Neuer Copter (Phantom 4) von DJI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Somit reagiert DJI offenbar auf den angekündigten Yuneec H der genau mit diesen Funktionen angekündigt bzw. schon vorgestellt wurde.

      mfg
      Roland
    • Dji und auch Yuneec hatten Problemchen mit der Qualität der Kameras, beide haben offenbar nachgebessert - wie das im Vergleich dann aussieht wird man sehen.

      Wobei ich vom DJI Inspire ( teuer ) schon Aufnahmen gesehen habe die unverschämt gut ausgesehen haben. Aber auch Yuneec hat ja noch deutlich teurere Copter im Angebot.

      Beim Preis muss man halt sehen was man kriegt, da liegen Phantom 4 und Yuneec H dann ganz so weit doch nicht ausseinander.
      ( DJI ist nach wie vor bruchgefährdetes Plastik, wenn auch jetzt glänzend weiss ......)

      Copter gehören aus Carbon gebaut, alles andere kommt einen unnötig teuer, da Plastik beim kleinsten Problemchen gleicht in viele Teile zerspringt !

      mfg
      Roland
    • Ich befürchte, das Yunnec, Dji und auch E-flite (Blade) bei den "billigen" Coptern alle auf billigsten Plastik setzen - wie das nach einer missglückten Landung aussieht weiss ich - das kannst Du dann teuer neu kaufen !

      Aber die Hersteller wissen auch wie es besser ginge ! Copter landen nun leider auch mal weniger sanft, ist nur ne Frage der Zeit bis es passiert !

      Aber schaun wir mal, könnte gut sein, das in meinem Bekannten-Kreis demnächst ein Yuneec H auftaucht.

      Ich kenne allerdings auch einige Modell-Flieger, die mit Coptern rumdüsen, die sind natürlich alle aus Kohle-Faser Gerüsten aufgebaut ! Da muss man dann allerdings das Teil selbst zusammenbauen, was die Filmer quasi nie wollen. ( Kann ich auch verstehen.....)
      Hip sind derzeit Race Copter, die ich auch schon mehrfach in der Turnhalle beim fliegen erleben durfte, genial welche heftigen Einschläge die völlig problemlos überstehen - nur die Propeller sind nach dem Einschlag hinüber.

      mfg
      Roland
    • DJi hat ja jetzt beim Phantom 4 wieder gezeigt worauf die ( wenig erfahrenen ) potentiellen Käufer abfahren - auf OPTIK.

      Daher hat der Copter noch ne schönere Form bekommen, die Farbe glänzt jetzt - alles für die Optik halt.
      Aber auch Yuneec und E-Flite machen es ganz genau so, zumindest bei den " Allerwelts-Coptern" im unteren Preis-Segment.

      Geht es hin zu professionelleren Coptern, sieht man sofort mehr Rotoren ( hier ist der Yuneec H mit 6 dem DJi ja schon ganz erheblich überlegen ) und auch mehr Carbon !
      Die Optik spielt dann eigentlich keine Rolle mehr - die Funktion steht bei professionellem Einsatz immer im Vordergrund.

      Für den, der nur mal was in Zeitung über Copter liest, dann einen optisch ansprechenden DJI sieht, preislich auch noch erreichbar, ist die Verlockung dann natürlich groß :)
      ( Da wird dann auch schnell mal übersehen, das die properitären Akkus völlig überteuert sind ....)

      mfg
      Roland
    • Ich habe einmal ein kurzes UHD Video, auf HD umgerechnet, von der DJI Inspire mit der Standardkamera zum Download bereit gestellt.

      https://www.dropbox.com/s/v1wdry1dchwktlb/VIDEO.mp4?dl=0

      Die Qualität der Kamera finde ich sehr gut.

      Viele Grüße

      Lothar
    • Ja, DJI Inspire ist das teure Modell, hat auch eine entsprechende Kamera (FC350) - das sagte ich ja schon mal - das sieht schon sehr gut aus.

      Wobei DJI den Phantom Modellen jetzt offenbar auch bessere Kameras spendiert hat.

      mfg
      Roland
    • Mittlerweile gibt es auch eine andere Kamera für die Inspire, insb. andere Objektive, die Flugeigenschaften sollen dann aber nicht mehr so gut sein. Als Spielerei ist das sicher zu teuer,
      wir verdienen Geld damit und der Kunde ist von der Qualität ebenfalls begeistert.

      Viele Grüße

      Lothar
    • lobra schrieb:

      Mittlerweile gibt es auch eine andere Kamera für die Inspire, insb. andere Objektive, die Flugeigenschaften sollen dann aber nicht mehr so gut sein. Als Spielerei ist das sicher zu teuer,
      wir verdienen Geld damit und der Kunde ist von der Qualität ebenfalls begeistert.

      Erstaunlich, was alles für den gewerblichen Flug zugelassen wird (Inspire/Phantom).
      Aus Sicherheitsbedenken hätte ich angenommen, dass dafür nur Hexa- und Octacopter zugelassen wären, denn unter 6 Motoren wird das Fluggerät bei einem Motorausfall unsteuerbar und stürzt ab.
    • Wenn Du die YT Drone Crash Videos ansiehst, dann findest Du neben vielen DJI auch reichlich Hexacopter und auch richtig große Muliticopter aus dem professionellen Bereich.

      Egal was Du kaufst oder baust, abstürzen können die alle, wenn´s mal wieder doof läuft.

      mfg
      Roland
    • So ist es und die professionellen User können das Risiko und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen sicherlich besser einschätzen als die Amateure.

      ​Viele Grüße

      Lothar
    • ;)

      lobra schrieb:

      So ist es und die professionellen User können das Risiko und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen sicherlich besser einschätzen als die Amateure.

      Viele Grüße

      Lothar


      Grundsätzlich richtig - nur bei den "Profis" passierts genauso - gesehen beim Slalom mit Hirscher!!!
      Ein Risiko ist immer gegeben. Und da war sogar eine gewisse Schadenfreude von mir dabei - den sowas passiert ja "Profis" nicht. ;)
    • Bei Profis muss man unterscheiden - sind es Film Profis oder Modellbau bzw. Modellflug Profis.

      Wie es professionellen Filmern ergeht, kann man bei YT schön sehen, ( Best of Drone Crash Video ) der 15.000 Euro Copter reagiert nicht wie gedacht und offenbar ist der Pilot nicht in der Lage ohne die ganzen elektronischen Helferlein zu fliegen.
      Somit macht der Copter irgend was und der Pilot und alle anderen schauen nur zu ! Ist halt auch nur billig Elektronik die hoch komplex und anfällig ist.
      Wer dann nicht wirklich Copter fliegen kann, ( was ja die Filmer quasi nie können ) der hat dann kaum ein Chance.

      Ich hätte den Finger immer Schalter der alle Helferlein abschaltet - ich kann auch ohne fliegen :)
      Gegen das Versagen der Stromversorgung im Copter hilft das aber auch nicht.

      mfg
      Roland