GH5: Der Diskussionsthread!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      GH5: Der Diskussionsthread!

      43rumors.com/ft4-nikkan-says-p…mera-in-fiscal-year-2016/

      Die (vermutlich) GH5 soll doch 2016 vorgestellt werden, vermutlich zu Photokina:

      – Records 6k at 30fps and 4K at 60fps
      – From each 6K frame you can grab 18 Million Still images.
      – This could be a new GH model (GH5?)

      Ob das wirklich 6K Video wird? Oder eher die Möglickeit in 6K für Fotos zu filmen, wie jetzt in 4K?
      Das wäre ja schon mal ein großer Vorteil für (Sport-)Fotografen.

      Ein 60 B/Sek Video in 4 K wäre ja auch schon die Erfüllung vieler Hoffnungen hier.
      Mit dem 6K Sensor ließe sich auch eine bessere Stabi Funktion in 4K realisieren.

      Es bleibt spannend :pfeifen:

      PS EOSHD: eoshd.com/2016/02/panasonic-gh…oots-6k-video-and-4k-60p/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „k-m-w“ ()

      Das klingt ja alles geil und großartig. Allerdings habe ich jetzt schon den Eindruck, mit meiner Gerätekombination bereits beträchtliche Überqualität zu produzieren. Ich habe 10bit 422 arg schätzen gelernt weil ideal für Korrekturen, nur von einer 10bit 422 internen Aufzeichnung ist keine Rede. Auch nicht von HDR.

      Aber was zum Henker mache ich mit 6K? Wofür brauche ich das? Denkt einer daran was die Auswirkungen für Schnittsysteme sind? Für unsere Präsenationsgeräte? Ich bin mir ja nicht mal sicher ob ich überhaupt UHD 50p brauche... ;)
      Das 6K sehe ich eher als Fotofunktion und als zusätzliche Stabimöglichkeit (hoffe ich)
      Video dann mit 4K 50/60 Bsek.

      Aber es sind ja nur erste Gerüchte... wenn die allerdings raus sind, glaube ich dass die Kamera noch vor der Photokina vorgestellt wird.

      k-m-w schrieb:

      wenn die allerdings raus sind, glaube ich dass die Kamera noch vor der Photokina vorgestellt wird.

      Zur NAB könnte es ja passen und Wenzi hatte es ja auch schon so im Gefühl und hat seine GH4 schnell schon mal verkauft :pfeifen:
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Es wird langsam eng! :schnapp:

      Denn, wenn die 6K GH5 rauskommt, dann gilt dies: "Ihr müsst mir eines versprechen ..." :yes:

      Ha, dann zeigen Hollywood mal, was ne Harke is! :jubilie:

      Ok, wir haben noch ein wenig Zeit, denn in dem Gerücht vom Fiskaljahr gesprochen, das geht bis März 2017. Aber ein Holzmodell zur Photokina können wir schon erwarten.


      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      elCutty schrieb:

      Zur NAB könnte es ja passen und Wenzi hatte es ja auch schon so im Gefühl und hat seine GH4 schnell schon mal verkauft


      Aber aus einem anderen Grund: Ich arbeite inzwischen mit zwei identischen Kameras und war es vorher leid, immer in der Bedienung umdenken zu müssen. Da ist es besser, man hat ein einheitliches Konzept. Und die G70 ist einiges leichter und auch kompakter als die GH4, die einiges kann, was ich nie benötige: 4k in 4:2:2 und 10 Bit (mit Recorder). Ausschlaggebend war aber eine Untersuchung letzte Woche - die G70 hat im AF zugelegt!

      Meine favorisierte Aufnahmefrequenz ist inzwischen 30p. Hier zeigt mir die G70 sogar sämtliche Einstellungen an, die sie oder ich vornehmen - sowohl in P, A, S und iA-Modus. Natürlich muss sie dafür auf 4k-Fotobetrieb gestellt sein. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass eine kommende GH5 wieder an dieser Krankheit leidet - denn das konnte schon die GH3 nicht, die G5 und G6 ebenfalls nicht... und auch leider nicht die GH4. Doch die G70 bringt es endlich auf den Punkt, wenn auch über diesen 4k-Fotomodus-Trick.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wenzi“ ()

      Rod schrieb:

      Es wird langsam eng! :schnapp:

      Denn, wenn die 6K GH5 rauskommt, dann gilt dies: "Ihr müsst mir eines versprechen ..." :yes:

      Ha, dann zeigen Hollywood mal, was ne Harke is! :jubilie:

      Ok, wir haben noch ein wenig Zeit, denn in dem Gerücht vom Fiskaljahr gesprochen, das geht bis März 2017. Aber ein Holzmodell zur Photokina können wir schon erwarten.


