Superweitwinkel für Sony E.Mount

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Superweitwinkel für Sony E.Mount

      Die Sony-E-Mount Objektivserie wird langsam vollständig. Voigtländer bringt drei Super-Weitwinkelobjektive für E-Mount-Vollformat heraus. Vor allem das 10mm ist extrem.
      • • 10 mm F 5,6 Hyper-Wide-Heliar
      • • 12 mm F 5,6 Ultra-Wide-Heliar
      • • 15 mm F 4,5 Super-Wide-Heliar

      "CP+ 2016: Voigtlander show World’s first rectilinear 10mm F5.6 lens for full frame", mit Video, das mit dem 10er aufgenommen wurde, via News Shooter

      Voigtländer
      (auf Deutsch)

      Beste Grüße, Uli

      PS: Lust ein paar Bilder aus meiner "Berlin is .." - Series zu gucken? -> 500px (Bitte Einzelbilder anklicken)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rod ()

    • Ist das normal, dass die Weitwinkel so lichtschwach 4,5 und 5,6 sind?
      Oder nutzt man die nur draußen im Hellen? Oder liegt das an MFT?

      Also vom Gefühl der Zahlen würde ich mir sowas nicht kaufen. Erst recht, wenn man dann noch 1-2 Blendenstufen abblendet, wenn es knackig scharf werden soll.

      Bei der Lichtstärke verstehe ich, warum Sony eine Alpha 7s im Portfolio hat oder haben muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von homer1 ()

    • homer1 schrieb:

      Ist das normal, dass die Weitwinkel so lichtschwach 4,5 und 5,6 sind?
      Oder nutzt man die nur draußen im Hellen? Oder liegt das an MFT?

      Es wäre konstruktionsbedingt sehr teuer, lichtstärkere Super-Weitwinkel zu bauen. Sie wären dann auch sehr groß und schwer.

      Man muss den besonderen Einsatz der Objektive berücksichtigen. Sie sind absolute Spezialisten, mit denen man kreative Aufnahmen ralisieren kann, wie mit keinen anderen Optiken. Das erschließt sich nicht aus technischen Daten, die erst mal nix sagen. Am besten einen billigen Super-Weitwinkel-Scherben besorgen, 1000 Bilder machen und dann entscheiden.

      Nikon hat wenige gebaut. Das extremste war vermutlich das Fisheye 6mm, 2,8: "$160,000 Nikkor 6mm Fisheye in Action on a Nikon D800" und hier: Nikkor "6mm f/2.8 fisheye lens mounted on a Nikon D800 (video)"

      Was schon mit 14mm (35mm Äquvalent) geht, siehst du hier:


      "Der Mensch am Meer" von Svend Wiig Hansen in Esbjerg (Dänemark)


      Beste Grüße, Uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rod ()

    • Ich will nochmal Werbung für Super-Weitwinkel-Objektive machen. Wie oben schon geschrieben, schaut zunächst nicht auf die technischen Werte, vor allem die Lichtstärke, die ist immer lausig.

      Wichtiger ist, ein möglichst großer Bildwinkel. Die Standardantwort für die Nutzung eines Super-Weitwinkel lautet: Da müsst Ihr nicht so weit vom Objekt weg und kriegt mehr drauf. Das ist zwar richtig, aber absolut kein Grund, sich so einen Spezialisten zu holen.

      Fragt Euch, was kann ich mit dem weiten Winkel machen. Und hier ergeben sich durch ausprobieren - da hilft Euch kein Datenblatt - im wahrsten Sinne neue Perspektiven. Völlig neue Verhältnisse zwischen Vorder- und Hintergrund. Herausheben, bis zur Abstraktion, einzelner Bildmerkmale. Neue Sicht auf Perspektive und Linien, usw.

      Ich bin kein Spezialist und mein Weitwinkel geht auch nur bis 14mm. Trotzden noch vier Beispiele, die zeigen sollen, was ich meine:




      Urlaubsbild: Abfahrt der Fähre in Trelleborg





      Noch ein klassisches Urlaubsbild: Veitsdom in Prag, das S-WW bringt die Weite des Doms rüber - hoffe ich ;)





      Hier die Wirkung der 14mm Brennweite gezielter eingesetzt, um die Kugel im Verhältnis zum Raum zu betonen.
      Kunstmuseum in Esbjerg, Dänemark





      "Berlin ist magisch"

      aus meiner "Berlin ist ..."- Serie.

      In der "Berlin ist ...!" - Serie bilden ein knapper Satz und ein Foto immer eine Einheit. Die Fotos sind im Sinne der Bildaussage bearbeitet, also keine
      Dokumentation sondern versuchen, die Stimmung wiederzugeben. Hier geht es mir um Emotion, nicht um Dokumentation.

      Beste Grüße, Uli

    • homer1 schrieb:

      Ist das normal, dass die Weitwinkel so lichtschwach 4,5 und 5,6 sind?

      Versuch mal, dir ein sehr gutes FF 10 mm oder 12 mm F 2.8 von irgend einer Firma zu kaufen...


      @Rod:
      In den letzten 2 Monaten habe ich an der A7s fast nur das Vario-Tessar® T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS genutzt. Nicht nur, weil ich scheinbar ein "Weitwinkelfan" geworden bin. Bei gewerblich nutzbarer Fotografie von/in Gebäuden kommt man ohne nicht weit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Harald ()

    • Ich habe mir vor kurzem das Walimex 1:2,8/8 für meine Nex VG 20 zugelegt - bei der Lichtstärke und dem Preis von 229,-- € kann ich mich wirklich nicht beklagen!
    • Harald schrieb:

      @Rod:
      In den letzten 2 Monaten habe ich an der A7s fast nur das Vario-Tessar® T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS genutzt. Nicht nur, weil ich scheinbar ein "Weitwinkelfan" geworden bin. Bei gewerblich nutzbarer Fotografie von/in Gebäuden kommt man ohne nicht weit.

      Das Objektiv ist gut. Ich hatte es mir geliehen und getestet, anschließend gewartet, bis der Preis kurz auf unter 1000 Euro gesunken war und habe sofort gekauft. Sehr schöne Linse.

      Wobei, es gibt nur eine Kenngröße bei Weitwinkel-Objektiven: zu wenig. ;) Mit langem Hals habe ich schon nach dem Canon EF 11-24mm f/4L USM geschaut. Doch der Preis :shake: vergess mers.

      Beste Grüße, Uli