Panasonic Lumix FZ2000

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      elCutty schrieb:

      Berliner schrieb:

      Na also da bin ich bei der 2000er optimistisch.

      In einer der Spezifikationen hatte ich die mit (*) versehene Anmerkung zu den PAL-Ländern gelesen. Kann das aber gerade nicht mehr finden.

      Hier noch etwas für deine Vorfreude
      ;)

      Panasonic schrieb:

      Für professionelle Anwender ist die Frequenz flexibel wählbar zwischen 59,94Hz (23,98Hz) / 50,00Hz / 24,00Hz.

      :thumbup:

      panasonic.com/content/panasoni…55-2016-LUMIX-FZ2000.html

      Und auch mein externer Moni kann nun angeschlossen und während der Videoaufnahme betrieben werden. Großartig. Also das wird klar ein Kauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Berliner“ ()

      Offensichtlich überschlagen sich die halb fertigen Seiten so kurz nach der Vorstellung. Eine Umschaltbarkeit der Framerate und unbegrenzte Aufnahmedauer ist schon ein gewichtiges Argument.

      Bin schon auf deine Eindrücke gespannt.

      Berliner schrieb:

      Das wird zwar ne platte Phrase, aber seit heute kommt nur was mit 4k/60fps als Upgrade ins Haus.

      .... oder willst du doch auf UHDp60 warten ?
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Die GH5 wirds und die FZ2000. Ja letztere hat kein UHD/60, aber das wird auch ne Herausforderung für meinen Rechner. Also bisschen Eile mit Weile. Wahrscheinlich brauch ich dann auch nen neuen Rechner. Die FZ2000 ist eben ein Hybrid, man ist für alle Situationen gerüstet und die 1000er hab ich dabei, wenn ich nicht genau weiß was mich erwartet, ich ahne dass ich unterschiedlich Tele brauche oder keine Lust auf große Friemelei habe. Die GH5 oder aktuell 4 ist dann, auch wegen besserer Objektive, für etwas anspruchsvollere Sachen gedacht, insbesondere mit Vorplanung, da ich nur Festbrennweiten habe. Und die 4er sind meine Videokameras bspw. bei off. Konzertmitschnitten. Die laufen dann 2h so vor sich hin.
      Das hört sich doch alle sehr gut an. Wenn das mit dem Ton auch noch besser ist, als bei der FZ1000 dann könnte ich auch wieder schwach werden. :)
      Eingebauter ND Filter ohne Zeitlimit 30p und noch einiges mehr.

      Berliner schrieb:

      Ja letztere hat kein UHD/60, aber das wird auch ne Herausforderung für meinen Rechner.

      Das sehe ich auch etwas als Problem für uns Vegas User. Der PC müßte dann schon doppelt so stark werden, wie für das UHDp30 Arbeiten. Ob Vp 14 uns einen derartigen Schub bringen kann, wage ich nicht zu hoffen und auch Intel schafft es nicht die Leitung der jeweiligen Nachfolger um 100% zu erhöhen. Da kann man sich meist schon über 20% freuen ;)
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Hier noch ein Link zu den technischen Daten von Panasonic.de.

      leider mit der üblichen Einschränkung für den Stabi:

      Optische Bildstabilisierung 5-Achsen HYBRID O.I.S. +*/*5-Achsen Stabilisierung funktioniert bei Videoaufnahmen, außer bei 4K Video,

      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „elCutty“ ()

      Unter Vegas kann man UHD 50p/60p schneiden, aber eben mit Tricks. Die Performance läßt sich eben auch mit mehr CPU/GPU power nicht mehr wirklich steigern. Aber man wird das ja sehen.

      wolfgang schrieb:

      Unter Vegas kann man UHD 50p/60p schneiden, aber eben mit Tricks. Die Performance läßt sich eben auch mit mehr CPU/GPU power nicht mehr wirklich steigern. Aber man wird das ja sehen.

      Hast Du mal irgendwo raw 4k/50-60fps Material? 1min reicht. Damit ich einfach mal testen kann wie das auf meiner Kiste und mit Vegas läuft?

      Zorro schrieb:

      Und alleine die Nutzung von Quicksync würde ja die Performance schlagartig erhöhen, wie man etwa bei Edius 8 sehen kann.

      Nochmals, Quicksync oder QSV ist dabei nur als Synonym zu sehen. Die Performance Steigerung wird durch die Nutzung der internen Intel GPU Funktionen erreicht. QSV ist dabei nur eine Unterfunktion, die primär beim Rendern hilft. Wer sich da etwas schlauer machen will, findet in den Manuals von Intels Media SDK fundierte Details.

      Wenn das gut genutzt wird, kann man aus den GPUs aktueller Prozessoren 'ne Menge heraus holen und in der nahen Zukunft eben noch mehr.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Also, ich kann mir das sehr gut vorstellen, mir die Kamera "für unterwegs"-Zwecke zuzulegen.
      Die Ausstattung ist nach der Papierform endlich so, wie ich sie mir bei der FZ1000 gewünscht hatte:
      ND-Filter, UHD mit 30p, keine Zeitbegrenzung, 5-Achsen-Stabi.

      Eine Alternative zum Koffer mit Wechselobjektiven, Filtern, Reduzierringen etc.

      Dieter

      wolfgang schrieb:

      Mal eine Frage an die Runde: wer würde den mit den, was bisher bekannt ist, den Kauf einer FZ2000 erwägen?

      Ich. Nicht nur erwägen, sondern jetzt schon 100% sicher. Also im November wird eine FZ1000 frei :D

      Finde die Ausstattung perfekt, wenn noch die Bildqualität gepimpt ist, noch perfekter. Preis sieht im Vergleich zur FZ1000 (UVP 850 Euro) auf den ersten Blick unverschämt aus, aber es ist ja eine GH4 (1200 Euro) mit Festobjektiv und wohl verbesserter Bildqualität. Daher in Ordnung.
      Na ja...8x Zoom ist eben nicht 20x Zoom. 20x mit 2.8 kriegste nicht zu kaufen. Nachteule isses nicht, aber das ist die RX10II mit 2.8 auch nicht gerade. Dann schon eher die A7RII, die fällt aber eher unter Militärgerät ;) . Für tagsüber ist die FZ2000 top. Dank der internen ND Filter kann man da auch auf 20x noch mit 2.8 arbeiten und bei schlechtem Licht sind die 2.8 auch schon eher grenzwertig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Berliner“ ()

      Berliner schrieb:

      Na ja...8x Zoom ist eben nicht 20x Zoom.

      Nun, ich brauche normalerweise kein 20x Zoom, das man aus der Hand wohl selten vernünftig ruhig für Videos halten kann. Bei Fotos ist das sicher anders.

      Meine nächste (zusätzliche) wird eher die G80M mit einem noch kleineren Brennweitenbereich aber leider auch relativ dunklem Objektiv. Die G80M wird meine RX10 II aber sicher nicht voll ersetzen.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Ich brauche 20x ab und an schon. Die 1000 und künftig die 2000 ist eben ein echtes Arbeitstier. Man ist für nahezu alle Situationen gewappnet, nur mit einer Kamera, ohne Objektivrucksack und Stativ. Die G80 liest sich auch gut, auf jeden Fall griffiger wie die GX80, aber irgendwie mag ich die Kompaktheit.

      wolfgang schrieb:

      Mal eine Frage an die Runde: wer würde den mit den, was bisher bekannt ist, den Kauf einer FZ2000 erwägen?


      Ich habe ja u.a. auch die Sony A5100 mit dem SEL P18-105 Video Objektiv mit 'Dolly Zoom'. Das ist ähnlich aufgebaut wie bei der FZ2000, man sieht nicht, wie das Objektiv zoomt.
      In der Praxis sieht der 'Dolly Zoom' etwa so aus (ich habe das hier bei Fokusänderung über Touchdiplay aufgenommen):
      sonicam.de/?p=557

      Das macht die FZ2000 für mich so interessant, so könnte ich evt. die A5100/SEL18-105 und die G3X durch eine einzige Kamera ersetzen: die FZ2000. Ich hoffe jetzt, dass die FZ2000 auch so leise aufnimmt, wie die A5100....
      Weitere Infos und Beispiele auf meiner Homepage:
      sonicam.de