Erfahrungen mit Rode Filmmaker Kit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wolfgang schrieb:

      Ist das eigentlich schon irgendwo verfügbar?
      Ja Wolfgang......bei mir vorm PC liegt es .....darum geht es ja. Ich bekomme keine Verbindung zwischen Sender und Empfänger, entweder weil ich zu blöd bin oder irgendwas stimmt nicht. Eigentlich sollte es ganz leicht sein, aber irgendwas läuft bei mir schief.
      viele Grüße: Burkhard
    • Das Kit mit dem XLR-Teil?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Wo hast du es den gekauft?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hmm, sind leider auch über 500 Euro. Und dann hast Probleme damit... :(
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • So, jetzt habe ich das System zum Laufen gebracht. Was bei dem Kid fehlt ist eine etwas umfangreichere Bedienungsanleitung, was die Einstellungsmöglichkeiten betrifft und die man auch ohne Lupe lesen kann. Der Ton ist relativ gut, ich muss aber noch schauen ob ich mit kleinen Änderungen der Parameter noch etwas mehr rausholen kann...... Ich werde das Kid auch bei Gelegenheit testen, im Vergleich zu dem internen Kameramikro wenn es um kürzere Entfernungen geht.
      viele Grüße: Burkhard
    • rico77 schrieb:

      So, jetzt habe ich das System zum Laufen gebracht.

      Wo war jetzt das Problem?

      interessiert mich....


      Gruß
      Andreas
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.
    • xandix schrieb:

      Wo war jetzt das Problem?

      interessiert mich....
      ....Die Tastenkombination. Ich habe lange rumprobiert, konnte dann auf einen anderen Kanal umschalten und dann mit Drücken der beiden Tasten auf dem Senderteil links und rechts neber der Powertaste. Ich wollte es dann nochmal wiederholen, da zeigte das Display statt der Kanalnummer ein kleines u oder ein P........habe es dann doch wieder irgendwie hingekriegt, aber jetzt rühre ich da nicht mehr dran......... Über den letztendlich richtigen Pfad schweben noch ein wenig die Nebel der elektronischen Geheimnisse :). Deshalb wäre eine umfangreichere Erklärung der Tastenfunktionen und Fehlerbehebungen in der Gebrauchsanleitung, zumal es sich da um Centbeträge handeln dürfte, bei dieser Preisklasse eigentlich angebracht.
      viele Grüße: Burkhard
    • Ich habe mal einige Probeaufnahmen mit dem Kid und meiner Sony Hdr XR500 gemacht und möchte euch um Stellungnahme bzgl. Qualität bitten. (Die Tonaufnahmen sind mit beliebigen Fotos unterlegt)
      Erste Aufnahme vom Fernsehen. 2. Aufnahme bin ich. (der Ton kommt mir etwas dumpf vor) die 3. Aufnahme ist in einen leeren Hallraum gesprochen. Die 4. Aufnahme hat meine Mutter getätigt.

      viele Grüße: Burkhard
    • Also für mich hört sich das über Kopfhörer am Notebook ganz OK an. Sollte mehr Brillianz gewünscht werden, lässt sich vermutlich in der Post da noch etwas herausholen.

      Ich besitze selbst verschiedene Rode Mikrofone, aber das Reporter Mikro kenne ich nicht und kann zu seinem Klang daher nichts sagen. Es scheint aber ein dynamische Mikro zu sein (meine sind alles Kondensatormikros) und die sind vom Klang meist etwas anders. Steht eventuell ein anderes Mikro mit XLR zum Vergleichen zur Verfügung?

      BTW: 50 Meter Distanz sind ja auch schon ein Stückchen. Würde mich interessieren, wie so etwas über Kabel dann klingt. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • ro_max schrieb:



      BTW: 50 Meter Distanz sind ja auch schon ein Stückchen. Würde mich interessieren, wie so etwas über Kabel dann klingt. ;)

      Bei einer Sennheiser-Funkstrecke klingt das identisch - auch bei 100m Distanz ;)

      Das ganze bezogen auf "normale" Situationen wie Interviews o.ä. und mit den normalen Mikrofonen. Bei sehr teuren Mikros(*) kann es durchaus Unterschiede geben, aber für die üblihen Anwendungsfelder fällt die Funkstrecke nicht auf.

      (* damit sind Mikros jenseits der 1000€-Marke gemeint und nicht etwa solche "Krach-zu-Strom"-Wandler wie ein Rode Videomic oder auch ein Sennheiser ME66 o.ä. )
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:

      Bei einer Sennheiser-Funkstrecke klingt das identisch - auch bei 100m Distanz
      Das mag sein, aber wir reden hier von einer deutlich preiswerteren Funkstrecke und auch über ein preiswertes Mikro.

      Nur so der Neugierde wegen: Was wäre denn z.B. eins der besseren Mikros jenseits der 1.000 € Marke für die Verwendung mit einer Funkstrecke? Schoeps CMIT-5U?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • ro_max schrieb:

      MacMedia schrieb:

      Bei einer Sennheiser-Funkstrecke klingt das identisch - auch bei 100m Distanz
      Das mag sein, aber wir reden hier von einer deutlich preiswerteren Funkstrecke und auch über ein preiswertes Mikro.
      Nur so der Neugierde wegen: Was wäre denn z.B. eins der besseren Mikros jenseits der 1.000 € Marke für die Verwendung mit einer Funkstrecke? Schoeps CMIT-5U?

      Wie sich die Rode-Strecke schlägt kann ich mangels Erfahrung nicht sagen. Ich arbeite hier nur mit den Sennheiser-Strecken. Aber die Rode soll ganz gut sein was man so hört.

      Wegen besserer Mikros - kenne mich da nicht so richtig aus da mir die Dinger i.d.R. zu teuer sind. Bei mir hörts mit einem MKH416 auf ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:

      ro_max schrieb:

      MacMedia schrieb:

      Bei einer Sennheiser-Funkstrecke klingt das identisch - auch bei 100m Distanz
      Das mag sein, aber wir reden hier von einer deutlich preiswerteren Funkstrecke und auch über ein preiswertes Mikro.Nur so der Neugierde wegen: Was wäre denn z.B. eins der besseren Mikros jenseits der 1.000 € Marke für die Verwendung mit einer Funkstrecke? Schoeps CMIT-5U?
      Wie sich die Rode-Strecke schlägt kann ich mangels Erfahrung nicht sagen. Ich arbeite hier nur mit den Sennheiser-Strecken. Aber die Rode soll ganz gut sein was man so hört.

      Wegen besserer Mikros - kenne mich da nicht so richtig aus da mir die Dinger i.d.R. zu teuer sind. Bei mir hörts mit einem MKH416 auf ;)


      Ich habe eine Rode Filmmaker Kit.
      Rode NTG1
      Sennheiser MKH416

      Der Klang eines Mikros vor einem Klangerzeuger ist ab dem Moment indem sich das Mikro nicht mehr im Nahfeld sondern im Fernfeld befindet immer identisch.
      D.h. im Nahfeld klingt eventuell basshaltiger.
      Im Fernfeld weniger.
      Es gibt Mikros die sind auf Nahfeld linearisiert.
      Und welche die auf Fernfeld linearisiert.

      de.wikipedia.org/wiki/Nahfeld_und_Fernfeld_(Akustik)

      hdm-stuttgart.de/~curdt/_Akustische_Grundbegriffe.pdf

      Alle Mikros werden nur leiser mit der Entfernung.

      Gruß
      Andreas
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.