Sony A6500

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Diese Zeitlimit hier, nervig.

      NACHTRAG: Alphauniverse sagt, sie soll im November kommen und 1400 $ kosten. "α6500 APS-C Flagship Camera Announced".

      NACHTRAG 2, aus Systemkamerablog:
      • "224 MP Exmor CMOS Sensor / BIONZ X Prozessor
      • Zusätzlicher Front LSI Chip für schnellere Bildbearbeitung
      • 5-Achsen Bildstabilisator mit bis zu 5 EV zusätzlichem Spielraum
      • OLED Sucher mit 2,4 MP
      • Verschluss auf 200.000 Auslösungen ausgelegt
      • 425 AF Punkte über fast das gesamte Bildfeld, auch verfügbar mit A-Mount-Objektiven via LA-EA3 Adapter
      • Touchscreen zur AF-Steuerung – auch während Videoaufnahmen
      • 11 B/s Serienbildgeschwindigkeit mit C-AF
      • Riesiger Pufferspeicher, um mehr als 200 Aufnahmen in Folge aufzunehmen
      • 10 frei konfigurierbare Buttons
      • 4k Video (3840 x 2160) im Super 35mm Format ohne Pixelbinning und voller Sensorauslesung
      • Veränderbare Video-Bildrate zwischen 1 und 100 fps
      • Dynamikumfang bis 14 Blenden mit S-Log3 Gamma
      • WiFi, NFC, Bluetooth und QR-kompatibel"
      Beste Grüße, Uli

      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rod“ ()

      Rod schrieb:

      Die Daten der neuen Sony A6500 , hat auch eine 5-Axis-Stabilisierung und einen touchscreen.

      Na das ging ja schneller vom Gerücht zur Ankündigung als ich es erwartet hatte.

      Macht mich sehr neugierig.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Bin gespannt, ob bei UHDp30 nun die gleiche Sensorfläche wie bei UHDp25 ausgelesen wird und ob die lästige 'Running on NTSC'-Meldung weiter vorhanden ist.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      elCutty schrieb:

      'Running on NTSC'-Meldung

      Die hat Sony speziell für dich drin gelassen. ;)

      Auf den ersten Blick hat Sony die meist kritisierten Punkte verbessert: 5-Axis-Stabilisator, mal schaun, wie gut er ist und Touchscreen. Von 10 Bit 4:2:2 habe ich nichts gelesen. Würde mich bei dem vermuteten Preis auch wundern. Einen "sauberen" HDMI-Ausgang hat sie.

      Der Preis scheint sich zu bestätigen. B&H schreibt auch 1400 $ Slashcam schreibt allerdings 1700 Euro.

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rod“ ()

      Rod schrieb:

      Die hat Sony speziell für dich drin gelassen.

      Woher weißt du das schon ?

      Rod schrieb:

      Der Preis scheint sich zu bestätigen. B&H schreibt auch 1400 $ Slashcam schreibt allerdings 1700 Euro.

      Das könnte bei Sony gut sein. Die haben leider eine andere Preisfindung für Europa als Panasonic.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Hier bei dpreview werden die gleichen Preise für das Gehäuse genannt.
      Um das für mich attraktiv erscheinen zu lassen, müsste aber der Sensor auch bei UHDp30 wirklich in der vollen Breite ausgelesen werden.
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Der Stabi ist natürlich gut, aber einen Touchscreen brauche ich nicht. Da verschmiert man nur das Display. Die Fortschritte für Filmer sind wohl als ernüchternd zu bezeichnen. Aber wer noch eine 6000er hat...

      sunday schrieb:

      Der Stabi ist natürlich gut, aber einen Touchscreen brauche ich nicht. Da verschmiert man nur das Display. Die Fortschritte für Filmer sind wohl als ernüchternd zu bezeichnen. Aber wer noch eine 6000er hat...

      Es ist eine weitere Entwicklungsstufe und es hängt, wie immer, davon ab, was du brauchst.

