media/folders/cam/CAM_DUNKEL_FERN_ALT.jpg

      Man sieht, hoffe ich, deutlich die Schärfe-Unterschiede.
      Beide Kameras wurden zunächst automatisch fokusiert und ggf. nachgestellt.
      Dafür habe ich auch den Fokusassistenten (Kantenmarkierung) eingesetzt.
      Auch wenn die Bilder eine schlechte Fokusierung suggerieren, es ging nicht besser.

      Hat hier jemand eine Erklärung für diesen seltsamen Effekt und gibt es eine Lösung dafür?
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Toleranzen zwischen Kameras einer Serie so erheblich sind.

      Ich würdet mir sehr helfen!

      Vielen Dank!
    • Die zweite Aufnahme sieht eher so aus, als würde sie durch eine Milchglasscheibe aufgenommen sein. Eine Fehlfokussierung ist das eher nicht, eher ein optischer Defekt. Aus der Ferne kann man da nicht viel sagen, befürchte ich.

      Ich hätte allerdings sicher keine HDV-Kamera gekauft, die vor ca. 6 Jahren hergestellt worden ist. Auch wenn das damals ein sehr gutes Modell für die Verwendung von DV-Bändern war. Ich bin froh, dass ich die Bänder los bin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wenzi ()

    • @Wenzi

      Erst einmal vielen Dank für deine schnelle Antwort.

      Mir ist bewusst, dass ich nicht up-to-date bin, wenn man aber bedenkt,
      dass ich bis vor einem Jahr noch mit Standard-DV gearbeitet habe (mehr war ja auch nicht nötig, kam dann eh immer auf DVD),
      ist das doch schon ein gewaltiger Schritt nach vorn. ;)

      Müsste sich ein optischer Defekt nicht auch bei Aufnahmen unter besseren Lichtbedingungen zeigen?
    • Hallo,

      willkommen hier!

      Also ich teile Lothars Einschätzung - es ist so eine Sache heute noch auf einen HDV-Camcorder umzusteigen, der heute technisch gar arg veraltet ist. Dein Gerät ist offenbar eine aufgemotzte Profivariante meiner alten FX1 - und die war durchaus mal gut. Aber mit HDV und damit nicht einmal full-HD Auflösung ist das so eine Sache.

      alex180274 schrieb:

      Müsste sich ein optischer Defekt nicht auch bei Aufnahmen unter besseren Lichtbedingungen zeigen?

      Ich habe mir nur die ersten beiden Links angesehen und die sind unter halbwegs guten Lichtbedingungen gemacht.

      Und ja, auch ich würde schätzen dass die Kamera offenbar einen optischen Defekt hat. Kannst du das Teil noch zurück geben - weil von einem Händler gekauft? Genauers können wir auf die Ferne sicherlich nicht sagen. Und ich habe sogar meine Zweifel ob sich eine Reparatur noch auszahlen würde, aber auch das ist schwer zu sagen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die Profivariante der FX1 ist der Z1, übrigens ein ganz guter Camcorder, die V1E war nie so gut!
      Die Profivariante der FX7 ist das obengenannte Modell.
      Beide Camcorder FX7 und auch das Profimodell geben glaube ich über HDMI 1920x1080i in 4.2.2 8 bit aus. Mit der Atomos Ninja zu vewenden.

      Dirk PEL
    • alex180274 schrieb:

      Der Händler hat 12 Monate Gewährleistung gegeben.
      Jetzt natürlich nachzuweisen, dass dieses Problem schon von Anfang an bestand, ist sicher schwierig.

      Wieso liegt die Nachweispflicht bei dir? Und abgesehen davon hast du ja offenbar genug Belegmaterial - auch hier schon gepostet. Bei einem HD-Camcorder sollte schon auch eine gewisse HD-Qualiät rauskommen.

      Was der Händler allerdings machen kann ist so eine Frage, Austauchgeräte wird er ja nicht haben. Vielleiht das Gerät auf seine Kosten herrichten lassen?

      dirk_pel schrieb:

      Die Profivariante der FX1 ist der Z1, übrigens ein ganz guter Camcorder, die V1E war nie so gut!
      Die Profivariante der FX7 ist das obengenannte Modell.
      Beide Camcorder FX7 und auch das Profimodell geben glaube ich über HDMI 1920x1080i in 4.2.2 8 bit aus. Mit der Atomos Ninja zu vewenden.

      Die FX1 habe ich ja noch bei mir wo herumstehen - und ich fand sie nicht schlecht. Für ihre Zeit halt. Sie war damals der erste HDV-Camcorder und eines der letzten Geräte das noch nicht CMOS sondern CCDs gehabt hat - und ein 3Chiper. Leider halt noch ohne HDMI Ausgang - richig HDMI hatte erst das Nachfolgegerät.

      Dass über HDMI die Ausgabe zu 1920x1080 und vermutlich 60i erfolgt, aus dem die Atomos Geräte das Originalsignal wieder rekonstruieren, stimmt wohl. Leider sinds wohl echt nur 8bit.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung