Sony Vegas 12 - Videos mit EXAKT doppelter, dreifacher, etc. Geschwindigkeit abspielen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sony Vegas 12 - Videos mit EXAKT doppelter, dreifacher, etc. Geschwindigkeit abspielen?

    Ich weis, dass man mit Sony Vegas die Geschwindigkeit eines Videos durch Drücken der STRG-Taste zu ziehen der Video/Audiospur schneller / langsamer machen kann. Ich suche nun aber eine Möglichkeit ein Video EXAKT mit doppelter, dreifacher, etc. Geschwindigkeit abspielen zu lassen. Kann man da irgendwo noch Feinjustierung betreiben, bzw. exakte Eingaben machen?
  • Danke für die prompte Antwort. Wie das Ganze dann praktisch funktioniert wird in diesem Video erklärt (Mit Suchbegriffen "vegas Geschwindigkeit Hüllkurve" gefunden). Werde das nachher ausprobieren.
    Den Ton muss man aber extra anpassen, habe ich das richtig verstanden und den Clip ggf. selbst länger / kürzer machen?
  • Gibt es da eine Möglichkeit das entsprechend zu synchronisieren? Das bekommt man doch sonnst niemals ganz exakt hin und endet (in meinem Fall) in einer Sisyphusarbeit. Ich habe eine Motorradtour über drei Stunden (und das ist nur der Hinweg) aufgenommen und will das mal mit doppelter, mal mit dreifacher Geschwindigkeit abspielen, an bestimmten Stellen aber mit Normalgeschwindigkeit und die Übergänge entsprechend fließend machen und nicht den Clip zerhacken und so sprunghaften Wechsel haben.

    Einmal stand ich auch ~20 Minuten im Sau / zäh fließenden Verkehr und hätte das gerne in fünffacher Geschwindigkeit gehabt. Schade, dass es auf maximal 300% limitiert ist.
  • Memfis schrieb:

    Schade, dass es auf maximal 300% limitiert ist.

    Tja, was dem einen genügend, ist dem anderen zu wenig.

    Sequenz mit 300% rendern, einfügen und erneut beschleunigen. Geht auch.



    DV- it's not just a job, it's an adventure!

    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)

    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung
  • Verstehe nicht wo das Problem liegt, mit der STRG-Taste und ziehen mit der Maus lässt sich doch exakt eine doppelte, dreifache oder vierfache Abspielgeschwindigkeit von Video UND audio einstellen.
  • VIDFan schrieb:

    Ja !

    Geschwindigkeitshüllkurve setzen und die Geschwindigkeit in Prozent eingeben.
    Geht bis max. 300 %.


    Mit einer playback-rate von 4 komme ich auf 12-fach. Alle Zwischenwerte über die Prozente festlegen.

    Bsp:
    playback 4 - Prozente 25 = 100% Geschwindigkeit
    playback 4 - Prozente 50 = 200% Geschwindigkeit
    playback 4 - Prozente 100 = 400% Geschwindigkeit
    usw. bis 1200% = 12-fach
  • Memfis schrieb:

    Gibt es da eine Möglichkeit das entsprechend zu synchronisieren? Das bekommt man doch sonnst niemals ganz exakt hin und endet (in meinem Fall) in einer Sisyphusarbeit. Ich habe eine Motorradtour über drei Stunden (und das ist nur der Hinweg) aufgenommen und will das mal mit doppelter, mal mit dreifacher Geschwindigkeit abspielen, an bestimmten Stellen aber mit Normalgeschwindigkeit und die Übergänge entsprechend fließend machen und nicht den Clip zerhacken und so sprunghaften Wechsel haben.

    Einmal stand ich auch ~20 Minuten im Sau / zäh fließenden Verkehr und hätte das gerne in fünffacher Geschwindigkeit gehabt. Schade, dass es auf maximal 300% limitiert ist.

    Habe es noch mal kurz ausprobiert, einfach die 3 Stunden Aufnahme in der Timeline ziehen, mit der S-Taste da Schnitte machen wo eine Geschwindigkeitsaenderung anfaengt und da wo sie endet. Diese Teilabschnitte einfach mit STRG-TASTE + Maus ziehen auf 100% belassen oder auf 200% oder 300% oder 400% einstellen, entspricht einfacher, doppelter, driefacher oder vierfacher Abspielgeschwindigkeit. Durch nachtraegliches einzoomen auf der Timeline laesst sich genau 200%, 300% oder 400% einstellen. Vorteil dieser Methode, der Ton muss ueberhaupt nicht synchronisiert werden weil der einfach synchron bleibt.
    Ein Stau von 20 Minuten wuerde ich mir auch nicht nachtraeglich in 4 Minuten noch mal antun, sondern rausschneiden. Aber wenn unbedingt und mit fuenffacher Geschwindigkeit, dan folgendermassen. Mache Schnitte am Anfang und Ende vom Stau, ziehe diesen Abschnitt auf 250%, rendere diesen Abschnitt mit dem Render to New Track Tool (STRG+M). Dieser 2,5 facher Abspielgeschwindigkeit Clip erscheint jetzt oberhalb auf eine neue Video und Audio Spur. Entferne den originalen 250% Abschnitt, Jetzt ziehe den gerenderten 2,5 facher Geschwindigkeit Clip auf 200%, ergibt also 5 fachfacher Geschwindigkeit und der Ton bleibt auch hier wieder synchron.
  • Sorry, dass ich so lange nicht geantwortet habe. Hatte Probleme mit dem PC (Defekter Ram wie sich nun herausstellte)
    Also wenn ich die STRG-Methode verwende (die auch bevorzugen würde), dann wird mir leider nur die eingesparte Zeit angezeigt, nicht am um wie viel Prozent das Video schneller / langsamer wird. Das ist eben genau mein Problem. Ich habe mal ein Screenshot angehängt.
    [IMG:http://s.gullipics.com/image/o/x/s/8i1uyo-lbzxn4-smi9/Zeitraffer.small.png]

    Die Methode mit der Geschwindigkeit Hülsenkurve würde bildtechnisch funktionieren, aber ich fand leider keine Möglichkeit den Ton entsprechend anzugleichen.
  • Genau und die Geschwindigkeitsänderung wird dann genau in Prozent angezeigt gegenüber der original Geschwindigkeit (100%). Also 200% ist doppelte Geschwindigkeit, 50% ist halber Geschwindigkeit. Alle Werte zwischen 25 und 400% lassen sich so genau einstellen.
  • Danke. Bei der Audiospur wird tatsächlich der Wert in % angegeben. Die Videospur kann man ja dann daran angleichen. Ich habe die einzelnen Clips zu Gruppen verbunden, so ließ sich alles auf einmal verschieben. Schade, dass nicht einfach beide Werte angegeben werden, denn bei der Videospur bleibt es bei der ersparten Zeitangabe, was mir beim Videotrack von Kamera 1 Probleme bereitet hat, da ich dort die Tonspur bereits gelöscht habe. War dann ein bisschen Frickelarbeit das mit den Schnittpunkten von Videotrack 2 zu koppeln.

    Das sind so Dinger, die mich bei einer Software ärgern, aber gut, habe mich ja schon öfters darüber ausgelassen, dass Vegas (meiner Ansicht nach) einfach einige Unschönheiten hat, welche die Bedienung unnötig verkomplizieren.
  • Memfis schrieb:

    ... so Dinger, die mich bei einer Software ärgern, aber gut, habe mich ja schon öfters darüber ausgelassen, dass Vegas (meiner Ansicht nach) einfach einige Unschönheiten hat, welche die Bedienung unnötig verkomplizieren.

    Gerade Vegas ist da sehr flexibel, Vegas kann ja nichts dafür das du noch ein Anfänger bist.
  • Ob Anfänger oder Profi. Ich glaube sowas stört jeden. Vor allem hätte es den Entwicklern keinen Abgebrochen, wenn da steht -xx:xx:xx,xx, 300%. Im Quellcode sind das ein Komma und eine Variable die man entsprechend setzen muss. Das Vegas es ausrechnen kann wissen wir ja. ;)

    Btw: Kann es sein, dass Vegas mich gerade trollen will? Ich habe das Video jetzt mit dreifacher Geschwindigkeit (durchweg), aber der Renderprozess soll jetzt ~12:30 Stunden dauern. Das wäre ja etwa dreimal so lange wie bei Normalgeschwindigkeit. Benutze den gleichen Codec wie vorher.
  • Vielleicht geht das Rendern schneller, wenn man das Resampling in den Eventeigenschaften deaktiviert? Dann werden ja einfach nur Bilder ausgelassen, statt neue zu berechnen.

    Zum genauen Abmessen der Geschwindigkeitsänderung kann man doch auch mit Markern einen Bereich aufspannen, der genau halb solang ist wie das originale Event (bei 200%). Unten rechts bei der Timeline steht ja die Dauer des markierten Bereichs, umgekehrt kann man da ja dann auch die halbe Dauer eingeben (Doppelklick).
  • 3POINT schrieb:

    Gerade Vegas ist da sehr flexibel, Vegas kann ja nichts dafür das du noch ein Anfänger bist.

    Memfis schrieb:

    Das sind so Dinger, die mich bei einer Software ärgern, aber gut, habe mich ja schon öfters darüber ausgelassen, dass Vegas (meiner Ansicht nach) einfach einige Unschönheiten hat, welche die Bedienung unnötig verkomplizieren.



    Memfis schrieb:

    . Vor allem hätte es den Entwicklern keinen Abgebrochen, wenn da steht -xx:xx:xx,xx, 300%. Im Quellcode sind das ein Komma und eine Variable


    Memfis schrieb:

    Btw: Kann es sein, dass Vegas mich gerade trollen will?

    Guten Morgen,
    na machst Du kräftig weiter mit dem Versuch diese NLE schlechtzureden?
    Ich habe dich bereits einmal daraufaufmerksam gemacht, das zu unterlassen.
    Berechtigte Kritik sieht anders aus. Solche wird hier durchaus verstanden.

    Ich bitte Dich nun ein zweitesmal, auch für evtl. zukünftige Themen, erlerne die Basics oder denke über den Wechsel zu einem anderen LNE nach. Du würdest Dir und uns wohl einen großen Gefallen damit tun.

    Thread geschlossen.



    DV- it's not just a job, it's an adventure!

    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)

    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung