Flugreise tauglicher Kopter mit UHDp30 Kamera ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elCutty schrieb:

      Den 1" Sensor schätze ich auch sehr in der RX10, aber das ist eine ganz andere Anwendung. Wie in dem ober verlinkten Test, sehe ich es bei Koptern auch als Vorteil einen weiten Fokusbereich zu haben und mich beim Flug nicht darum kümmern zu müssen. Diese Geräte haben ein WW Objektiv und sind meist recht weit vom Objekt entfernt. Da macht ein größerer Sensor gar keinen Sinn, wenn es nicht um Lichtstärke geht und da wir nur am Tage fliegen dürfen, gibt's da auch keinen Vorteil.
      Danke Peter, das war mir nicht so bewusst. Also bringt der 1" Sensor bei der kleinen Drone ja doch nicht so viel. Abgesehen davon, steht das ja auch noch gar nicht fest, ob der in der Pro II drin ist.

      Der Fixfokus der Mavic Air hätte für mich den Vorteil, dass ich da nichts einstellen muss während des Fliegens. In einigen Berichten habe ich gelesen, dass es doch hin und wieder vorkommt bei der Mavic Pro, dass der nicht richtig eingestellt war.

      Ich hab aber auch schon viele Vergleichs-Aufnahmen gesehen, wo der Unterschied nicht so krass ist.

      Hier ist nochmals ein sehr umfangreicher Vergleich der beiden.
      DJI Mavic Air VS Mavic Pro
      Gruß Udo
    • Neue Details Mavic Pro 2
      • Same design as Mavic Pro
      • Larger than Mavic Pro
      • Upgraded hardware and software
      • New 1 inch image sensor, 28mm lens
      • Improved Dynamic Range, Color sensitivity, ISO range, Noise Reduce and more, image quality equal to Phantom 4 PRO, 11 stops of dynamic range.
      • PTZ will be redesigned to look like a miniature version of the Zenmuse X4s or Phantom 4 Pro
      • D-Log & D-Gamut
      • New 4s (15.2V) battery, about 1,200mAh battery capacity increased, battery life will be increased by 3 minutes, not compatible with the first generation of Mavic Pros
      • Front face will be similar as Spark‘s front single-point infrared ranging module to achieve night-time obstacle avoidance.
      • FlightAutonomy system upgraded, the new post-binocular vision sensing system that can detect obstacles in the rear of the aircraft in real time, giving before and after the flight safety and security.
    • Irgendwann in ein paar Versionen wird dann wohl endlich auch eine Seitensensorik kommen, denn wenn man im Point of Interest-Modus auf ein Ziel gerichtet ist und seitwärts fliegt fehlen einem immernoch Sensoren, die derzeit immernoch oft zu Abstürzen führen.

      Die brauchen wieder "100" Iterationen, bis die das auf die Kette kriegen.

      Marketing macht die Innovation kaputt oder spuckt sie nur scheibchenweise aus.
    • Matthes schrieb:

      Udo schrieb:

      Hier hab ich ein sehr informatives Video zum Vergleich Mavic Air mit der Mavic Pro gefunden.
      Vielen Dank, fand den Vergleich sehr aufschlussreich.Da ich selbst mit der Mavic Pro fliege, brauche ich mich nicht zu ärgeren, dass ich evtl. zu früh gekauft hätte. Der einzige Vorteil wären die hinteren Sensoren, aber da der Vergleich der Videoqualität so extrem zugunsten der Mavic ausschlägt, hab ich ja wohl doch nichts verkehrt gemacht.
      ... ich weiß nicht, wo der Vergleich der Videoqualität so extrem zugunsten der Mavic (ich nehme an Du meintest Deine Mavic Pro) ausschlägt.

      In diesem Video (interessant ab 2:35Min.) jedenfalls sehe ich die Videoqualität so ziemlich auf einem Niveau. Mir persönlich gefällt die Videoqualität der Mavic Air sogar ein Tick besser.
      Grüße
      ben-71
    • Der Vergleich in #325 betrifft ja die "alte" Mavic Pro...

      Warum schiebt DJI ein Update für die Mavic Pro nach? Das dürfte klar sein, schon wegen den vergleichsweise besseren Feature bei der AIR.
      Die Pro sollte im Ergebnis schon besser sein - einfach abwarten.
      VG Ekkehard
    • aibf schrieb:

      Der Vergleich in #325 betrifft ja die "alte" Mavic Pro...

      Warum schiebt DJI ein Update für die Mavic Pro nach? Das dürfte klar sein, schon wegen den vergleichsweise besseren Feature bei der AIR.
      Die Pro sollte im Ergebnis schon besser sein - einfach abwarten.
      ... klar betrifft der Vergleich die "alte" Mavic Pro. Wie soll es denn auch anders sein, wenn es noch keine "neue" Pro gibt ?! ;)
      Bisher existieren zur Pro II doch nur irgendwelche Rumors. Oder wurde die inzwischen offiziell vorgestellt ??
      Grüße
      ben-71
    • „Einfach abwarten“!
      Ja klar, jedes nachfolgende Modell wird besser, auch die Mavic Pro II.
      Gruß Udo
    • ben-71 schrieb:

      ... ich weiß nicht, wo der Vergleich der Videoqualität so extrem zugunsten der Mavic (ich nehme an Du meintest Deine Mavic Pro) ausschlägt.
      Die Aussagen, die ab 13:29 gemacht und ab 14:58 auch gezeigt werden, finde ich schon recht deutlich!
      In dem von dir verlinkten Video scheint mir auch die Air besser - für beide Clips kann man jetzt natürlich nicht nachvollziehen, ob die Einstellungen gleich / entsprechend sind. Da gab es ja auch in der vergangenheit bei den Firmwareupdates der Mavic Pro sogar Verschiebungen, was das Nachschärfen betrifft.
    • eigentlich hatte ich das Thema Drohne durch die ganzen Reglungen und Einschränkungen abgehakt. Gerade neulich beim Einchecken auf einem Kreuzfahrtschiff stand dick und fett, keine Drohnen erlaubt.

