24Hz-Ruckeln

    • 24Hz-Ruckeln

      Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen? Ich habe mir ein (Wohnzimmer-)Heimkino eingerichtet, mit einem sehr guten Beamer (LG Largo). Ich hätte nie gedacht, dass über Leinwand ein solch gutes Bild überhaupt möglich ist. Nun aber zu meinem Problem:
      Wenn ich selbst gedrehte 3D-Aufnahmen abspiele, kommt es zu einem unangenehmen Ruckeln, vor allem bei Schwenks. Auch die Zwischenbildberechnung des Beamers ändert nichts daran. Nun weiss ich, dass die 50 Halbbilder bei 3D (TD10) nicht gerade ideal für Schwenks und Zooms sind. Die Ruckler werden aber unzweifelhaft durch die 1080P/24 Hz-Einstellung der NVIDIA-Systemsteuerung verursacht. Bei 720P/60Hz ist das Ruckeln weg, d.h. liegt auf den Niveau der 50i. Hier habe ich aber keine volle HD-Auflösung.
      Hat einer einen Tipp für mich, wie ich das Ruckeln bei 1920x1080P/24Hz verringern kann?

      Gruß, Herbert
    • Danny 28 schrieb:

      Bei 720P/60Hz ist das Ruckeln weg, d.h. liegt auf den Niveau der 50i. Hier habe ich aber keine volle HD-Auflösung.

      Das ist ein Märchen welches sich beharrlich hält. Selbstverständlich ist auch 720 50p/60p ein HD-Format - und in Wahrheit ist 1080 50i eben NICHT wirklich besser weil das ständig unter interline flicker leidet. Besser wäre eben erst 1080 50p/25p, was das angeht.

      Zur Ruckelfrage selbst: na mir ist jetzt nicht klar
      - womit das 3D Material aufgenommen worden ist. TD10 als 1080 50i?
      - wie dann das Material weiter behandelt worden ist. Umrechnung zu 720 50p oder 1080 24p? Und wenn ja mit welchem Werkzeug? Vegas oder Pinnacle Studio?
      - in welchem Format liegt das abzuspielende Material vor?
      - wie wird abgespielt? Nvidia Systemsteuerung?? Wird hier etwa über PC abgespielt?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Das Material wurde mit der TD10 als 1080 50i aufgenommen. Anders geht`s ja in 3D nicht, oder?
      Es wurde nicht weiterbehandelt und wurde mit Pinnacle nach MTS Multistream ausgegeben.
      Abgespielt wird über Nvidia Systemsteuerung, Stereoscopic Player und PC.

      Gruß, Herbert
    • Danny 28 schrieb:

      Es wurde nicht weiterbehandelt und wurde mit Pinnacle nach MTS Multistream ausgegeben.

      Ausgabe als 50i?

      Danny 28 schrieb:

      Abgespielt wird über Nvidia Systemsteuerung, Stereoscopic Player und PC.

      Wie ist den die Grafikkarte eingestellt? 50Hz oder 60Hz? Ich habe gesehen dass mit 60Hz die Sachen oft ruckelfreier abgespielt werden?

      Ich frage mich auch wo hier 24p in die Diskussion kommen? Ist die Grafikkarte etwa auf 24p eingestellst?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Wie man die Grafikkarte (50- oder 60 Hz) ein- oder umstellt weiss ich nicht.
      Die 24Hz werden mir von der Nvidia Systemsteuerung automatisch angeboten, wenn ich auf den 2. Monitor umschalte (Beamer). Alternative Möglichkeit ist 60Hz bei Auflösung 1280x720 (Ich hätte die Abb. von diesen beiden Möglichkeiten jetzt gerne angehängt, weiss ich aber auch nicht wie das geht. Ich hoffe, es wird auch so klar).
      Gruß, Herbert
    • Danny 28 schrieb:

      Wie man die Grafikkarte (50- oder 60 Hz) ein- oder umstellt weiss ich nicht.

      Bildschirmauflösung/erweiterte Einstellungen

      Danny 28 schrieb:

      Die 24Hz werden mir von der Nvidia Systemsteuerung automatisch angeboten, wenn ich auf den 2. Monitor umschalte (Beamer).

      Interessant. Normalweise lassen sich die full-HD Geräte auch mit 60Hz bei 1920x1080 ansteuern. Hängt aber vielleicht vom Beamer ab.
      Welches Gerät ist das den? Das hier?
      lg.com/de/beamer/lg-LARGO
      Schon alleine vom Preis her würde ich erwarten, dass sich der mit 50Hz/60Hz auch betreiben läßt.

      Kann natürlich auch sein dass der bei 3D nur in 24Hz will - im Hinblick auf 3D-Blu-rays. Nur hast das halt nicht.


      Danny 28 schrieb:

      Alternative Möglichkeit ist 60Hz bei Auflösung 1280x720

      Wie gesagt, bei modernen Geräten sollte das auch mit 60Hz bei 1920x1080 gehen. Ich würde mir mal in der Einstellung der Auflösung ansehen, ob man das Gerät nicht auch so einstellen kann. Wenn du 1920x1080 50i Material abspielst würde ich schauen, ob ich das Gerät auf entweder 50Hz oder 60Hz einstellen kann. Und zwar bei 1920x1080.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Der ultimative Tipp von mir ist:

      aus derm 24p-Rohmaterial, welches mit 1/50sec Shutter
      aufgenommen worden ist, eine 24p-Bluray machen,
      dieser wird ganz toll und ohne Ruckler abgespielt, wenn
      nicht gerade ein Rennwagen quer zur Kamera vorbeifährt
      (großer Fehler von Kameramann so was aufzunehmen!).
      Blu-ray Player muß 24p abspielen können, der HDTV
      ebenfalls!

      Ihr wüßt mit wieviel Hz eine 24p-Bluray abgespielt wird und
      mit welcher Frequenz 24p-Material ein Mediaplayer
      abgespielt?

      Ansonsten könnt Ihr 1000-und -eine Nacht den Fehler
      suchen! :thumbsup:
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Hobbyfilmer seit 1970 -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Er hat ja gar kein 24p Material erstellt, so wie ich das bisher verstehe. Sondern der Beamer bietet offenbar 24p im Fall von seinem 3D Material an.

      Eine 3D-Blu-ray will er offenbar nicht machen. Und ob das 3D Material mit 1/50s erstellt worden ist - die TD10 ist bei der Aufzeichnung im 3D Modus extrem in den Einstellmöglichkeiten eingeschränkt, bin mir jetzt nicht mal sicher ob sich das 1/50s bei 3D mit diesem Gerät überhaupt so einstellen läßt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Mein Beamer kann definitiv nicht 1920x1080/60Hz, sondern nur 1920x1080/24Hz. Könnte da ein Mediaplayer zwischen PC und Beamer etwas bringen, quasi als Vermittler?
    • Ja kanns der Beamer nicht, oder kanns die Grafikkarte nicht?

      Und mediaplayer - da brauchst halt einen der auch 3D kann. Sowas gibts. Der muss aber nicht zwischen PC und Beamer sein, sondern würde den PC zum Abspielen des Materials ersetzen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Vielleicht sollte ich doch wieder auf 2D zurück gehen? Ist zwar das schlechtere Bild, funktioniert aber immer. Wenigstens kann ich noch die geringere Auflösung von 1280x720 benutzen. Vielleicht ist es ja noch nicht einmal merkbar schlechter?
    • Keine Ahnung, das mußt du selbst wissen.

      Vielleicht solltest du halt mal mit 2D testen, was der Beamer tatsächlich alles kann. Vielleicht ist das ja wirklich "nur" eine 3D Einschränkung.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang