neuen PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      ich entschuldige mich schon im Voraus,
      dass ich dieses oft diskutierte Thema noch mal
      aufgreife.
      Dennoch kurz gefragt:

      Ist diese gebrauchte Workstation für
      "gehobenen"HD-Schnitt geeignet, evtl. mit neuer GPU?

      Fujitsu Celsius M720 PC
      Xeon 8C E5-2660
      Ram 32GB
      SSD 128GB + 2TB HDD
      Quadro 2000

      Danke für die Antworten
      und habt bitte Verständnis
      für den alten Graukopf.
      Mein letztes System war
      DV und Storm - basiert!

      Schönen Abend noch
      Hartmut
    • hallo Hartmut

      .... ich stelle mal die techn. Daten deiner CPU herein
      Launch Date Q1'12
      # of Cores 8 .......# of Threads 16
      Processor Base Frequency 2.2 GHz
      Max Turbo Frequency 3 GHz
      Intel® QPI Speed 8 GT/s
      Max Memory Bandwidth 51.2 GB/s

      Falls du noch immer Edius als Schnittsystem verwendest... bitte beachten
      Diese CPU hat => KEIN Quicksyc
      Damit sind alle Vorteile die ein Edius-Anwender aus Intel- Quicksyc nutzen könnte => nicht verfügbar
      (Vorschauschnelligkeit / Renderzeiten bei H.264 von etwa 1/6 gegenüber ohne Quicksync)

      Wir haben auch keinen Preis für diesen 8 Kerner geliefert bekommen,
      damit ist auch kein Kostenvergleich / Kostenabwägung mit einem heutigen aktuellem 4 Core + Quicksync PC möglich.
      Mal abgesehen von der Garantiezeit bei einem neuen PC ... für einen "Graukopf" eventuell interessant

      husch husch, zurück in mein Grufterl, und Deckel zu....sagt der "Weiß-Kopf" Hans ....... :wink2:
    • Mir stellen sich folgende Fragen:

      1. Soll hier Edius als NLE verwendet werden? Oder eine andre NLE?

      2. Ein Xeon System ist grundsätzlich recht leistungsfähig - auch Workstations für Edius werden von Fachhändlern durchaus so bestückt. Allerdings ist der Preis auch entsprechend hoch und sollte vielleicht vom Fachmann geplant und gebaut werden. Selbstverständlich ist der Punkt von Hans richtig, dass hier wohl kein Quicksync verwendet werden dürfte.

      Die Frage ist für mich, ob bewußt in ein derart teures System investiert wird. Weil wenn, dann besteht hier nicht nur HD-Fähigkeit sondern auch UHD/4K Fähigkeit. Nur für HD würde es so einen teuren Prozessor vermutlich nicht brauchen. Ist das also Absicht - und as soll wirklich für Material bearbeitet werden?

      3. Eine weitere Frage wäre die Quadro 2000. Wenn, dann würde ich die letzte Generation der Quados nehmen - nämlich eine Quadro K2200.

      Die Quadro ist auch insofern zu hinterfragen, also sie eigentlich als Vorteile primär die 10bit Darstellungmöglichkeit hat - und (sollte das relevant sein) über nvidia 3D vision auch eben eine 3D Unterstützung hat. WENN Edius die NLE deiner Wahl ist profitiert aber Edius von einer CUDA Unterstützung eher wenig (bei gewissen Effekten). Es stellt sich die Frage, ob - gerade für Edius - nicht die bessere Wahl eine preiswertere Grafikkarte sein könnte.

      Und - wenn eine hochwertige Vorschau ala DV Strom von Interesse ist, dann könnte man gerade für Edius sich die Blackmagic Intensity 4K überlegen - oder wenns teurer sein soll auch noch die Decklink 4K extreme. Diese Karten bieten auch 10bit Vorschau und das in normierten Farbräumen. Aber selbstverständlich kann Edius auch die Ausgabe über eine Grafikkarte.

      Überlege daher bitte, ob das System UHD/4K fähig sein soll - und ob du die 10bit 422 Vorschau haben willst oder ob du das nicht brauchst.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Stimmt. Aber die Alternative ist immer der gezielte Neubau. Und Fragezeichen sind wie sie sind.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Danke für die Erläuterungen!

      Ich wollte mir zunächst "nur" Edius Neo
      zulegen.
      Ich frage gleich noch weiter:

      1. Welche Xenons wären denn geeignet?
      2. Was ist besser ein System mit i7 4790 (K) oder
      6700 oder
      doch der 5820? (140 W!)

