canon xl 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die DV-Auflösung von 720x576 ist zu niedrig. Das war sicher eine Spitzenkamera, aber vor zwölf Jahren.
      vg Ian
    • Ok.
      ​Danke Dir .
      Also meinst du das man davon abstand nehmen sollte?
      Ich wollte sie nur für hobbyzwecke benutzen um Tiere von meinem Boot aus zu filmen,ich dachte die hochwertigen objektive und die daraus lange Brennweite wäre das ein guter einstieg.
      Was für eine cam würdest du dir dafür kaufen?
      Mein Budget liegt bei 1000,-
    • In der Klasse unter 1000 Euro gibt es von Canon, Panasonic und Sony einige Modelle. Meine Vorgehensweise beim Kauf ist etwas herauszusuchen das mir gefällt und dann im Internet und insbesondere auf Amazon die Testberichte zu lesen.

      Gerade beim Filmen mit langer Brennweite ist ein Stativ sehr wichtig. Zusätzlich empfehle ich den Kauf eines zweiten Kameraakkus. Eine passende Tasche ist für den Transport wichtig. Speicherkarte nicht vergessen. Schutzfilter (UV), ist umstritten, habe ich aber auf jedem Objektiv.

      Und dann auch die Kosten für die Videoschnittsoftware nicht vergessen.
      vg Ian
    • D.W. schrieb:

      Ich wollte sie nur für hobbyzwecke benutzen um Tiere von meinem Boot aus zu filmen ..... die daraus lange Brennweite wäre das ein guter einstieg.

      Für diesen Zweck würde ich mir mal die Panasonic FZ300 ansehen. Ist zwar kein Camcorder, aber unter denen ist auch keiner mit einer derartig langen Brennweite (25-600mm, 1:2.8). Die liegt im Preis aktuell unter 500€.
      LG
      Peter
    • Hallo zusammen,

      Danke für die Anregungen.

      Ich besitze ja schon Fotos mit videofunktion Sony a7 sony a 6000 und Canon dslr.
      Die sonys nutze ich viel mit alten fd Tele Optiken.
      Diese sind dann aber ohne stabi und AF
      Eine Bridge würde mich von der BQ nicht überzeugen, da ich da schon ein wenig anspruchsvoll bin.
      Die Camara soll eine Lichtstärke Optik haben und einen guten Tele Bereich.
      Optischer zoom bis min.600mm BW am KB gemessen und guten AF damit man auch Vögel im flug ablichten kann.
      Sowas suche ich.
      Ideen?
    • Schau Dir einmal die LEGRIA HF G40 von Canon an.
      Ist etwas teurer (ca 1200,-), aber mit FHD up to date und hast was für die nächsten 5 (oder mehr) Jahre.
      Minuspunkt: Hat "nur" 20fach Zoom (max 576mm, ist etwas weniger als die von Dir gewünschten 600).
      Ergänzung: Es kann ein Canon-Teleadapter (TL-H58; 1,5 fach) zusätzlich verwendet werden (kostet aber was), Max. Brennweite damit von 864 errreichbar (dass man da ein ordentliches Stativ benötigt, erübrigt sich ja zu erwähnen). Da dieser Teleadapter schon ab der HF G10 verfügbar ist, gibts den gebraucht günstiger (siehe z.B. Amazon).
      Gruß kurt

      PS: Im Hinblick auf die canon xl 2 stimme ich Ian voll zu (Schade ums Geld).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • Hallo,​es ist jetzt doch eine xl geworden, zwar keine xl 2 da das set verkauft war,
      Aber ne xl 1s.
      Habe das 3 fach und das 16fach Zoom dazu und das für mich wichtigste denn Adapter um
      auch Canon EF-linsen nutzen zu können.
      Die Brennweite verlängert sich um den Faktor 7 das heißt-genug Brennweite vorhanden, und mit einem stabil im objektiv auch stabilisiert.
      Konnte noch nicht alzuviel testen auf jedenfall gefällt mir schon mal das man damit
      richtig ordentlich freistellen kann beim drehen.
      Das Canon 50 f1,4 und das tamron 180mm Marco machen eine gute Figur an der cam.
      Ich denke das tamron wird meine ansitzlinse werden.
      1160mm BW am KB gemessen ist schon ne ansage, vor allem mit der geringen tiefenschärfe
      Ich denke das wird was-hoffe ich.
      Nun brauch ich noch einen Video-umwandler damit ich die Daten on den pc einspielen kann.
      Da gibt es ja wieder hundert stück von 20,-bis 200,-euro.
      Kennt da jemand was gutes?
    • Die Kamera wird per Firewire (auch iLink, IEEE1394) angeschlossen, eine einfache Firewire-Karte für PCIe oder PCI ist dazu nötig.

      Da hast du dich aber für Technik von Vorvorvorvorgestern entschieden...

      Eine Bridge würde mich von der BQ nicht überzeugen, da ich da schon ein wenig anspruchsvoll bin.


      Wenn dich eine Bridge nicht von der Bildqualität überzeugt, wirst du die XL1 leider nur als Briefbeschwerer einsetzen können. :(
    • Ich hatte die Kamera auch, damals. Hat mir sehr gefallen, aber Du musst darauf achten, dass dir nicht die Sonne in den Sucher scheint, der wirkt wie ein Brennglas auf das Display. Besonders beim transportieren kann das schnell passieren, musste damals den Sucher wegen Einbrennflecken austauschen.

      ​Viele Grüße und viel Spaß mit der Kamera

      Lothar
    • Hy,

      Also dann besorge ich mir ein firewire Kabel und dann noch ein Programm zur
      Verarbeitung der Videos.
      Für mich war die Möglichkeit EF linsen zu benutzen ausschlaggebend.
      Ich brauche viel Brennweite (optisch) nicht digital zoom.
      Veraltet-klar
      aber alleine die haptik finde ich einfach toll.....
      Einfach noch Qualität wie die alten 300 und 400er FD L Teles.
      Ich steh auf die "alten" Dinger:):)
      Was für Software benutzt ihr denn dafür ?