Schlechte DVD im Gegensatz zum MPEG-Video

    • Schlechte DVD im Gegensatz zum MPEG-Video

      Hallo zusammen,
      habe in Edius 8 ein paar Fotos (1920x1080 px) in die Timeline gelegt und als Film auf „Datenträger brennen“ lassen, Einstellungen: DVD, MPEG2, Original 24 Mbit/s und 847 MB.

      Die Wiedergabe der DVD zeigt aber ein deutlich schlechteres Bild als die Wiedergabe einer gleichzeitig erstellten
      MPEG-Datei über „in Datei ausgeben“.
      .
      Kann das wirklich an der unterschiedlichen
      Bitrate: 15 mbps <> 8 mbps
      und an der unterschiedlichen
      Bildgröße: 1920 x 1080 <> 720 x 576 px
      liegen?
      Danke euch und schöne Grüße
      Helmut








    • Natürlich verlierst du Zeilenauflösung wenn du von einem HD-Format auf ein SD-Format wechselt. Das kostet natürlich auch Schärfe. Diese downconversion ist gar nicht so trivial, darum sind ja tools mit hochwertigen Methoden (Lanczos3) hier bevorzugt zu nutzen. Aber trotzdem wirds immer Auflösung kosten müssen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • derUnterschied in Deinen beiden Bildern ist schon etwas krass,kommt aber von der Bearbeitung in Deinem Photobearbeitungsprogramm her.

      Format_Settings GOP M=3 N=15 solltest Du für PAL ändern in M=3 N=12

      Schaue auch mal die Angaben bei den beiden
      Bits/Pixel*Frame an
      je weniger desto schlechter.

      Hab zwar selber nur SD Material 4:2:2 das ich nach der Filterung in mpeg2 mit 14 bis 15`000 kbps codiere.
      GOP`s natürlich komplett und alle geschlossen und DCT noch etwas erhöht.
      je nach Quellmaterial BFF oder TFF
      Hier ein Beispielscreen.
      Dateien
      • MPEG2_PAL.mpg.png

        (18,4 kB, 89 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Besten Dank euch beiden.

      @ Wolfgang: Edius kann sicherlich nicht Lanczos3, oder? Das heißt dann, daß ich nicht aus der Edius-Timeline brennen sollte?

      @ Wendo:
      Die von dir eingestellte Bitrate von 14 Mbps entspricht ja in etwa meiner von 15 Mbps beim MPEG2-Video. Für eine „normale“ DVD geht doch gar nicht mehr als 8 Mbps fürs Video?
      GOP N=12 werde ich beim nächsten Mal einstellen. In deinem Screenshot wird aber GOP=variabel angezeigt. Das kann ich bei mir im Edius (Exportieren > auf Datenträger brennen) aber nicht einstellen !?

      Schöne Grüße
      Helmut
    • Doch, kann es. Schau dir mal die aktuellen Diskussionen im Edius Bereich hier an.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hallo zusammen,
      5 Wochen sind vergangen und ich wollte dieses Thema nun doch noch mal anpacken. Habe gerade wieder eine DVD direkt aus der Edius-8-Timeline brennen wollen, und keine Möglichkeit gefunden, auf
      GOP M=3 und N=12 für meine PAL-DVD einzustellen, geschweige denn, das gute Lanczos3 zu aktivieren. Konnte lediglich die Video-Bitrate von 8 auf 9,5 Mbit/s hochschrauben, indem ich auf Audio-Qualität verzichtet habe.
      Oder wäre es besser, mit Edius eine entsprechende große MPEG2 zu erzeugen und diese dann nur noch auf eine DVD zu brennen? Oder aber noch besser:
      Für eine „Filmvorführung“ mittels Laptop und Beamer gleich eine „höherwertige“ MPEG2 mit z.B. 25 Mbits/s zu kodieren?
      Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen?
      Herzlichen Dank und beste Grüße
      Helmut

    • Hallo Helmut,

      ich nutze nur Edius Neo, da gibt es die Möglichkeit ein Pal-DVD zu erstellen, die Werte lasse ich eigentlich unangetastet.
      Das heruntergerechnete Bild muss schlechter sein als das original (bei mir nur HDV) - aber so schlecht wie oben in Deinem Beispiel ist es nie !
      Das trifft bei mir allerdings auf Video zu.

      Mache ich was mit Bildern, skaliere ich die erst runter, bearbeite das Resultat, schärfe bei Bedarf nach und lade die "fertigen Bilder" die das Ziel-Format haben ins Programm.

      DVD eignen sich nur zur Weitergabe - DVD Player sind halt bequem und weit verbreitet.

