Neu DSC-RX10 III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ja, die Angaben von Sony sind da verbindlicher.

      Ich habe mir mal ND-Filter auf Japanisch übersetzen lassen: RX10 III減光フィルター (kennt Ihr ja, oder? :P )

      Damit habe ich auf der Sony-Japan Seite eine site:suche gemacht. So wie es aussieht, listet Sony-Japan den ND-Filter bei der RX III nicht. Wobei das durch das Übersetzungsprogramm gelaufen und mit Vorsicht zu genießen ist.

      Hm, die Recherche neigt sich gegen die Existenz eines ND-Filters bei der IIIer. Na, schaun mer mal.

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      Rod schrieb:

      Hm, die Recherche neigt sich gegen die Existenz eines ND-Filters bei der IIIer.

      Da er bei all den anderen RXen gelistet wird und auf bisher keiner Seite der RX10 III zu finden ist, wird er wohl dem dicken, langen Objektiv gewichen sein ;)

      Mir auch egal, denn die RX10 III löst bei mir keine Begehrlichkeit aus.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      Laterna Magica schrieb:

      "Zittert" die MK2 denn auch noch?
      PS: Hier wird behauptet, sie hätte ND-Filter:
      bhphotovideo.com/c/product/124…dsc_rx10_iii_digital.html
      Schaut nach bei "Q & A"

      Das hatten wir schon im Thread HIER. Aber, die Aussage des B&H-Mitarbeiters lässt sich nicht erhärten. Weder auf den japanischen noch sonstigen Sony-Seiten. Auch in dem Beispielfilm wird gesagt, dass sie keinen ND-Filter hat. Der Film ist, soweit ich das sehe, auf dem Sony-Event gedreht worden, auf dem die Kamera der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)
      Johnny Behiri von Cinema5D hat mit der Sony RX10 III einen kleinen Film über eine überraschende Japanerin gedreht. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber reale Filme sagen mir mehr über eine Kamera, als all die Schärfetafeln und Fabbalken. Gut, sie haben auch ihren Zweck, aber eher einen technischen. "Wonder Woman - Shot on a Sony RX10 III"



      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)
      Noch zwei:

      Kirk Tuck hat die Kamera mit raus genommen und reichlich Bilder gemacht:
      Und im Blog von Diglloyd sind auch zwei Beiträge über die RX10 III. Der Test ist kostenpflichtig, aber man kann die Rose und die Messtafel anklicken und bekommt recht hoch auflösende Bilder:
      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)
      Ich habe die Sony DSC-RX10 EINS seit 2014. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Kamera ich Fotografiere und Videofilme und beides ist hervorragend sehr gut und die Qualität super.

      Ich weis auch das eine DSC-RX10M2 gibt und habe auch Bilder und Videos gesehen auch die hat wieder super Qualität.
      Ist die RX10M2 technisch noch besser wie RX10 Eins. Macht Stacked Sensor noch besser? Wenn ich Bilder vergleiche im Internet sehen die von RX10 nicht schlechter aus wie von RX10M2 ?

      Und es gibt wieder neue DSC-RX10M3. Da habe ich auch Bilder und Videos gesehen, auch die macht ausgezeichnet Bildqualität
      Die RX10M3 hat mehr verbesserungen als RX10M2.

      Aber das RX10M3 kein eingebauten ND Filter hat, ist das wirklich so? Warum hat Sony das nicht mehr gemacht?
      Ist das jetzt für großen Nachteil das RX10M3 kein eingebauten ND Filter hat?
      Die Bilder und Videos von RX10M3 haben so wie ich das sehe auch absolut top Bildqualität, schlechtere im vergleich wie RX10 Eins und RX10M2 ist die neue RX10M3 auf keinenfall.

      Ich habe benutze ND Filter meiner RX10 Eins nicht.
      Ich Fotografiere und Videofilme immer ohne ND Filter.
      Ohne ND Filter ist auch Bild heller, mit ND Filter dunkelt alles zu stark ab.
      Ich habe ND Filter noch nie vermisst, weil ohne ND Filter das Bild schon top ist.

      Wenn neue RX10M3 keinen eingebauten ND Filter hat, so muss halt Polfilter drauf schrauben.
      Polfilter macht noch bessere Farben und Kontrast man kann sogar noch Spiegelungen reduzieren was eingebaute Filter nicht kann.
      Für meine RX10 Eins habe ich Pol und UV Filter das kann ich nur empfehlen egal für welche kamera.

      Die neue DSC-RX10M3 ist auch so top Produnkt und Sony hat sehr gut weiterentwickelt, das Optisch 25xFach (600mm) Zoomen kann ist auch technischer fortschritt.
      Aber 200mm 8fach bei RX10 Eins und RX10M2 ist auch sehr gut.

      Laterna Magica schrieb:

      Toll, was Du da schreibst. Ich habe richtig feuchte Augen vor Ehrfurcht bekommen.


