neuen PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo,
      ich entschuldige mich schon im Voraus,
      dass ich dieses oft diskutierte Thema noch mal
      aufgreife.
      Dennoch kurz gefragt:

      Ist diese gebrauchte Workstation für
      "gehobenen"HD-Schnitt geeignet, evtl. mit neuer GPU?

      Fujitsu Celsius M720 PC
      Xeon 8C E5-2660
      Ram 32GB
      SSD 128GB + 2TB HDD
      Quadro 2000

      Danke für die Antworten
      und habt bitte Verständnis
      für den alten Graukopf.
      Mein letztes System war
      DV und Storm - basiert!

      Schönen Abend noch
      Hartmut
      hallo Hartmut

      .... ich stelle mal die techn. Daten deiner CPU herein
      Launch Date Q1'12
      # of Cores 8 .......# of Threads 16
      Processor Base Frequency 2.2 GHz
      Max Turbo Frequency 3 GHz
      Intel® QPI Speed 8 GT/s
      Max Memory Bandwidth 51.2 GB/s

      Falls du noch immer Edius als Schnittsystem verwendest... bitte beachten
      Diese CPU hat => KEIN Quicksyc
      Damit sind alle Vorteile die ein Edius-Anwender aus Intel- Quicksyc nutzen könnte => nicht verfügbar
      (Vorschauschnelligkeit / Renderzeiten bei H.264 von etwa 1/6 gegenüber ohne Quicksync)

      Wir haben auch keinen Preis für diesen 8 Kerner geliefert bekommen,
      damit ist auch kein Kostenvergleich / Kostenabwägung mit einem heutigen aktuellem 4 Core + Quicksync PC möglich.
      Mal abgesehen von der Garantiezeit bei einem neuen PC ... für einen "Graukopf" eventuell interessant

      husch husch, zurück in mein Grufterl, und Deckel zu....sagt der "Weiß-Kopf" Hans ....... :wink2:
      Edius 7.30 + Storm 3G; PProCS5.5; Neo-3.55;
      Mir stellen sich folgende Fragen:

      1. Soll hier Edius als NLE verwendet werden? Oder eine andre NLE?

      2. Ein Xeon System ist grundsätzlich recht leistungsfähig - auch Workstations für Edius werden von Fachhändlern durchaus so bestückt. Allerdings ist der Preis auch entsprechend hoch und sollte vielleicht vom Fachmann geplant und gebaut werden. Selbstverständlich ist der Punkt von Hans richtig, dass hier wohl kein Quicksync verwendet werden dürfte.

      Die Frage ist für mich, ob bewußt in ein derart teures System investiert wird. Weil wenn, dann besteht hier nicht nur HD-Fähigkeit sondern auch UHD/4K Fähigkeit. Nur für HD würde es so einen teuren Prozessor vermutlich nicht brauchen. Ist das also Absicht - und as soll wirklich für Material bearbeitet werden?

      3. Eine weitere Frage wäre die Quadro 2000. Wenn, dann würde ich die letzte Generation der Quados nehmen - nämlich eine Quadro K2200.

      Die Quadro ist auch insofern zu hinterfragen, also sie eigentlich als Vorteile primär die 10bit Darstellungmöglichkeit hat - und (sollte das relevant sein) über nvidia 3D vision auch eben eine 3D Unterstützung hat. WENN Edius die NLE deiner Wahl ist profitiert aber Edius von einer CUDA Unterstützung eher wenig (bei gewissen Effekten). Es stellt sich die Frage, ob - gerade für Edius - nicht die bessere Wahl eine preiswertere Grafikkarte sein könnte.

      Und - wenn eine hochwertige Vorschau ala DV Strom von Interesse ist, dann könnte man gerade für Edius sich die Blackmagic Intensity 4K überlegen - oder wenns teurer sein soll auch noch die Decklink 4K extreme. Diese Karten bieten auch 10bit Vorschau und das in normierten Farbräumen. Aber selbstverständlich kann Edius auch die Ausgabe über eine Grafikkarte.

      Überlege daher bitte, ob das System UHD/4K fähig sein soll - und ob du die 10bit 422 Vorschau haben willst oder ob du das nicht brauchst.
      Wolfgang, es handelt sich um eine gebrauchte Workstation!
      Beste Grüsse von Bruno!
      Bridgekamera DMC-FZ300(UHD), Sony Xperia Z2(UHD), UHD-Verwertung in FHD, EDIUS Pro 8.x, i7-6700 & i7-870-Videoschnitt-PC, Windows 10 Home - 64Bit & Sonstiges.
      # Meine Beiträge sind durch die Meinungsfreiheit geschützt. Sollte sich jemand provoziert, kritisiert, gestichelt oder beleidigt fühlen, entschultige ich mich hiermit und bitte um Beitragslöschung #
      Ich wollte mir zunächst "nur" Edius Neozulegen.

      Edius Neo ...ist ein absolut totes, unsupportetes Produkt
      letztes Update = EDIUS Neo Software v3.52 Update ...Released: 2012-10-18

      seither 2012 kam nichts mehr.... und wird auch sicher nichts mehr kommen.

      Graukopf fragt zwar (viel) .. aber schreibt nicht, was er eigentlich machen will
      OK HD...das wissen wir... mehr aber nicht.. aber
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind derzeit zur Verfügung ..
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind eventuell in Reichweite der Anschaffung

      1080 50p im Sony XAVC-Long GOP ist zwar auch noch nur HD
      aber geht nicht auf jeder veralteten Schnittsoftware zu importieren...

      nur 8bit Quellmaterial ... oder mehr ?? was soll daraus werden??
      nur USB Stick / USB Festplatte ...oder doch BluRay + DVD ??

      sorry Graukopf, ein wenig mehr "die Hosen runterlassen" alias sinnvolle Info liefern, solltest du imho schon... :beer:
      Edius 7.30 + Storm 3G; PProCS5.5; Neo-3.55;

      vienna1944er schrieb:

      Graukopf fragt zwar (viel) .. aber schreibt nicht, was er eigentlich machen will
      OK HD...das wissen wir... mehr aber nicht.. aber
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind derzeit zur Verfügung ..
      welche Cams (mit welchen neueren Codecs) sind eventuell in Reichweite der Anschaffung

      Wie wahr!

      Ohne diese Infos ist es eigentlich schwierig.

      Und ich weiß auch nicht wie man die Sache beurteilen soll, was Anschaffungspreise angeht. Sollen/Müssen es den Xeons sein? Oder reicht ein aktueller 6-Kerner oder 8-Kerner (im Fall einer Neuinvestition).
      Es ist bei mir die Decklink 4K Extreme, also 6G. Nicht die 12G weil die noch teurer ist, und nicht die Studio weil die Extreme auch mit 6G noch die Ausgabe von UHD 50p kann, sowie die Ausgabe zu 3D.