Fremd-Accu für Panasonic HC-V727 - jetzt erhältlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fremd-Accu für Panasonic HC-V727 - jetzt erhältlich?

      Offenbar hat es PATONA endlich geschafft, einen Ersatzakku für die Panasonic HC-V727 zu entwickeln, dessen Info-Chip von der Kamera als original Panasonic erkannt wird! Eine Nachfrage bei PATONA hat mir dies bestätigt, so dass ich wohl für den Sommerurlaub mir einen solchen VW VBT380 zulegen werde, zusammen mit einem externen Ladegerät für knapp 45€ ein gutes Angebot.

      Die Kompatibilität lasse ich mir explizit bestätigen, dann sollte eine Rückgabe kein Problem sein, wenn der Akku doch nicht erkannt wird.

      Gruß,
      Moritz
    • Ich habe jetzt den PATONA VW-VBT380 Ersatzakku mit ~4.000mAh und Ladegerät bestellt. Ob der Akku dann wie versprochen mit der Panasonic HC-V727 funktioniert, werde ich in Kürze berichten können. Konzert- und Theateraufführungen dürften dann mit dem Akku ohne Netzteil aufzunehmen sein.
    • Maxjonimus schrieb:

      Konzert- und Theateraufführungen dürften dann mit dem Akku ohne Netzteil aufzunehmen sein.


      Hängt von der Länge des Konzertes ab.... :D

      Ein Akku kann NIE genügend Kapazität haben, insofern ist die Wahl des VBT380 völlig korrekt, Interessant wäre ob der Patona VBT380 auch wirklich läuft oder ob nach kurzer Zeit eine Fehlermeldung auftaucht. Panasonic ist da gelinde ausgedrückt etwas "zickig" und generiert durch ebensolche Software-Sperren für neue Camcordermodelle neue Einnahmequellen - Akkus von älteren geräte würden theoretisch auch funktionieren wenn eben diese Softwaresperre nicht wäre.....

      Berichte mal wie und ob der Akku funktioniert, auch die Laufzeit wäre interessant. Ich habe mit Patona-Akkus zwiespältige Erfahrungen gemacht, einige Akkutypen laufen wunderbar, zb. der NP-FV100-Nachbau für meine AX100, andere sind grausam und haben kaum Kapazität und entladen sich innerhalb kurzer Zeit selbst, z.B. der NP-FW50 für meine Sony A7....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:


      Berichte mal wie und ob der Akku funktioniert, auch die Laufzeit wäre interessant. Ich habe mit Patona-Akkus zwiespältige Erfahrungen gemacht, einige Akkutypen laufen wunderbar, zb. der NP-FV100-Nachbau für meine AX100, andere sind grausam und haben kaum Kapazität und entladen sich innerhalb kurzer Zeit selbst, z.B. der NP-FW50 für meine Sony A7....


      Ja, ich bin ehrlich gesagt auch skeptisch, weil ich mit einem PATONA-Akku für ein Lenovo-Notebook auch Pech hatte. Da bin ich schon gespannt. Auf jeden Fall werde ich den Akku im ersten halben Jahr fordern, um zu sehen, was er hält. Wenn im ersten halben Jahr die Kapazität zusammenbricht, habe ich ja noch Garantie.

      Ebenso bin ich auf die Kompatibilität gespannt. Ich habe mich ja schon etwas geärgert, dass ich das nicht vor dem kauf der HC-V727 gelesen habe, dass Panasonic die Akkus verchipdongelt. Die Sony-Akkus für meinen Sony Digital-8 Camcorder haben zwar auch einen Infochip, aber der war offenbar nicht verschlüsselt. Der Ersatzakku für die Sony hält nun schon seit ca. 10 Jahren und hat noch immer so ziemlich die ursprüngliche Kapazität, obwohl auch das ein billiger Fremdakku war.

      Wenn die Hersteller schon die Akkus angeblich aus Sicherheitsgründen verdongeln, dann sollen sie die doch wenigstens nicht zu Wucherpreisen mit Gold aufwiegen! Damit würde man doch Kunden gewinnen statt sie abschrecken! Akkus nur von Panasonic mit Infochip, aber die gibt es dafür für 25€ (normale Kapazität) und 50€ (doppelte Kapazität), das wäre doch eine klare Ansage. Dann muss man auch nicht auf Fremdanbieter zurückgreifen.
    • Heute habe ich den Akku bekommen und er wird ohne Probleme vom HC-V727 erkannt. Laufzeit wird mit 3h angezeigt.
    • Am Montag hatte ich jetzt den ersten Einsatz des PATONA VW-VBT380 Nachbau-Akkus im Liveeinsatz. Das Konzert dauerte incl. einer 20-minütigen Pause gut 3 Stunden, Netto-Filmzeit dürfte etwa 2:40h sein. Ich habe noch nicht alle Takes zusammen in ein Projekt geladen.

      Die Kamera zeigt jetzt noch eine Akku-Restkapazität für die Aufnahme von 1:30h an. Also zusammen gut 4 Stunden Aufnahmekapazität! Damit bin ich sehr zufrieden. Nun muss sich die Dauerhaltbarkeit noch beweisen, wie der Akku in 6 Monaten noch arbeitet oder in einem Jahr.