      Na, als Einstand kann man doch mal gleich eine Duftmarke setzen, Rüdiger! :)

      Spaß beiseite, ich verfolge jetzt die Diskussion hier genauer und bin an jeder Information interessiert. Da waren auch die von HSMovie für mich interessant. Da ich mit dem Sucher meiner/der (noch zu klären) A6300 nicht zufrieden bin, suche ich evtl. nach Alternativen. Daher interessiert mich besonders, wie dies bei der RX10 II oder III ist.
      1) Ist der Sucher klar, ohne jedes Flirren/Flimmern und bietet er genügend Schärfe?
      2) Lässt sich eine Wasserwaage einblenden?
      3) Schaltet er sich automatisch ein und um, wenn sich das Auge nähert?

      Da ich im Urlaub meistens Sonne hatte und mit dem Display nicht vernünftig arbeiten konnte, will ich mir keine Kamera mehr anschaffen, die diese 3 Bedingungen nicht erfüllt. Optimal wäre natürlich, wenn sich der Sucher klappen ließe. Das bieten leider nur sehr wenige Kameras.
      Viele Grüße
      Reinhold

      sunday schrieb:

      2) Lässt sich eine Wasserwaage einblenden?

      Da das Help-Manual sich nicht sehr von dem der RX10 M2 unterscheidet, vermute ich, daß es auch bei der 3er möglich ist. Leider kann man aber nicht gleichzeitig die Wasserwaage und das Histogramm anzeigen, wie mit der TZ101.

      Wenn du nicht auf die lange Brennweite 'versessen' bist, würde ich an deiner Stelle den Preisvorteil der RX10M2 nutzen, die man inzwischen für ca. 1350€ gegenüber ~1600€ bekommen kann.

      Hier auch mal eine Zusammenstellung der equivalenten Aperture in Abhängigkeit der Brennweite aus dem Bericht bei dpreview.com. Da sieht man recht gut, wie schnell die Blende des längeren Objektivs geschlossen wird. Vielleicht glaubt Sony darum auf den ND-Filter bei der RX10 M3 verzichten zu können :D
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      sunday schrieb:

      Laterna Magica schrieb:

      Toll, was Du da schreibst. Ich habe richtig feuchte Augen vor Ehrfurcht bekommen.


      Na, als Einstand kann man doch mal gleich eine Duftmarke setzen, Rüdiger! :)

      Spaß beiseite, ich verfolge jetzt die Diskussion hier genauer und bin an jeder Information interessiert. Da waren auch die von HSMovie für mich interessant. Da ich mit dem Sucher meiner/der (noch zu klären) A6300 nicht zufrieden bin, suche ich evtl. nach Alternativen. Daher interessiert mich besonders, wie dies bei der RX10 II oder III ist.
      1) Ist der Sucher klar, ohne jedes Flirren/Flimmern und bietet er genügend Schärfe?
      2) Lässt sich eine Wasserwaage einblenden?
      3) Schaltet er sich automatisch ein und um, wenn sich das Auge nähert?

      Da ich im Urlaub meistens Sonne hatte und mit dem Display nicht vernünftig arbeiten konnte, will ich mir keine Kamera mehr anschaffen, die diese 3 Bedingungen nicht erfüllt. Optimal wäre natürlich, wenn sich der Sucher klappen ließe. Das bieten leider nur sehr wenige K

      Alle drei Fragen , bezogen auf die RX10.M2 kann ich mit Ja beantworten.
      Hier nochmal Kirk Tuck, der aus der Sicht eines Praktikers auf die Vor- wie Nachteile der RX10 III eingeht. Ein Schwerpunkt: Video: "A quick break from my vacation break to add to my rambling review of the Sony RX10mkiii - Video"

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      HSMOVIE schrieb:

      Die neue DSC-RX10M3 ist auch so top Produnkt und Sony hat sehr gut weiterentwickelt


      Und es passt auch sehr gut zu "Ich habe Sony ECMXYST1M Microfon, benutze die an Sony DSC-RX10 (EINS). Ich kann Sony ECMXYST1M Microfon nur empfehlen der klang wird auf jedenfall deutlich besser als mit allen eingebauten Microfone" aus einem aktuellen Thread von gestern. Ich hoffe, das geht jetzt nicht so weiter! Wir hatten hier schon einmal einen derart eingefleischten Sony-Fan und diesen Firmen-Lobgesang hält keiner auf Dauer aus. Auch gehört so etwas nicht ins Forum. :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wenzi“ ()

      Nach diesem, gestern erschienen Vergleich : Lens shootout: Sony RX10 III destroys the competition
      scheint die RX10 III trotz der möglichen längeren Brennweite bei fallender Lichtstärke aber bei z.B. 100mm der RX10 II in der Foto-Auflösung leicht überlegen zu sein. Mir scheint in den Vergleichsaufnahmen aber etwas unterschiedliche Lichtverhältnisse geherrscht zu haben.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Kirk Tuck hat einen sehr ausführlichen Text über seine Arbeit mit der RX10 III geschrieben. Er geht darin auch auf die schnellen Tests der Datenblattableser ein, die die Kamera nie in der Hand hatten, nie damit filmten, aber urteilen. Er hat fast acht Stunden Filmmaterial für einige Projekte gemacht. Nehmt Euch die Zeit: "Shooting a commercial video project with the Sony RX10 mk3. Pluses and minuses. Stuff that works and stuff the messes you up..."

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)