Beugungsunschärfe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beugungsunschärfe?

      Hallo zusammen,

      ich wollte mal schauen, wie sich mein neues Sony G 4,0 18-105mm mit der kleinsten Blende zurecht kommt! Alle Fotos wurden mit Blende 22 -100 ISO- und verschiedenen Brennweiten aufgenommen, was meint Ihr dazu?
      Originalgröße der Bilder 6000x3376PX Mit Irfanview auf 4000x2251 verkleinert

      Gruß, Paul

      DSC09481.JPG DSC09483.JPG DSC09485.JPG DSC09487.JPG
    • Hallo Paul,
      Alle Bilder sehen für mich scharf aus aber da wir keinen Vergleich haben mit grössere Blenden z.B 5,6 kann ich es nicht besser beurteilen!
      mfg
      Dirk PEL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dirk_pel ()

    • dirk_pel schrieb:

      Hallo Paul,
      Alle Bilder sehen für mich scharf aus aber da wir keinen Vergleich haben mit grössere Blenden z.B 5,6 kann ich es nicht besser beurteilen!
      mag
      Dirk PEL


      Hallo Dirk,
      danke für Deinen Kommentar! Für mich sehen die Bilder auch scharf aus! Werde mal eine Serie machen mit verschiedenen Blenden!

      Gruß und frohe Ostern,
      Paul
    • Jack43 schrieb:

      ich wollte mal schauen, wie sich mein neues Sony G 4,0 18-105mm mit der kleinsten Blende zurecht kommt! Alle Fotos wurden mit Blende 22 -100 ISO- und verschiedenen Brennweiten aufgenommen, was meint Ihr dazu?

      Paul, lade bitte Originale, die mit verschiedenen Blendeneinstellungen gemacht wurden, auf Dropbox oder einen anderen Daten-Hoster hoch, wo wir sie als Originale runterladen können.

      Jetzt sehen wir nur, was durch verschiedene Kompressionsstufen gegangen ist. Und wie schon geschrieben, wir brauchen auch Aufnahmen mit f5,6, f8 usw., um einen sinnvollen Vergleich mit f22 ziehen zu können.

      Wenn du keinen Dropbox-Zugang o. ä. hast, dann kannst du die Bilder auch mir schicken und ich lade sie auf meinen Bilderserver hoch.

      Beste Grüße, Uli
    • Wenzi schrieb:

      Und genau das müsste man dafür haben. Aber Blende 22 ist schon grenzwertig, auch für APS-C.


      trotzdem schaut es gar nicht so übel aus finde ich Lothar!

      Rod schrieb:

      Paul, lade bitte Originale, die mit verschiedenen Blendeneinstellungen gemacht wurden, auf Dropbox oder einen anderen Daten-Hoster hoch, wo wir sie als Originale runterladen können.

      Jetzt sehen wir nur, was durch verschiedene Kompressionsstufen gegangen ist. Und wie schon geschrieben, wir brauchen auch Aufnahmen mit f5,6, f8 usw., um einen sinnvollen Vergleich mit f22 ziehen zu können.

      Wenn du keinen Dropbox-Zugang o. ä. hast, dann kannst du die Bilder auch mir schicken und ich lade sie auf meinen Bilderserver hoch.


      Ich werde bei Gelegenheit mal ein paar Bilder mit verschiedenen Blenden machen und Dir schicken Ulli, habe weder Dropbox noch sonst was!

      Gruß an Euch beide und frohe Ostern! :thumbup:
      Paul
    • Jack43 schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich wollte mal schauen, wie sich mein neues Sony G 4,0 18-105mm mit der kleinsten Blende zurecht kommt! Alle Fotos wurden mit Blende 22 -100 ISO- und verschiedenen Brennweiten aufgenommen, was meint Ihr dazu?
      Originalgröße der Bilder 6000x3376PX Mit Irfanview auf 4000x2251 verkleinert

      Gruß, Paul


      Um etwas beurteilen zu können mußt Du das ISO 12233 Testchart dafür verwenden: Klick!




      Beste Grüsse;
      Pana FZ-300/Sony RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Sony Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Achilles schrieb:

      Um etwas beurteilen zu können mußt Du das ISO 12233 Testchart dafür verwenden:


      Ich wollte eigentlich nur wissen, was Ihr zur Schärfe/Unschärfe der oben eingestellten Fotos meint! Es geht mir hier nicht um einen wissenschaftlichen/labormäßigen Test, sonder um einen rein Visuellen! Sind die Bilder scharf, nur teilweise scharf, oder total daneben?
      Ich finde die Schärfe absolut brauchbar -die Originale sind noch ein Tick besser!- und sehe da nichts von der viel diskutierten Beugungsunschärfe!

      Gruß, Paul
    • Für ein fachliche Auswertung ist ein Testchart sicher notwendig. Für mich als Laien ist ein Fehler den ich nur am Testchart sehe aber uninteressant. Das ist nicht böse gemeint, aber solange ein Bild/Film gut aussieht reicht es für mich.
      vg Ian
    • Schlussendlich kommt es auch nur auf echte Motive an. Das was wir filmen und fotografieren. Um ein Objektiv zu beurteilen ist eine Testtafel nebensächlich. Das überlasse ich professionellen Testern, deren Berichte ich dann gerne lese.
      LG
      Michael
    • Ian schrieb:

      Für ein fachliche Auswertung ist ein Testchart sicher notwendig. Für mich als Laien ist ein Fehler den ich nur am Testchart sehe aber uninteressant. Das ist nicht böse gemeint, aber solange ein Bild/Film gut aussieht reicht es für mich.


      k-m-w schrieb:

      Schlussendlich kommt es auch nur auf echte Motive an. Das was wir filmen und fotografieren. Um ein Objektiv zu beurteilen ist eine Testtafel nebensächlich. Das überlasse ich professionellen Testern, deren Berichte ich dann gerne lese.


      genau so sehe ich das auch Ian und Michael, danke für Euer Feedback :thumbup: Und, wie schauen die Fotos denn für Euch aus?

