ND Linsen - Wie man Aufnahmen erheblich damit verbessert.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Durch Fehlbelichtung davor wirken halt die Farben zu blaß auf ihn. ;)
      Vielleicht verwendet er auch ND-Filter die nicht neutral grau sind sondern Farbstiche produzieren. :zauber:
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • k-m-w schrieb:

      Interessant dass der TE nur sehr selektiv geantwortet hat und sich jetzt gar nicht mehr beteiligt.....
      Mir ist immer noch unklar was an einem unterbelichteten Video gut sein soll.


      Ich finde es gut, dass der Würzburger Vollprofi einem jungen Spund so richtig die Meinung geigt. Was sucht auch so ein Typ im Club der alten Männer? Prima, der sucht bestimmt das Weite. :teufel:
      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • kpot11 schrieb:

      Oder muss man dann nur den optimalen Winkel zur Sonne fliegen?

      Ich bezweifel, dass ein Polfilter im Kopter gedreht werden kann. Normalerweise ist das auch nicht unbedingt nötig, wenn man mit Gimbal fliegt, da die Kameraausrichtung dann immer lotrecht ist. Zumindest bei Wasserflächen ist das dann passend. Bei verschiedenen Winkeln zur Sonne weiß ich nicht, in wie fern das notwendig ist.

      Bei großen Koptern im Profibereich kann man sicherlich die Linsensysteme mit einem Focuspuller oder ähnlichem beeinflussen. Da funktioniert bestimmt sowas, wie: dji.com/product/focus

      Da ist unerheblich, was das Gerät steuert. Ob Focus oder Polfilter oder Blende. Es muss nur am entsprechenden Ring angebracht werden.
    • Laterna Magica schrieb:

      k-m-w schrieb:

      Interessant dass der TE nur sehr selektiv geantwortet hat und sich jetzt gar nicht mehr beteiligt.....
      Mir ist immer noch unklar was an einem unterbelichteten Video gut sein soll.


      Ich finde es gut, dass der Würzburger Vollprofi einem jungen Spund so richtig die Meinung geigt. Was sucht auch so ein Typ im Club der alten Männer? Prima, der sucht bestimmt das Weite. :teufel:


      Es geht nicht um bruno.
      Auch wolfgangs frage wurde nicht beantwortet.
      LG
      Michael
    • Liebe Laterna Magica,
      im Ton haben Sie sich jetzt zweimal vergriffen. Sie versuchen einen Streit hier mit mir zu beginnen...
      Darauf falle ich aber nicht herein. 8)
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Streulichtblende und Polfilter bei Kopteraufnahmen

      Ich versuche mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen :pfeifen:

      Streulichtblende ist extrem wichtig :thumbup:

      Damit verhindert man zwar nicht, dass die Propeller selbst ins Bild kommen aber es werden die Schatten der Propeller eliminiert, die beim Flug gegen die schräg von vorn scheinende Sonne Horizontalstreifen im Bild produzieren. Außerdem wird der Kontrast deutlich gesteigert.

      Hier der Eigenbau einer Streulichtblende mit integriertem verstellbarem zirkularen Polfilter. Die Blende ist exakt auf das eingebaute 10 MP 5,4 60° HD Objektiv mit IR-Cut-Filter abgestimmt, rastet auf dem Objektiv der GoPro ein und lässt noch Platz für die Halteklammer des Gimbals.
      Blende mit Filter klein 11.jpg

      Blende mit Filter klein 05.jpg

      Hier die Wirkung des Polfilters auf der GoPro mit dem 60° Objektiv:

      Polfilter klein 01.jpg Polfilter klein 02.jpg

      Wie eine gut abgestimmte Streulichtblende die Bildqualität im Gegenlicht beeinflusst sieht man hier:

      Prototyp für 60° Linse einfache Aufsteckversion ohne Filtereinsatz:
      Streulichtblende GoPro 07.jpg

      ohne Blende:
      Streulichtblende GoPro 08.jpg

      mit Blende:
      Streulichtblende GoPro 09.jpg
      Viele Grüße aus Frankfurt,
      Andi
    • k-m-w schrieb:

      Interessant dass der TE nur sehr selektiv geantwortet hat und sich jetzt gar nicht mehr beteiligt.....
      Mir ist immer noch unklar was an einem unterbelichteten Video gut sein soll.


