Kann man damit als Komponist für Filmmusik jemanden hinter dem Ofen hervorlocken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nicht schlecht, Herr Specht. :)

      homer1 schrieb:

      (Etwas pompös für die leichten Flugbilder, aber mal mit etwas Wums!)
      Ehrlich gesagt achte ich eher nicht auf das Bildmaterial, sondern "schaue" lieber auf die Bilder/Assoziationen, die die Musik - bei geschlossenen Augen - vor meinen inneren Augen erscheinen lässt. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Ich mag so den Vangelis-Style. Etwas verändert mit E-Gitarre und Streichern

    • Ich habe mal wieder mit Dorico und Ableton Live rumgeschraubt und dabei ist folgendes herausgekommen.

    • Mal was vom "Reißbrett" komponiert

    • Ist wahrscheinlich zu hören, dass hier ZZTop Vorbild stand

    • Hier ein kurzer Teaser mit Wumms im unteren Register

    • Eine selbst gefilmte Sprengung mit einem selbst erstellten Soundtrack. Das Stück baut sich auf bis es am Ende zu seinem Höhepunkt findet.

    • Mal wieder etwas moderneres. Ein Klingelton: Message for you!

    • Achtung "Augenkrebs" und "Ohrensausen"



    • Mal wieder etwas ruhigere Musik
    • Ein bisschen Götterdämmerung mit Piano, Hörnern, Streichern und Schlagzeug

    • Was doch ein etwas höherer Reverbanteil an den Hörnern ändern kann. Trockener klingt doch etwas dumpf. Habe gleich mal etwas mehr räumlichen Eindruck da reinproduziert und es ist nicht mehr so platt.
      Ich habe das Stück Stringorum unter gleichem Link mal ausgetauscht.