      Zur Vorführung wähle ich immer das maximal mögliche Format, was mein Equipment noch händeln kann. Das wird in Datei ausgegeben, vom Stick dann per / Laptop / Mediaplayer an Beamer ausgegeben.

      mfg
      Roland
    • Hallo Roland,
      besten Dank für deine Antwort. Ja stimmt, DVDs eignen sich nur zur Weitergabe. In diesem Fall, wo ich selbst vorführen darf/muß, nehme ich dann die von dir erklärte Variante:
      Stick > Laptop > Player (Media, VLC usw.) > Beamer

      Schöne Grüße
      Helmut
    • Bleibt noch die Skalier Problematik - falls Du doch mal eine DVD erzeugen willst. Evt. hat Edius bei Bildern halt keine so gute Performance, ich hab es nie probiert.

      Die Größe von Bildern lass ich per Stapelverarbeitung scalieren - Programme dazu gibt es reichlich.
      Dezentes nachschärfen kann man auch schon beim Scalieren einstellen, wirklich gut wird es natürlich nur bei einer Einzel-Bild-Bearbeitung.
      Photoshop muss ja auch irgendwo seine Berechtigung haben - es ist ganz sicher in Bezug auf Bilder sehr viel Leistungsfähiger wie Edius

      Edius dann die fertigen Bilder im korrekten Ziel-Format anbieten - dann stimmt später auch die Qulität.

      Wobei ich in der Vergangenheit so was mit Magix gemacht habe, billige alte Versionen Typ Fotos auf CD/DVD - in der Handhabung sehr einfach - bei mir aber leider nicht sonderlich stabil am laufen, nervt ein wenig.

      mfg
      Roland
    • HelmutS schrieb:

      ...geschweige denn, das gute Lanczos3 zu aktivieren...

      Hallo:
      1) Lade Dir aus dem deutschen GV-Forum das "Vademecum (Band-3)" runter (pdf-Datei):

      forum.edius.de/index.php?page=Thread&threadID=9874&pageNo=1

      Ab Seite-23 findest Du eine Zusammenstellung (samt Bild), wie man in Edius aus 1920x1080 eine DVD mit maximaler Bildqualität erzeugt.

      2) Wenn Du maximale Bildqualität aus 1920x1080 präsentieren willst, dann musst Du auch 1920x1080 z.B. als Mpeg oder mp4 aus Edius ausgeben.

      3) Kann das wirklich an der unterschiedlichen Bitrate: 15 mbps <> 8 mbps und an der unterschiedlichen Bildgröße: 1920 x 1080 <> 720 x 576 px liegen?
      JA.
      Gruß kurt
    • Danke euch beiden.

      @ Kurt:
      Vademecum (Band-3) habe ich natürlich, habe mir aber wohl noch nicht verinnerlicht, daß da „sowas drinstehen“ könnte :( . Werde ich mir am Wochenende doch glatt mal „reinziehen“.
      Danke aber trotzdem für den (erneuten :) ) Hinweis.

      Beste Grüße
      Helmut
    • HelmutS schrieb:

      Werde ich mir am Wochenende doch glatt mal „reinziehen“.

      Empfehle mit einigen Clips (statische, bewegte) das einfach auszuprobieren.
      Wichtig ist, dass im Projekt - wenn es auf SD geändert wird - Lanczos-3 (High Quality) eingestellt ist.
      Alternative dazu (bevorzuge ich): Film aus dem 1920x1080-Projekt exportieren (HQX oder mp4 - beides probieren!) und die exportierte Datei in ein SD-Projekt (das Lanczos-3 (High Quality) eingestellt haben muss) als Clip importieren und aus dem SD-Projekt die DVD erstellen.
      Gruß kurt
    • Ja, vielen Dank, Kurt. Du hast ja schließlich schon eine Menge „ausprobiert“.
    • Endlich, Kurt. Habe mich jetzt doch mal wieder ans Thema ran gewagt und eine DVD nach Deiner Vademecum-3 Vorlage gebrannt. Die Qualität ist entschieden besser als mein letzter Versuch :laola: . Habe aber leider keine Möglichkeit gefunden, die GOPs auf N=12 zu stellen.




      Dateien
    • HelmutS schrieb:

      Habe aber leider keine Möglichkeit gefunden, die GOPs auf N=12 zu stellen.

      Du erstellst eine mp4 Datei, die Du dann als Clip in ein SD-Projekt (mit Lanczos3...) importierst und damit via Edius eine DVD erstellst ?
      Wenn JA:
      Siehe mein angehängtes Bild-1. Stelle die Parameter wie rot umrandet ein!!
      // GOP heißt in Edius bloß anders.
      Die Basis-Einstellungen zeigt Bild-2.
      Damit solltest Du beste Ergebnisse erzielen können.
      Gruß kurt
      // Wäre an Feedback interessiert.
      Dateien
      • Bild 1.jpg

        (156,13 kB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 2.jpg

        (81,01 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Nee, Kurt, habe ich leider nicht :( . Ich habe direkt in einem (HD 1920x1080 50i 16:9 8bit) - Projekt nach Änderung der Projekteinstellungen (siehe Dein Vademecum-Screenshot oben) gesagt:
      Datei / Exportieren / auf Datenträger brennen.
      Werde es nochmal mit dem gerade von dir Beschriebenen machen, sorry.
      Schöne Grüße
      Helmut