      Gruß, Paul
    • Was, ihr fotografiert ECHTE MOTIVE ?????

      Testtafeln sind doch soooo schöne Motive ! :D

      Ich sehe das auch so. Normal interessieren mich ECHTE und REALE Motive. Danach kommen theoretische Prüfungen mittels Testtafeln oder Messungen. Damit kann ich die praktischen Ergebnisse überprüfen.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Dazu kann man nur subjektiv etwas sagen, ein Testchart erlaubt eine objektive Beurteilung der Qualität.
      Warum wehr Ihr Euch eigentlich dagegen, ich sehe da keinen Grund...

      Ab welche Blende laufen Details bei den Trompetenlinien zu?
      Wie sauber werden die Kreislinien aufgelöst?

      Das ist doch sehr wichtig zu wissen, damit man immer im sicheren Bereich filmt/fotografiert!

      Das ist eine leichte schnelle Methode für eine praktische Prüfung, das ist nicht theoretisch.
      Da muß man garnicht wissenschaftlich rangehen, wenn Ihr aber nur muten wollt, da verwendet doch gleich das Pendel!
      Beste Grüsse;
      Pana FZ-300/Sony RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Sony Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x
    • und sehe da nichts von der viel diskutierten Beugungsunschärfe!


      geht mir genauso. Wenn man einen Bildausschnitt hernimmt und auch noch 10x vergrößert wird man bestimmt irgendwas irgendwo entdecken.
      Habe selbst das Objektiv und bin damit sehr zufrieden.

      Gruß Manfred
      Gruß Manfred
    • MacMedia schrieb:

      Testtafeln sind doch soooo schöne Motive !


      hier für Dich eine Testtafel 8o :D Offene Blende (f:4) Brennweite 63mm (Testtafel aus Brunos Posting, habe sie in A-4 ausgedruckt)

      BTW, ich fotografiere/Filme natürlich auch viel lieber echte Motive ;)

      Gruß, Paul
      63mm f 4.jpg
    • MaKe schrieb:

      geht mir genauso. Wenn man einen Bildausschnitt hernimmt und auch noch 10x vergrößert wird man bestimmt irgendwas irgendwo entdecken.
      Habe selbst das Objektiv und bin damit sehr zufrieden.

      Gruß Manfred


      Freut mich, dass Du auch zufrieden bist mit dem Objektiv Manfred :thumbup: Ich finde auf jeden Fall das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut!

      Gruß, Paul
    • Jack43 schrieb:

      Ian schrieb:

      Für ein fachliche Auswertung ist ein Testchart sicher notwendig. Für mich als Laien ist ein Fehler den ich nur am Testchart sehe aber uninteressant. Das ist nicht böse gemeint, aber solange ein Bild/Film gut aussieht reicht es für mich.


      k-m-w schrieb:

      Schlussendlich kommt es auch nur auf echte Motive an. Das was wir filmen und fotografieren. Um ein Objektiv zu beurteilen ist eine Testtafel nebensächlich. Das überlasse ich professionellen Testern, deren Berichte ich dann gerne lese.


      genau so sehe ich das auch Ian und Michael, danke für Euer Feedback :thumbup: Und, wie schauen die Fotos denn für Euch aus?

      Gruß, Paul


      Ich wäre mit dem Objektiv und diesen Aufnahmen zufrieden. Hier hast du die kleinste Blende absichtlich genommen, aber vor Ort gibt es manchmal Situationen da gibt es keine andere Möglichkeit als abzublenden, oder nicht zu filmen und da ist es gut zu wissen, dass es trotzdem funktioniert.
      vg Ian
    • Achilles schrieb:

      Das ist ja schrecklich ausgefallen..., das gibt vermatschte Bilder!


      keine Ahnung mit wie viel Lux! Ist mir eigentlich egal, denn die realen Bilder sind gut und das zählt für mich und nichts Anderes! Vermatschte Bilder habe ich nie!
      Auf unsere Club-Leinwand mit einer Diagonalen von 2,5 Metern sind die Bilder gestochen scharf, was will man mehr?
    • Ian schrieb:

      Ich wäre mit dem Objektiv und diesen Aufnahmen zufrieden. Hier hast du die kleinste Blende absichtlich genommen, aber vor Ort gibt es manchmal Situationen da gibt es keine andere Möglichkeit als abzublenden, oder nicht zu filmen und da ist es gut zu wissen, dass es trotzdem funktioniert.


      Ian, das war genau meine Absicht! Ich wollte mal ins Extreme gehen und deshalb die f:22! Beim Filmen und Fotografieren käme ich nie auf den Gedanken diese Blende zu benutzen!
      Und sollte mal wirklich so viel Licht vorhanden sein, dass man gezwungen wäre so stark abzublenden, greife ich lieber zum ND Filter!

      Gruß, Paul