      Allerdings begeistert mich gerade die Mavic Air und ich finde es schon stark, was da heuzutage an technischen Features reingepackt wird und welch tolle Aufnahmen möglich sind.
      Dh das Thema läßt mich doch irgendwie nicht ganz los .... ;)
      Grüße
      ben-71
    • Matthes schrieb:

      ben-71 schrieb:

      ... ich weiß nicht, wo der Vergleich der Videoqualität so extrem zugunsten der Mavic (ich nehme an Du meintest Deine Mavic Pro) ausschlägt.
      Die Aussagen, die ab 13:29 gemacht und ab 14:58 auch gezeigt werden, finde ich schon recht deutlich!In dem von dir verlinkten Video scheint mir auch die Air besser - für beide Clips kann man jetzt natürlich nicht nachvollziehen, ob die Einstellungen gleich / entsprechend sind. Da gab es ja auch in der vergangenheit bei den Firmwareupdates der Mavic Pro sogar Verschiebungen, was das Nachschärfen betrifft.
      ... ich habe mir diese Stellen mal angesehen.

      Bei 13:29 spricht der über Bildqualität und nicht Videoqualität! Unabhängig davon, würde ich es vermeiden ISO1600 bei einem 1/2,3Zoll Sensor für Bilder zu verwenden. Das rauscht es ordentlich, also wird auch geglättet was das Zeug hält .... und je nach Implementierung von DJI, kann es schlecht oder noch schlechter aussehen ;)

      Bei 14:58 da geht es um Video, richtig. Allerdings 1080p.
      Bleibt die Frage .... würde es bei 4k genauso aussehen? Falls ja, wäre das ein dicker Minuspunkt für die Air. Denn das Glattbügeln der Wasseroberfläche sieht ja alles andere als schön aus.
      Grüße
      ben-71
    • elCutty schrieb:

      ben-71 schrieb:

      Bei 14:58 da geht es um Video, richtig. Allerdings 1080p.
      Bleibt die Frage .... würde es bei 4k genauso aussehen?
      Bekanntlich hat der Mavic pro ein echtes Problem mit der 1080p Bildqualität. Den darf man eigentlich nur für UHD einsetzen.
      Wundert mich zwar, aber wer hat den heutzutage noch Interesse an 1080p ?
      VG Ekkehard
    • aibf schrieb:

      elCutty schrieb:

      ben-71 schrieb:

      Bei 14:58 da geht es um Video, richtig. Allerdings 1080p.
      Bleibt die Frage .... würde es bei 4k genauso aussehen?
      Bekanntlich hat der Mavic pro ein echtes Problem mit der 1080p Bildqualität. Den darf man eigentlich nur für UHD einsetzen.
      Wundert mich zwar, aber wer hat den heutzutage noch Interesse an 1080p ?

      Grob geschätzt 90 - 95% derjenigen, die richtig Film machen. :)

      Nein, das ist etwas überspitzt ausgedrückt, aber diejenigen, die sich in erster Linie interesse am Film haben und nicht an der Pixelpopelei, greifen sehr gerne zu 1080p.

      Viele Grüße
      Peter
    • aibf schrieb:

      Wundert mich zwar, aber wer hat den heutzutage noch Interesse an 1080p ?
      Aufnahmeseitig habe ich auch kein Interesse mehr an 1080p, nehme ausschließlich nur noch in UHD auf.
      Damit mache ich allerdings FHD-Blurays in einer Qualität wie man sie bei 1080p-Aufnahme nicht
      hinbekommt. Ich nutze den Schnittvorteil des UHD-Materials für die Nachstabilisierung, Beseitigung von
      Verkantungen, für zusätzliche digitale 2fach-Zooms und manchmal sogar mehrere FHD-Bildausschnitt
      aus einer einzigen UHD-Aufnahme. Wiedergabeseitig wird auch mein kommender UHD-TV aus Sicht-
      Platzt- und Abstandverhältnisse bei mir wohl die Größe von 55" wohl überschreiten, der TV soll in unserem
      Wohnzimmer nicht dominieren, für das Auge ist eher der Kachelofen zuständig, ich könnte also in der Praxis
      die UHD-Auflösung garnicht erkennen, weil bei dem möglichen Sichtabstand ein viel zu großes TV-Panel
      nötig wäre.
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm ++++++
      FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony Xperia Z2, EDIUS 9.x
    • Achilles schrieb:

      Wiedergabeseitig wird auch mein kommender UHD-TV aus Sicht-
      Platzt- und Abstandverhältnisse bei mir wohl die Größe von 55" wohl überschreiten
      Fehlt das eventuell ein "nicht", also 'die Größe von 55" nicht überschreiten'?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Unsere Firma hat sich aufgabenbedingt eine DJI Mavic Pro zugelegt und dazu einen Grundkurs zu allgemeinen Sachen + Steuerungsseminar angeboten. Ich war dabei.
      Dazu haben wir am Rehner die Flugschule für die DJI simuliert. Ist schon eine Herausforderung so ein Teil vom Start bis zur Landung sauber in der Luft zu halten.
      Und das war erst nur Trockenübung.
      Das Teil selber sollen wir die nächsten Tage - bei passenden Wetter :gruebel: - auch live testen.
      Kann gern berichten, wenn Interesse besteht.
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      LG jemue