      Graukopf macht erst mal Mittagsruhe!
    • Ich wollte mir zunächst "nur" Edius Neozulegen.

      Edius Neo ...ist ein absolut totes, unsupportetes Produkt
      letztes Update = EDIUS Neo Software v3.52 Update ...Released: 2012-10-18

      seither 2012 kam nichts mehr.... und wird auch sicher nichts mehr kommen.

      Graukopf fragt zwar (viel) .. aber schreibt nicht, was er eigentlich machen will
      OK HD...das wissen wir... mehr aber nicht.. aber
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind derzeit zur Verfügung ..
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind eventuell in Reichweite der Anschaffung

      1080 50p im Sony XAVC-Long GOP ist zwar auch noch nur HD
      aber geht nicht auf jeder veralteten Schnittsoftware zu importieren...

      nur 8bit Quellmaterial ... oder mehr ?? was soll daraus werden??
      nur USB Stick / USB Festplatte ...oder doch BluRay + DVD ??

      sorry Graukopf, ein wenig mehr "die Hosen runterlassen" alias sinnvolle Info liefern, solltest du imho schon... :beer:
    • vienna1944er schrieb:

      Graukopf fragt zwar (viel) .. aber schreibt nicht, was er eigentlich machen will
      OK HD...das wissen wir... mehr aber nicht.. aber
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind derzeit zur Verfügung ..
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind eventuell in Reichweite der Anschaffung

      Wie wahr!

      Ohne diese Infos ist es eigentlich schwierig.

      Und ich weiß auch nicht wie man die Sache beurteilen soll, was Anschaffungspreise angeht. Sollen/Müssen es den Xeons sein? Oder reicht ein aktueller 6-Kerner oder 8-Kerner (im Fall einer Neuinvestition).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hallo Wolfgang,

      Du hast die Blackmagic extreme angeschafft. Ist das die 12G oder 6G Version. Wenn es die 6G ist, warum nicht die Studio.

      Gruss
      VideoFunny
    • Es ist bei mir die Decklink 4K Extreme, also 6G. Nicht die 12G weil die noch teurer ist, und nicht die Studio weil die Extreme auch mit 6G noch die Ausgabe von UHD 50p kann, sowie die Ausgabe zu 3D.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich muss diese Thema nochmal hochholen:
      Ausgangslage: ich filme mit einer Sony FDR-AX53 mit der Auflösung 3840x2160 25p
      Die Bearbeitung mit Vegas Pro V14 geht noch einigermaßen, nur die Vorschau trotz Proxys ist bei Überblendungen stark ruckelnd bis hin zu nicht sichtbarer Vorschau solange, bis die Überblendung vorbei ist. Daher überlege ich, einen neuen PC anzuschaffen.
      Mein derzeitiges schon etwas betagtes System ist ein I7-4770 mit 3,4GHz Takt und nVidia GTX-970. Mit der Trial Version von V15 komme ich auch mit meinen 8GB Hauptspeicher schon an die Grenzen, wobei die Erweiterung des Hauptspeichers das kleinere Problem wäre
      Auch wäre es schön, wenn die Renderzeiten etwas kürzer wären. Zurzeit rendere ich noch nach 'BlueRay', da ich (noch) keinen 4K TV habe.
      Das nur als Vorinformation, nun zu meinen Fragen:
      1. Lohnt es sich auf den I7-7800X zu setzen?
      2. Wenn ja, bringen die 6 physikalischen Kerne für Vegas V14/15 etwas, resp. kann Vegas mehr als 4 Kerne nutzen?
      3. Wäre es sinnvoller, einen preislich in etwa im selben Rahmen liegenden Xeon Prozessor zu wählen (z. B.Xeon E5-1630v4, 3.70GHz, 10MB, 4 Cores)?
      4. Reicht für Vegas z. B. eine nVidia GTX-1070 (z. B. MSI GeForce GTX 1070, 8GB gDDR5), oder wäre eine Quadro P2000 5GB besser? Die NVIDIA Quadro P4000 8GB ist ja leider doch deutlich teurer

      5. Sollte ich auf eine Zusatzkarte (Blackmagic, Decklink) setzen, wenn ja welche? Bringt eine derartige Karte bei meinen '1 Monitorsystem' überhat etwas? Dabei sollte es im preislichen Rahmen bleiben ~300,00 EUR.
      Ich benutze meistens nur einen Monitor. Ansonsten mache ich keine CPU intensiven Arbeiten am PC, nur die normalen 'Büroarbeiten' und hin und wieder mal euin (aktuelles) Spielchen.

