GH5 neue Rumors, erste Daten? 6K?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      wolfgang schrieb:

      Also mich würde es nicht wundern wenn sich Panasonic vom mft Sensor doch verabschieden würde.


      Mich schon...


      k-m-w schrieb:

      Verabschieden, glaube ich nicht.


      Das wäre Hochverrat am eigenen System. Ob sie das überstehen würden?


      uli22 schrieb:

      Aber da tut sich scheinbar gar nichts.


      Drei Sensoren würden vermutlich mechanisch nicht machbar sein. Wohin damit auf engstem Raum? Damit wäre der Vorteil der kompakten Bauweise verspielt.


      Ich weiß nicht, ob 6k oder gar 8k im richtigen Marktsegment platziert wären. Die sollen lieber 4k noch etwas ausreizen, da ist noch (bezahlbare) Luft drinnen.
      Hier sagt ein Pnasonic-Repräsentant, dass es keine Überlegungen gibt,
      bei der GH5 auf größere Sensoren zu gehen, etwa Minute 6:00



      Wenn es stimmt, bringt das eine gewisse Planungssicherheit was Objektive betrifft.

      "Panasonic says the new GH5 will not use a Super 35 sensor" bei 43rumors

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rod“ ()

      Sollte Pana mit einer GH5 ein neues (größeres) (M)FT-Format kreieren wollen - wie groß auch immer - , dann klänge das eher nach Selbstmord. Sie haben für MFT eine Reihe guter Objektive heraus gebracht und benötigten einige Zeit dazu. Ein neues Format (mit neuen Objektiven) dürfte daher bei den Konsumenten auf wenig Gegenliebe stoßen. Denn sie müssten den ganzen teuren Krempel wegwerfen.
      Sicherheit im Fortbestand ist mit das Wichtigste um viel Geld in ein System/Marke zu investieren.
      Mit Grauen denke ich an das Ende von Olympus SLR, Yashica/Contax, Minolta ect zurück. Vorwurfsvolle Augen der Kunden, als könnte der Verkäufer was dafür, oder hätte er schon vorher gewusst dass die Marken/Produktlinien vom Markt gehen.

      Ich denke kein Kunde kauft sich bei so einer Firma noch jemals irgendetwas anders.... :wallbash:
      Mal doof gefragt, bedeutet das Festhalten an MFT dann aber nicht auch, dass Panasonic bei der Fortentwicklung die Hände mehr oder minder technisch teilweise gebunden sind?

      Die Verschrottung sämtlicher Objektive bei einem Wechsel ist natürlich auch schwerwiegend, klar. Damit macht man sich keine Freunde. Zumal gerade für die GH4 der Objektivmarkt sehr gut aussieht.

      Berliner schrieb:

      bedeutet das Festhalten an MFT dann aber nicht auch, dass Panasonic bei der Fortentwicklung die Hände mehr oder minder technisch teilweise gebunden sind?


      Ein wenig vielleicht - aber MFT existiert hauptsächlich deswegen, weil die Geräte und Objektive recht kompakt und leicht zu konstruieren sind. Ich hatte schon mal eine Canon DSLR samt Objektiv in Händen und das war mir alles viel zu wuchtig. Vielleicht kriegen sie es ja hin, dass mit MFT ein 8k-System zu konstruieren ist - für den, der es nun wirklich braucht. Klar, dieser Sensor muss erst noch gebaut werden (können).

      Berliner schrieb:

      Mal doof gefragt, bedeutet das Festhalten an MFT dann aber nicht auch, dass Panasonic bei der Fortentwicklung die Hände mehr oder minder technisch teilweise gebunden sind?.


      Wenn Du das so betrachtest ist Canon die Fortentwicklung unmöglich wenn sie nicht größere Sensoren als KB anbieten...

      Jeder hat sich bewusst aufgestellt und kann in seinem Bereich durchaus die Entwicklung forttreiben.

      Einzig möglich wäre eine zusätzlichen Kamera und Objektivlinie anzubieten, wie ja zB Canon ect es auch machen.
      Dann wäre die G/GH ect MFT
      Eine (fiktive) VF yx eben Super35 oder Vollformat. Da müssten sie aber eine komplette Objektivreihe mit auf den Markt bringen....

      k-m-w schrieb:

      Jein... normalerweise vignettieren die MFT Objektive dann, darauf wurde im Video ja auch hingewiesen.


      Kann ich aus Sicht des ehemaliegne GH2-Anwenders nicht bestätigen. Das Multiformat war super und ohne Einschränkung mit allen Objektiven nutzbar. Bedauerlich, das Pana davon abgerückt ist.
      schöne Grüße

      Christian

      Ian schrieb:

      Ein größerer Sensor wäre schon ein Multiformatsensor wie es ihn bereits gegeben hat. Dafür braucht es keine neuen Objektive.

      Wenn es ein Multiformatsensor wie in der GH2 wäre, dann reichten die Objektive vermutlich.

      Nur, der ist nicht wirklich größer, dass er momentan die beiden großen Kritikpunkte am relativ kleinen 4/3-Sensor beseitigen könnte: Schlechtes Rauschverhalten, oberhalb von 1600 ASA wird es dünn, und - weniger wichtig - Schärfentiefe nicht so dolle und mit 16-20 MP nur begrenzt vergrößer- und beschneidbar.

