MP4 export mit Edius Pro 7.5 wird einfach zu groß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MP4 export mit Edius Pro 7.5 wird einfach zu groß

      Die Aufgabe sieht im Prinzip einfach aus, aber irgendwo finde ich die richtigen Einstellungen nicht.
      Habe eine mp4-Datei (Bussiness-Erklär-Video mit wenig bewegten Bildern) ca. 30 MB





      und soll daraus einen Teil in das gleiche Format exportieren (mp4). Der Exportteil zwischen In und Out ist knapp etwas über der Hälfte.

      Ich habe mit div. Projekt-Format-Einstellungen Export-Renderings gemacht, die aber immer zu groß (über ein GB) werden. Im Prinzip sollte das Ergebnis die gleiche Quali haben wie das Ausgangsmaterial, aber dann auch nur ca. 15 MB groß!!!

      Habe mir schon die Export-Hinweise (Vademecum) von Kurt genau angesehen, aber für kleine Ergebnisse fand ich hier nichts.

      Ist das Exportprogramm mit H.264/AVC das richtige für MP4?
      Was wäre wo genau zu beachten?

      Wie würdet ihr das angehen?


      Blöd: die Sache eilt!
      Danke euch im voraus.

      VG aibf
      VG Ekkehard
    • Eine variabele Bildwiederholungsrate von im Schnitt 5,845 FPS und dabei eine Bitrate von 194 Kbps sind nicht gerade Werten die zu ein (normal) Video passen und mit Edius auch wohl nicht einstelbar sind. Edius macht daraus wahrscheinlich eine 25 FPS Datei mit 16 Mbps, was sich auch in der Dateigroesse wiederlegt.
      Da du nur einen Teil aus diesem Video brauchst wuerde ich auf eine Soft zurueckgreifen die nicht neu exportiert/ neu rendert sondern "smart" exportiert/rendert
    • Hallo Theo,
      wie ich schrieb ist es ja auch kein "normales" Bewegtvideo. Es geht da um ein Erklär-Video einer Internet-Lösung. Falls Edius für diese einfachen Workings nicht geeignet ist: welches SMART-Programm ohne erneutes Rendering könnte in Frage kommen? Im Prinzip ist es nur ein Abschneiden eines Videoteils.
      VG Ekkehard
    • Vielen Dank Theo. Werde es probieren.
      Habe zwischenzeitlich über slashcam-Recherche das kostenlose Tool: videohelp.com/software/AviDemux gefunden. Damit müsste es auch gehen.
      Einfache Lösungen sind oft schwieriger zu erreichen, als komplexes Video-Editing *lach*
      VG Ekkehard
    • Ich möchte abschließend noch bemerken, dass Programme wie Edius Pro solche ganz einfachen Bearbeitungen nicht im Gepäck hat.
      Datei öffnen (ohne ein Projekt daraus zu machen) ... auf der Timeline ein bestimmtes Stück auszuschneiden und mit allen gleichen Parametern im gleichen Format ohne neu zu rendern, zu speichern.
      Kann man das von einem "hunderte Euro-Programm" erwarten? Kostenlose Programme können das doch auch. :wallbash:
      VG Ekkehard
    • Nachdem es mit avidemux gleich problemlos funktionierte, war ich zunächst zufrieden. Das andere Programm teste ich bei Gelegenheit. Habe gerade viele andere "Baustellen".
      VG Ekkehard
    • aibf schrieb:

      Ich möchte abschließend noch bemerken, dass Programme wie Edius Pro solche ganz einfachen Bearbeitungen nicht im Gepäck hat.


      Für solche Aufgaben sind diese "schweineteuren" Programme wie Edius oder Premiere oder Avid ja auch nicht gedacht..... ;)

      Übrigens kann man in Edius sehr wohl Stücke aus einer Timeline exporiteren - einfach In/Out-Punkt auf der TL setzen und dann im Exportdialog die Checkbox "Nur In/Out exportieren" anhajkeln - und schon wird nur das Stück zwischen In und Out auf der aktiven TL exportiert. Ist manchmal wichtig wenn man aus einem Film nur ein Stück benötigt.

      Und auch betreffend der Ausgabequalität - auch diese lässt sich relativ frei optional für MP4/H.264-Export einstellen - zwischen gruselig mies bis hin zu gruselig großen Files....man muss nur wissen wo und wie man an den Knöpfen drehen muss. Ob das dann Sinn macht ist eine andere Frage - eher nicht.

      Wobei es daher durchaus Sinn macht für solche Tätigkeiten eben nicht Edius o.ä. zu verwenden, sondern lieber kleine Tools ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:



      Für solche Aufgaben sind diese "schweineteuren" Programme wie Edius oder Premiere oder Avid ja auch nicht gedacht..... ;)

      Übrigens kann man in Edius sehr wohl Stücke aus einer Timeline exporiteren - einfach In/Out-Punkt auf der TL setzen und dann im Exportdialog die Checkbox "Nur In/Out exportieren" anhajkeln - und schon wird nur das Stück zwischen In und Out auf der aktiven TL exportiert. Ist manchmal wichtig wenn man aus einem Film nur ein Stück benötigt.

      Und auch betreffend der Ausgabequalität - auch diese lässt sich relativ frei optional für MP4/H.264-Export einstellen - zwischen gruselig mies bis hin zu gruselig großen Files....man muss nur wissen wo und wie man an den Knöpfen drehen muss. Ob das dann Sinn macht ist eine andere Frage - eher nicht.


      Bin schon ein paar Jahre mit Edius unterwegs und kenne die Möglichkeiten... doch wenn bei "diesem gewünschten einfachen Vorgang" am Schluss 1GB nach dem Rendering übrig bleibt und keine 15MB, kann ja was nicht stimmen *lach*
      VG Ekkehard