      Schonmal vielen Dank für Tipps und Hinweise, ergo-hh
    • Ja es lohnt sich auf die neue Prozessorgeneration zu warten und dort einen 6-Kerner mit Quicksync zu nehmen. Unbedingt sogar.

      Vegas nutzt durchaus mehr als nur 4 Kerne.

      Da Vegas eher höhere Prozessortaktungen will sind die preiswerteren aber eher tief getakteten Xeons für Vegas oft enttäuschend.

      Die 1070er reicht meist völlig, wenn man mit VP15 auch mit das rasche Rendern über die Karte will. Eine Quadro ist primär für 3D wichtig, dann aber nicht unter Win10.

      Blackmagic bringt dir dann was wenn du eine normierte Vorschau haben willst. Zumindest sollte der Monitor (werks) kalibriert sein. Für HDR kann es in Zukunft was bringen, aber das ist noch eher weit weg. Man kann sicherlich auch über die Grafikkarte gehen, und später nachrüsten.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Vielen Dank für die Antwort und Tipps. Dann werde ich mal schauen, wie es mit den Lieferterminen für den I7800X (oder wenn mich die Kaufwut packt des i7-7820) aussieht.

      Ich schwanke noch, ob ich auf Fertigssteme warten oder ob ich den Trumm selber zusammenbauen soll. Ich würde es mir ohne Probleme zutrauen, habe nur Angst, wenn etwas nicht funktioniert. Ich fürchte, das würden endlose Diskussion mit den Händlern werden, wer denn nun das 'Karnickel' ist ;( . Schau'n wir mal.

      Gruß ergo-hh
    • Hallo ergo,

      ich hatte mir letztes Jahr für 865 Euro einen PC für den 4K Schnitt gekauft. Der funktioniert perfekt und hat auch mit 3 Bildspuren inkl. Bild in Bild, Bildkorrekturen und mehren Tonspuren kein Problem.

      hier:
      google.de/url?sa=t&rct=j&q=&es…ZHHoWLK7pqWu5yq-ySmCw68sA

      Gruß, Paul
    • Na und welche Maschine war das? Prozessor, Board, GPU, RAMs?

      Und die läuft mit Edius - und nicht wie hier angestrebt mit Vegas.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • diese:
      JZ Computer Z170 6700 Skylake Power
      - Midi Tower CM Force 500 mit 500W be quiet! SystemPower8
      - Modernes Motherboard von ASRock Z170 Pro4 S1151
      - Intel Skylake Core™ i7-6700 3,40-4,00 GHz 8 MB Cache
      - CPU Kühlertower Heatpipe Arctic Cooling Freezer 7 Pro2
      - 8 GB DDR4 Corsair LPX Speicher PC19200 2400 MHz CL14
      - SATA3 SSD Samsung 750 Evo 250 GB und 540 MB/s lesen
      - SATA3 HDD Seagate Barracuda 1 TB 7200 U/min 64 MB Cache
      - DVD+-RW Brenner Dual Layer LG GH24NSD1 Black
      - Komplette anschlussfertige Montage mit Software Installation
      Features:
      DualDDR4 - Realtek ALC892 HD Sound - 6x SATA3, 1x UltraM.2
      1x Intel Giga LAN - 2x USB2 und 7x USB3 SuperSpeed
      1x HDMI und 1x DVI-D Bildschirmanschlüße

      Gruß, Paul
    • Schön und gut, aber ich wollte mir jetzt keinen neuen PC anschaffen, der auf dem Weg nach Hause schon veraltet bzw. bereits veraltet ist :rolleyes: .
      Die Hardware macht relativ rasante Entwicklunngsschritte und Software wird auch imnmer 'hungriger'. Daher soll es schon ein aktuelles System werden, das vielleicht auch 6 Monate später noch einigermaßen aktuell ist :D

      Gruß ergo-hh
    • otmar schrieb:

      Dann darf du aber nie einen neuen PC kaufen...
      Ich denke mal, die Frage ist, wie man "einigermaßen aktuell" definiert. ;)

      Davon abgesehen, wäre mir die Konfiguration aus Post #16 schon ein wenig schwach auf der Brust, auch wenn darauf UHD-Schnitt laufen soll. Für meine Anwendungen brauche ich mehr RAM und mehr Plattenspeicher.

      Jack43 schrieb:

      JZ Electronic verkauft keine Ladenhüter!
      Das mag sein. Aber sie verkaufen anscheinend auch keine High-End-PCs bzw. Workstations. Ich habe im Februar diesen Jahres mal nachgefragt.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.