      Das hat nichts mit unterbelichtet zu tun... Dir ist doch klar was an einem überbelichteten Video nicht gut ist oder?
      Ich glaube nicht dass das so schwer zu verstehen ist... In dem Thread hier geht es nicht um GoPros oder irgentwelche Camcorder oder sonstiges sondern um
      Quadcopter hier speziell die Phantom und da ist ein ND Filter nunmal unerlässlich an sonnigen Tagen... Ich weiß nicht ob du selbst fliegst aber jeder der selbst eine Phantom oder vergleichbares daheim hat kennt die Probleme, wenn du gegen die Sonne fliegst dann siehst du nichts mehr oder musst den Shutter so hoch stellen dass die Bildqualität völlig für die Tonne ist.

      deBabba schrieb:

      Ich halte ND Filter für Drohnen für kompletten Nonens. Der einizige möglicherweise sinnvolle Effekt durch die erzwungene längere Belichtungszeit ist ein verschmieren der Propeller (wie Howit schreibt) falls sie ins Bild kommen. Damit erkauft man sich aber schlechtere Bildqualität bei bewegtem Bild, was beim Kopter fast der Standard ist.

      Ich ziehe es vor drauf zu achten dass kein Prop im Bild ist, ggf. die Sequenzen rauszuschneiden und ansonsten mit den manuellen Kameraeinstellungen des Phantom 3 Pro zu arbeiten. Es steht dort während des Fluges die komplette Klaviatur von
      • Belichtungszeit
      • Blende
      • Iso
      zur Verfügung. Außerdem kann man sogar während des filmens dynamisch mittels Rädchen an der Fernsteuerung noch die Belichtung beeinflussen.
      Einzig Sinn macht noch ein leichtergewichtiger, verstellbarer zirkularer Polfilter um z.B. die Wolkenkontraste zu erhöhen oder die Reflektionen von Wasserflächen zu reduzieren.

      ND? never ever (meine Meinung nach einigen Jahren Kopterfilmen) :servus:


      Natürlich haben die Propeller nichts im Bild zu suchen und tauchen auch nicht auf bei einem geübten Pilot... Ich finde es schon sehr seltsam dass Leute etwas als Nachteil beschreiben was eigentlich genau das Ziel von vielen Copterpiloten ist nämlich schön flüssig wirkende Aufnahmen und Bewegungen und da trägt der ND Filter einen großen Teil dazu bei... Eine leichte Bewegungsunschärfe ist viel angenehmer und ansehnlicher für das Menschliche Auge und trägt zum cineastischen look der oft erst bei anbringung von ND Filtern so richtig zustande kommt bei...
    • Tolle Erklärung Andi!

      Ich habe auch ein Video gefunden:

      Allerdings bin ich mir nach Durchsicht nicht mehr sicher, ob ich das haben möchte. Denn bei Bewegung und Vignettierung und dunklen Flecken, je nach Drehung des Polfilters, sieht mir das im Video nicht mehr ganz so optimal aus.

      Oder der Typ hat ein schlechtes Filtermodell erwischt?

      Habe mir gerade noch was überlegt. Man könnte auch eine ganze Filterscheibe kaufen und die an einen Servo kleben oder schrauben.
      Mit einem Drehgeber könnte man dann über den Servo die Scheibe vor dem Objektiv drehen. Leider geht das mit den Mini-Gimbals nicht, weil zu schwer und zu wenig Platz. Aber wenn man so ein DSLR-Gimbal benutzt, dann könnte das mit dem Servo und der Polfilter-Scheibe funktionieren.

      Das kostet ein Bruchteil von dem DJI Focus! :jubilie:
    • Sehr interessant. Den Polfilter kann man wahrscheinlich nur außerhalb der Schutzgehäuse benutzen. Das gleiche gilt für die Streulichtblende. Meine Frage: Welchen Polfilter empfiehlst Du? Er sollte ja, obwohl sehr klein, sich noch einigermaßen gut drehen lassen.
      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • homer1 schrieb:

      Tolle Erklärung Andi!


      Danke !
      So einen Aufsteckfilter habe ich auch noch rumliegen. Außer zu Test nie eingesetzt weil
      • zu schwer
      • zu groß, da auf die 120° WW des Originalobjektivs ausgelegt
      • Überlastet das Gimbal und muss mit Gegengewichten ausgeglichen werden

      Laterna Magica schrieb:

      Den Polfilter kann man wahrscheinlich nur außerhalb der Schutzgehäuse benutzen


      Stimmt, es gibt aber auch Polfilter Folien für das Gehäuse aus Amiland.

      Ach übrigens das UW Gehäuse musste für die 60° Linse entgegen den Beteuerungen des Anbieters doch umgebaut werden:
      Gehäuse Umbau 01.jpg
      Viele Grüße aus Frankfurt,
      Andi