Stummfilmeffekt - Wie realisieren?

    • Stummfilmeffekt - Wie realisieren?

      Moin,
      wie realisiert man einen Stummfilmeffekt? Vermutlich gibt es da einen Fachbegriff für, es geht mir um diese etwas besondere Art in den Bewegungen, evtl. durch Gleichlaufschwankungen entstanden (?).

      Ich habe hier mal einen Film entsprechend mit Magix video deluxe 2015 Plus in SW umgewandelt, die Geschwindigkeit auf 120% gesetzt und dann noch diesen Filmkratzer-Effekt drübergelegt. Aber das trifft es natürlich noch nicht wirklich:



      Gruß,
      Moritz
    • Ein (alter) Stummfilm hatte Gleichlaufschwankungen da der Filmtransport manuell mit einer Kurbel war. Diese Schwankungen wirkten sich auch auf die Belichtung aus: langsam = heller und umgekehrt.
      Mit Magix kann man das machen mit keyframes.
      So lässt du die Helligkeit schwanken und auch die Geschwindigkeit.
      Zusätzlich kann über Position/Größe das Bild mal nach oben/unten ruckeln.
      Diesen gesamten Effekt kannst du abspeichern und dann auf die Clips einfach anwenden.
    • Hallo Moritz,
      die Musik würde passen, aber die Kratzer scheint Magix überhaupt nicht im Griff zu haben. Die sind viel zu klobig und zudem fehlen unregelmässig auftretende feine Staubpartikel. Und SW ist das leider auch nicht, der "lila" Farbstich stört! Da müsstest Du die Farbsättigung auf null stellen! Die erhöhte Geschwindigkeit bringt nichts, denn es sind ja keine Leute unterwegs und wenn ein Zug etwas schneller als sonst fährt fällt das nicht auf!

      Gruß, Paul
    • Es gibt auch pluhins die Streifen und Helligkeitsschwankungen simulieren können. Aber ich habe damit wenig gemacht.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • In Edius bringt diese Effekt-Folge ein sehr realistisches Ergebnis:
      - Farbabgleich: Sättigung auf -128 und Farbeinstellung auf leichtes Sepia
      - Old Movie/Film

      Gruß kurt
      (Auf Wunsch liefere ich gerne Screenshots der entsprechenden Parametereinstellungen; insbesondere der OldMovie-Effekt hat sehr viele davon.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • wolfgang schrieb:

      Es gibt auch plugins die Streifen und Helligkeitsschwankungen simulieren können. Aber ich habe damit wenig gemacht.


      Die S/W-Vorlage in vdl2015 hat auch so ein Plugin mit den Helligkeitsschwankungen, aber die waren viel zu extrem, weil die gleichzeitig das Sichtfeld stark reduziert haben.

      Da probier ich nochmal aus, ob man da Parameter einstellen kann.
    • Hallo,

      was möchtest Du machen? Das ist doch die erste Frage. Einfach nur SW? Als Gag? Stilistisches Element? Oder soll der Film so wirken, als ob er wirklich aus einer vergangenen Zeit stammt? Dann sollte man vor allem darauf achten, dass nichts neuzeitliches im Bild zu sehen ist. In AE kann man mit WIGGLE Schwankungen erzielen, sehr effektiver Befehl.

      Viele Grüße
      Lutz Dieckmann