      4/3-Sensor hat vor allen Dingen mit einem psychologischen Problem zu kämpfen: Es ist in den Augen der (Amateur-)Nutzer kein Profi-Format, wie immer man das definieren will. Sony's A7er Modelle sind kleiner als z. B. die GH4 und haben Vollformat, das momentan dank Marketing einfach sexy ist.

      Ich denke, wenn die 4/3-Hersteller den Sensor weiterentwickeln - seihe Sony Typ 1-Zoll-Sensor - und vor allem weiter leistungsstarke und kleine Objektive anbieten, dann gewinnt das 4/3-Format mittelfristig wieder an Schwung. Denn die Objektive des A7er Vollformat oder gar Canon-Nikon-Linsen sind dagegen meist sehr groß und schwer, oft deutlich teuerer als 4/3-Objektive und mit der geringen Vollformat-Schärfentiefe selbst bei 50mm und f2,8 muss man erst mal umgehen können.

      Insofern sehe ich das Potential des 4/3-systems nur durch die Entwicklung im 4/3-Lager selbst begrenzt.

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      Comte schrieb:

      k-m-w schrieb:

      Jein... normalerweise vignettieren die MFT Objektive dann, darauf wurde im Video ja auch hingewiesen.


      Kann ich aus Sicht des ehemaliegne GH2-Anwenders nicht bestätigen. Das Multiformat war super und ohne Einschränkung mit allen Objektiven nutzbar. Bedauerlich, das Pana davon abgerückt ist.


      Da steh ich jetzt auf dem Schlauch... die GH2 hatte doch auch den MFT Sensor?
      CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm (Cropfaktor 2,0) 18,3 Megapixel (physikalisch) und 16,1 Megapixel (effektiv)
      Ja stimmt. Aber der Sensor war dennoch ein Multiformat, weil größer als MFT. Spielte eine Rolle wenn man von 4:3, z. B. auf 16:9 umgeschaltet hat im Fotobetrieb. Dann konnte man die größere Fläche für den Zugewinn Rechts und Links nutzen.

      Mal in Zahlen:
      Die GH4 hat bei 4:3, ca. 16 MP, bei 16:9 nur noch ca. 12 MP
      die GH2 hat bei 4:3, ca. 16 MP, bei 16:9 aber dann ca. 14 MP
      schöne Grüße

      Christian
      Also wenigstens steht damit fest, dass es offenbar unverändert ein mft Sensor sein wird. Was Gutes aber auch Schlechtes bedeutet.

      Gutes weil man bestehende Objektive wohl definitiv verwenden kann (auch wenn man mft-Objektive ja sogar an größeren Sensoren nutzen kann).

      Schlechtes weil damit auch klar ist dass sich das Rauschverhalten wohl eher nicht sooo großartig verbessern wird können (Tendenz zu vielleicht 6K wird wohl eher die Pixel verkleinern müssen und dann dürfte es schwer werden das Rauschen sogar noch zu verbessern).

      Ich finde die Info aber in jedem Fall für wertvoll: denn das erleichtert die kommenden Entscheidungen - die bei mir auch durchaus den Umstieg auf z.B. eine FS5/FS7 beinhalten könnten wenn die FS5 halt UHD 50p als 12bit raw können wird. Aber nix ist fix, weil auch dort ist nicht alles nur Sonnenschein.
      43rumors.com/ft5-panasonic-gh5…r-but-better-performance/

      Neues vom GH5 Sensor:
      “I was told that the sensor in the GH5 will be fitted with the sensor out of the GX85, but with the ability to make the most of its output because of better processing and cooling.”

      This means the GH5 will use the current 20 megapixel Sony made MFT sensor.

      Was allerdings keine Verbesserung der LowLight Fähigkeit verspricht, eher wird es schlchter: Die Senselgröße verringert sich auf 3.3 statt 3.7 bei der GH4. :thumbdown:
      Ich kann mir kaum vorstellen, daß der 20MP Sony IMX269, der in dem Link gelistet wird, in der GH5 genutzt wird. Denn der kann wohl nur max. 27 fps. Das reicht nicht mal für UHDp30.

      Den Gerüchten nach, wird man wohl auch, selbst wenn die GH5 im September vorgestellt werden sollte, wegen der Folgen des Erdbebens bis Anfang 2017 auf die neuen Geräte warten müssen.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Der 20 MP-Sensor wird doch bereits in der -hier weitestgehend ignorierten- GX8 verwendet. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass die Bildqualität besser ist als die der GH4.
      Ich hatte auch zunächst Bedenken bezüglich der geringeren Pixelgröße. Ich nutze aber beide Kameras parallel und meiner Erfahrung nach rauscht der 20MP-Sensor nicht mehr als der 16MP. Ist halt neuer und die Entwicklung geht weiter. Zudem ist der flotter, was sich sehr stark beim AF bemerkbar macht.
      Deshalb werde ich auch nach Eintreffen meiner GX80 meine bisherige 2.Kamera , die GH4, verkaufen.
      schöne Grüße

      Christian