Zoom H2n

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe so ein Zoom H2n Aufnahmegerät,
      das auch Surround aufnehmen kann.
      Dabei erzeugt es zwei Dateien,
      eine abcdXY.wav mit den Links-Rechts Informationen,
      eine abcdMS.wav mit Mitte-Seite Informationen.

      Bis jetzt verwende ich nur die XY-Dateien als Stereoton.
      Weiß jemand, wie ich Magix PRO X8 dazu bewegen kann
      die beiden Dateien zu einem Surroundton zu vereinigen?

      Und/Oder ob es ein (Ton-)Dateiformat gibt das Surrondaufnahmen speichern kann?

      Grüße
    • Ich habe den Zoom H2 (ohne "n"). Wenn ich damit in Surround aufnehme, erhalte ich ebenfalls zwei wave-Dateien, von denen die eine die beiden Front-Kanäle, die andere die beiden Rear-Kanäle abbildet.
      Center / LFE gibt es dort nicht!
      Wenn ich desen Ton im Schnittprogramm nutze (Magix VDL und auch ProX)so muss ich im Mixer nur der Spur der hinteren Kanäle manuell die hinteren Lautsprecher zuweisen, die beiden Front-Kanäle sind dort standardmäßig zugeordnet. - Fertig
      Eine deutlich genauere Anleitung für das Arbeiten mit 5.1 in Magix findest Du z. B. hier.

      Gruß und viel Erfolg
      Matthes
    • Du legst die eine wav in Spur x und die andere in Spur y
      Dann drückst du auf "M" und dort auf 5.1 und kannst nun die Spuren im Hörraum positionieren.
      Edit:
      Matthes wie immer der eigentliche Tonmeister :beer:
      und schneller
    • 5.1 ist es nicht. Und richtiges Dolby ist es auch nicht. Es ist gefaktes Surround, was unter Kopfhörern aber erstaunlich gut funktioniert und man je nach Geräusch bspw. Leute an sich im Bild vorbeigehen und hinter sich weggehen hört. Ob man das auch über 5.1 Anlagen solide rüberbekommt, kann ich mangels solcher Anlage nicht sagen.

      Der H2n nutzt anders als der H2 MS Stereo. Mid-Side Stereo. Das sind 3 Mikros auf der einen Seite. Man kann damit rumspielen, zb bei einem Vortrag auf der MS Seite nur das mittlere Mikro für gute Stimmenlokalisation eingeschaltet lassen (Mono wie ein Richtmikrofon) und hinten Stereo für den Zuschauerraum. Das intern im Zoom gemischte MS Signal hat zwar eine beachtliche Stereobreite, ist aber dadurch auch kein echtes Stereo, da das mittig aufgenommene mit auf den Stereokanälen landet, also auch Sprache, was bei Dolby nicht der Fall ist. Das klingt dann bisschen in die Breite gematscht.