Der Copter der nicht macht was er soll .........

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schön das Ihr nicht wirklich auf den "Angstbericht" (Sammlung von Unfällen in der "nähren Umgebung") eingeht und Euch lieber mit dem Fliegen beschäftigt. ich fliege seit dem Phantom I und bin mit den Geräten mehr als zufrieden (auch speziell was die Bildqualität angeht).
      Ein Absturz gehört für mich zu diesem Hobby/Sport einfach dazu. Wer dieses ausschließen will sollte nicht fliegen. Es kann jederzeit passieren, dass sollte man sich immer vor Augen führen.
      Ein wenige gesunder Menschenverstand und Technikkenntnis hilft jedoch schon die größten Schäden zu vermeiden.
      Sollte sich ein Motor verabschieden - dann ist das halt so! Das könnt Ihr nicht ändern - Fertig!
      Freut Euch aufs Fliegen und die herrlichen Bilder. Kalkuliert einen Absturz mit ein und damit ggf. auch den Totalverlust. Dies solltet Ihr immer im Hinterkopf behalten, ja auch wenn da viel Geld vom Himmel fällt.
    • Das ist eine gute Einstellung :) Angsthasen dürften nur Hexakopter kaufen, die tolerieren meist
      den Ausfahl von 1 oder sogar 2 Motoren - verabschieden sich im Fall des Falles aber genauso.
      Man muss aber Professionist sein, um einen Kopter um 20.000$ mit einer GH4 oder RED zu bestücken.

      Sehr schön sind übrigens die 3D Aufnahmen über die Huaber-Buben, der Kopter (2x 8 Rotoren) musste
      schwere (Doppelkamera) Einheiten tragen. Das braucht gutes "Bodenpersonal".