      Für Filmer, die sich viel bewegen, könnte ein guter 5-Axis-Stabilisator ein Kaufkriterium sein, für dich nicht. Das Touchdisplay habe ich an meiner GH2 sehr geschätzt. Kaufgrund? Hm... Wäre ein Argument für mich im Gesamtpaket.

      Besserer AF, wenn er tatsächlich auch in Video so gut ist, wäre für mich ein eher starker Kaufgrund. Die hohe Bildsequenz bei Foto eher nicht. Für jemand der Sport o. ä. macht, kann dagegen das der entscheidende Punkt sein.

      Viel mehr ärgert mich, dass sie in der R100 V wieder keinen Mikroeingang haben. Habe mir schon überlegt, meine IVer aufzubohren, um an die internen Mikro-Anschlüsse ranzukommen.

      Warten wir mal ab, wie sie (A6500) sich im realen Betrieb schlägt.

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)
      Was soll super35mm Format bedeuten?? Der zu erwartende relativ kleine mft Sensor setzt klare Grenzen, wenn ich heute GH4 Material schneide und das mit FS7 Material vergleiche wird mir eher übel. ;)

      numeris schrieb:

      Wie ist das zu verstehen? Ist die GH4 besser als die FS7?


      Fehlt da nicht ein Smilie? ;)

      Sind die meisten Verbesserungen nicht das was wir schon für die 6300 erhofft und erwartet hatten? Wäre das mit dem Preis der 6300 nicht abgedeckt gewesen?
      Hat Sony da nur einen preislichen Zwischenschritt gemacht?

      Die 6500 als eine Antwort auf Panasonic zu sehen fällt mir schwer zu glauben. Bei der Preisgestaltung von € 1.700,00 liegen doch Welten dazwischen.

      Sicher hätten viele gerne eine 6500. Aber Panasonic ist wesentlich einfacher zu finanzieren. Auch die Anzahl der Objektive ist ein großes Argument. Da kann die erreichbare Qualtiät der Fotos/Videos schon das nachsehen haben.
      Na da wurde oben von Super 35mm Auslesung gesprochen.

      Das stimmt auch, die Kamera hat so einen Sensor. Ebenso wie die FS7.

      Nur: man bleibt man hier unverständlicherweise wieder bei 8bit. Und behält daher die Limitierungen bei die dadurch einfach entstehen muss. Wenn man wenigstens dem frühen Beispiel einer GH4 gefolgt wäre und extern eine 10bit 422 Ausgabe vorgsehen hätte, dann wäre das noch ok. Aber so verpackt man einen guten Sensor in maximal UHD 30p und 8bit.

      Und das im UHD Zeitalter wo die 10bit Panele endlich im Kommen sind.

      wolfgang schrieb:

      Aber so verpackt man einen guten Sensor in maximal UHD 30p und 8bit.


      Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Wenn man entweder 10 Bit oder 4K 50p geboten hätte, dann wären viele elektrisiert gewesen (mich eingeschlossen). Dann hätte man sogar noch 200€ mehr nehmen können. So ist das in meinen Augen nur eine müde Modelpflege. Der Stabi ist zwar wahrscheinlich gut, aber wenn ich bei UHD ein optimal ruhiges Bild haben will, dann brauche ich ohnehin ein Stativ.

      Von den 6300er Besitzern wird die 6500 kaum jemand reizen. Das ist aber letztlich auch gut so, denn gerade mal ein gutes halbes Jahr vorbei und schon was Neues, das ist doch recht ungewöhnlich und hätte auch zu Verärgerungen führen können.

      sunday schrieb:

      Von den 6300er Besitzern wird die 6500 kaum jemand reizen.


      darauf kannst Du Gift nehmen Reinhold, und nur wegen einem Touchscreen und ein paar anderen unwichtigen neuen Optionen muss man schon fast :wallbash:
      so viel Geld hin zu blättern!

      Gruß, Paul

      PS. Hattest Du das gesehen Reinhold? Könnte für Dich auch interessant sein!
      Blendschutz Hoodman 350 für die Sony A 6300
      Wenn Gott gewollt hätte, dass ich anderen in den Arsch krieche, wäre ich ein Zäpfchen geworden!