      Beste Grüße, Uli


      Wahnsinn, ein Holzmodell. Ich bin so gespannt. Gibt es schon Gerüchte welche Holzart verwendet wird?
      vg Ian
      Ich bin ehrlich gesagt auch gespannt, mit welcher Datenrate die neue GH5 in UHD50p aufwarten wird. Gestern, beim Schnitt des kurzen Autofilms (siehe A7RII-Thread), habe ich bemerkt, dass meine Vorschau deutlich geruckelt hat, als ich die beiden UHD25p-Spuren zusammen abgespielt habe (zusammen also etwa 200Mbit/s). Die Frage wird sein: Können bezahlbare Computer einen etwaigen Datenstrom von 200MBit/s (einer zukünftigen GH5) noch ruckelfrei abspielen, oder bedarf es dafür erst einer neuen Rechnergeneration? Ich könnte mir vorstellen, dass Panasonic aus diesem Grund die GH5 noch nicht auf den Markt bringt.
      LG
      Jürgen
      Und woher weisst du mit Sicherheit, dass die Datenrate der Engpass im System war, oder vielleicht doch andere Faktoren wie zB die Dekodierleistung? Denn genau das könnte bei 50p der Graus werden. War zumindest bei 1080 50p auch so, dass die Dekodierung hier beträchtliche Leistung erfordert hat.

      wolfgang schrieb:

      Und woher weisst du mit Sicherheit, dass die Datenrate der Engpass im System war, oder vielleicht doch andere Faktoren wie zB die Dekodierleistung? Denn genau das könnte bei 50p der Graus werden. War zumindest bei 1080 50p auch so, dass die Dekodierung hier beträchtliche Leistung erfordert hat.


      Entweder das eine oder das andere wird UHD50p vermutlich nicht zur erhofften Lösung werden lassen. Ich vermute deshalb, dass hier im Forum noch einige eine ganze Weile UHD30p filmen werden. Oder aber die Industrie entwickelt bessere Bildprozessoren, wie etwa in der A7RII. Denn diese Cam zeigt ja, dass UHD25p problemlos geht.
      LG
      Jürgen

      Howit schrieb:

      Ich glaube, ihr habt alle einen an der Waffel.

      Lieber Holger,
      selbst wenn das so sein sollte, was ich nicht mal beurteilen will: derartige Rundum-Beleidigungen sind weder förderlich noch willkommen. Und abgesehen davon stellen sich zwei Fragen:
      - Nimmst du dich allen ernstes von deinem Pauschalurteil aus? Wenn ja warum? :teufel:
      - Wie kommst du zu diesem deinem Befund?

      Also lass das doch einfach. Noch dazu als du als raw-Filmer in den Augen vieler ja vielleicht auch ähnlich charmant beurteilt werden könntest! ;)

      jcmohring schrieb:

      Entweder das eine oder das andere wird UHD50p vermutlich nicht zur erhofften Lösung werden lassen.

      Ich weiß nicht so genau was sich der Einzelne erhofft. Die Träume könnten auch Schäume sein - vielleicht.

      Aber aus der Historie ist natürlich bekannt, dass die Industrie bei der Einführung von 1080 50p die Datenrate damals gegenüber 1080 50i eher marginal angehoben hat - und 1080 50p so "gelöst" hat, dass man das Material halt stärker komprimiert hat. Diese noch verschachteltere GOP-Struktur muss aber dann beim Schnitt erst mal zurück gerechnet werden, und damit trat absurderweise die Situation ein dass 50p schwieriger zu verarbeiten war als 50i (normalerweise sollte es umgekehrt sein - ok, bei I-frame only Material).

      So eine Lösung bei UHD wäre damit möglicherweise ein Damoklesschwert. Weil viele vielleicht feststellen würden, dass ihre sonst ganz nett laufenden 6-Kerner plötzlich nicht mehr ausreichend sind. Je nach Schnittlösung. Und alles leichter schneidbare Formate wie Cineform zu konvertieren - na das ist ein enormer Aufwand. Das weiß ich genau weil mein 10bit workflow derzeit so läuft.

      Aber warten wir ab. Vielleicht wird ja alles gut. Vielleicht haben wir auch nur einen oder zwei an der Waffel. :teufel: