Neues Aufsteck-Stereomikrofon Sennheiser MKE 440 - Allgemein externe Camcordermikrofone

    • Neues Aufsteck-Stereomikrofon Sennheiser MKE 440 - Allgemein externe Camcordermikrofone

      Moin,
      von Sennheiser kommt im Juni ein neues Aufsteckmikrofon auf den Markt: kameramann.de/technik/nab-2016…r-mke-440-stereomikrofon/

      Preislich leider nicht meine Lage, aber sicherlich nicht uninteressant.

      Persönlich habe ich für meine Panasonic HC-V727 ja mit dem Tascam TM-2X geliebäugelt. Da ich nun aber einen Blitzschuhadapter für 1€ aus China gekauft habe, werde ich erst mal mit meinem alten Sony ECM-929LT weiter Erfahrungen sammeln. Das wichtigste wird für Außenaufnahmen ein Fellwindschutz sein.

      Ein Vergleich bei Musikaufnahmen von meinen Dynaudio-Lautsprechern und hoher Lautstärke (Konzertsimulation :thumbsup: ) haben sofort die deutliche Überlegenheit des Sony ECM-929LT gegenüber den eingebauten Camcordermikrofonen gezeigt. Lieber guter 2-Kanal Stereoton als schlechter 5.1-Surroundsound.

      Gruß,
      Moritz
    • Maxjonimus schrieb:

      Lieber guter 2-Kanal Stereoton als schlechter 5.1-Surroundsound.

      Ja das ist so - ein 5.1. Mikrofon zum Aufstecken macht kaum Sinn, und auch die 5.1 verbauten Mikrofone habe ich immer in maximal 2.0 (Stereo) betrieben.

      Was auch recht empfehlenswert und preislich attraktiv ist, das ist das kleine Rode SVM Pro. Hat einen irren Klang und ist wirklich empfehlenswert.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Was auch recht empfehlenswert und preislich attraktiv ist, das ist das kleine Rode SVM Pro. Hat einen irren Klang und ist wirklich empfehlenswert.


      Leider liegt das preislich auch noch nicht in meiner Preislage. Das Tascam TM-2X würde ich evtl. für 85€ kaufen, zumal der Fellwindschutz schon mit dabei ist. Den muss man ja auch mit ca. 25€ einrechnen. So werde ich mir erst mal für das Sony einen Fellwindschutz besorgen, um damit dann die große Eisenbahn mit ordentlichem Ton aufnehmen zu können.

      Noch mit internem Mikrofon aufgenommen:



    • Also beim Ton gilt: guter Ton kostet sein Geld!

      Hier zu sparen ist insofern falsch, als typischerweise die Mikrofone länger halten als die Camcorder. Mit 25 Euro hast nichts geholt, meist rauschen solche Dinger oder sind nur unsensibel. Das sollte man als längerfristigere Sache sehen, und sich das kaufen was einem persönlich noch leistbar erscheint.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Mit 25 Euro hast nichts geholt, meist rauschen solche Dinger oder sind nur unsensibel. Das sollte man…

      Mit 25€ meinte ich auch nicht das Mikrofon sondern den Fellwindschutz. ;)

      Ich denke, dass das ECM-929LT damals schon ein sehr gutes Mikrofon war, wie Du sagst, Mikrofone halten länger als Camcorder. Vor allem ändert sich nicht alle 5 Jahre das Aufnahmeformat :rolleyes:
    • Hallo Moritz,

      ich habe heute mein Rode Stereo Videomic Pro mit Rycote Fellwindschutz erhalten.

      Habe die letzte Stunde rumprobiert.

      Was Wolfgang sagt kann ich nach einigen Probelaufe nur bestatigen: ein sehr guter Klang hat diese Mic.

      Habe sparen mussen: hat sich aber sehr sicher gelohnt!!

      Gruss,

      Wiel