Ideales Datenlager für eigenes 4K, weil erstmals flexibel einsetzbar ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      In dem Thread ist so gut wie alles gesagt. Den Markt beherrschen Qnap und Synology, wobei zweitere eher im geschäftlichen Bereich eingesetzt werden. Wie so oft ist der "Pionier" Thecus etwas zurückgefallen. Rebuild Zeiten kann man in der Regel mit Skripten beschleunigen.

      Was mich beim Lesen gewundert hat ist, dass die Qnap so viel Ram bei der Wiedergabe braucht. Ich habe bei Kunden Synology mit 40TB laufen, die mit 2GB Ram auskommen. Werden aber nur als reines Datenlager benutzt.
      Also, wir haben mehrere große RAID Systeme seit ca. 15 Jahren im Einsatz und noch nie Probleme gehabt, weil es keine NAS Platten waren. Ich verstehe die ganze Diskussion hier leider nicht.

      Viele Grüße

      Lothar