Filmbeispiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wolfgang schrieb:

      Es macht doch einen gewaltigen Unterschied ob ich mir einen Film von jemand anderen ansehe, der für mich sofort fad ist weil keinerlei Geschichte erzählt wird und für mich nichts Sehenswertes/Neues drinnen ist, oder ob ich selbst eine von mir gewählte und gestaltete Reise unternehme.



      Das ist schon klar - ich beziehe mich daher auf die weitere Aussage:

      Ich finde, im Lofotenfilm hat der Filmer die richtigen stilistischen Mittel gefunden, um einen nahezu poetischen Film zu machen, der der Landschaft gerecht wird. Die Technik unterstützt die Bildaussage. Er hat die Technik seiner Filmidee untergeordnet.


      So etwas empfinde ich nicht als Zeit-Totschlagen! Allerdings benötigt man eine Antenne dafür, solche tiefer gehenden Eindrücke überhaupt entwickeln zu können. Filmsprache ist etwas, was nicht zwangsläufig eine "Story" benötigt.
    • Wenzi schrieb:

      So etwas empfinde ich nicht als Zeit-Totschlagen! Allerdings benötigt man eine Antenne dafür, solche tiefer gehenden Eindrücke überhaupt entwickeln zu können. Filmsprache ist etwas, was nicht zwangsläufig eine "Story" benötigt.

      Für mich ist dieser Lofoten Film eine impressionistische Aneinanderreihung von hübsch geschossenen Bildern. Impressionen eben.

      Nur dafür muss ich mich entscheiden ob ich mir die Zeit dafür nehmen will.

      Und diese Entscheidgung fällt bei mir eher negativ aus.

      Denn: es gibt unendlich viele solcher hübsch aneinander gereihter impressionistischer Bilder. Die alle gut sind. Und die mich meist deshalb interessieren weil ich mir eben nicht die Zeit dafür rausschneiden will. Und wenn ich eh genug zu tun habe dann ist da kein Raum für diese Bilder.

      Denn: es sind nur Bilder. Bilder zu denen ich keinen Bezug habe. Und damit zappe auch ich rasch weg.

      Wofür ich eher die Zeit aufwenden würde wären interessante Menschen. Geschichten. Punkte also, die mich interessieren weil ich daraus für mich etwas lernen kann. Vielleicht zumindest.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Nicht unbedingt. Es ist halt eine Frage der gerade aktuellen Bedingungen. Mit mehr Zeit und im Urlaub ist sowas sicher interessanter als wenn man eben gerade Prioritäten setzen muss. Aber ich sehe halt bei mir dass mich etwa an Spielfilmen interessiert, ob da eine gute und komplexe Handlung drinnen ist. Für die tollen Bildchen der üblichen Abenteuerfilme ... na die interessieren mich immer weniger.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Wenzi schrieb:

      wolfgang schrieb:

      Für die tollen Bildchen der üblichen Abenteuerfilme ... na die interessieren mich immer weniger.


      Sie werden erst dann wieder interessant genug für Dich sein, wenn das alles nicht mehr in der jetzigen Form existiert. :/


      Aber auch dann würde ich es lieber in der Form einer Dokumentation sehen. Bei einem Diashowfilm hat sich jemand ganz viel Arbeit gespart.
      vg Ian
    • Die jetztige Form? Also ich habe ein Cinema Sky Abo. Und stelle fest dass immer weniger Filme dabei sind die mich überhaupt interessieren. Da sind js noch ein paar wenige Serien attraktiver.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die Glanzzeit der Dokus vom Schlage BBC oder Terra X ist schon einige Zeit vorbei (aus meiner Sicht). Scheinbar ist da das Geld ausgegangen und das merkt man den Produktionen an. Es wird immer oberflächlicher. Deshalb sehe ich noch immer auch 4:3 DVDs. Die Bildqualität ist für mich ausreichend aber der Aufbau und die Gestaltung (einfach die Geschichten) gefallen mir.

      Ein Spielfilmfan war ich, bis auf wenige Ausnahmen, nie.
      vg Ian
    • Da gab es doch irgendwann auch mal WdW "Welt der Wunder".
      Eine der letzten Dokus die ich archiviert habe war "Geschichte im Ersten", 04.07. über die Flakhelfer ab 1943. Das ist ein Abschnitt im Leben meines Dad (Bj 1927) und daher persönlich betreffend.

      Aus der BBC World Reihe haben wir 3 DVD-Sätze "mal irgendwann angeschafft". Müsste man(n) mal wieder hervorkramen.
    • Ian schrieb:

      Scheinbar ist da das Geld ausgegangen und das merkt man den Produktionen an.


      "Terra X" ist eine meiner Lieblingssendungen im TV. Ich mag also durchaus auch Dokus. Alles zu seiner Zeit eben und nicht zu einseitig sein.

      Etwas mehr Geld hat man in die Hand genommen und produziert momentan gerade eine Sendung in UHD - ich glaube mich zu erinnern, dass es um Wolfskinder geht.
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