Objektivfilter als Schutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Objektivfilter als Schutz

      Hallo
      Ich suche für meine PANA V777 einen Schraubfilter zum Schutz der Linse. Ist so etwas überhauptratsam oder sollte ich lieber eine Gegenlichtblende draufschrauben?

      Zweite Frage? Welche Filter sollte ich mir für meine Cam noch anschaffen?

      Gruß Michael
    • Vielen Dank für die Blitzantwort. Gegenlichtblende ist mir klar. Die beiden Filter nehme ich mal in Augenschein, danke dafür ;)

      Kann ich den Heliopan 103 dauernd drauf lassen?
    • Wenn nicht gerade akute Verschmutzungs- oder Beschädigungsgefahr besteht verzichte ich auf Filter.
      Jede Glas-Luft-Verbindung verschlechtert die Abbildungsleistung.
      Die Gegenlichtblende reicht mM nach.
      LG
      Michael
    • Fingerabdrücke bekommt man nur sehr schwer von einer vergüteten Glasoberfläche weg ohne Gefahr von mechanischer Beschädigungen.
      Daher bevorzuge ich gute UV-Filter und ich mache schon seit Jahrzehnten gute Fotos und Videos trotz der zusätzlichen Glas-Luft Brechungsflächen.
      Aber es soll Jeder selbst entscheiden ... das ist wohl seit ewiger Zeit ein Glaubenskrieg ...
      Liebe Grüße
      Uwe
    • Ein befiltertes Objektiv kann unbedenklich "auf die Schnelle" gereinigt werden. Man glaubt gar nicht was auf der Welt alles spuckt!

      :beer: Die zwei Lager werden sich nie einigen.
      vg Ian
    • Ich habe mal spasseshalber eine Gegenlichtblende draufgeschraubt. Mir fielen beim schnelleren Schwenken je nach Richtung rechts und links auftauchende Schatten auf. Quasi in den Ecken der jeweiligen Seite. Ohne Gegenlichtblende keine Schatten.

      Normal? oder falsche Einstellung?
    • Kenne ich so eigentlich nicht...falsche Gegenlichtblende?
      Blende mal komplett ab stell das Objektiv auf die näheste Einstellung und mach ein Foto...dann siehst Du ob das Ding vignettiert...
      LG
      Michael
    • Eine reine Vignettierung ist es nicht. Die Schatten tauchen NUR bei schnellem Schwenken auf. Bei langsamen Bewegungen nicht. Aber ich versuchs dann man bei Gelegenheit.

      Sicherlich kann es auch die Billiggegenlichtblende sein.

      Melde mich wieder.
    • Travel-Cycle schrieb:

      Eine reine Vignettierung ist es nicht. Die Schatten tauchen NUR bei schnellem Schwenken auf.


      Das hat m.E. etwas mit dem O.I.S. zu tun, sofern vorhanden. Denn der verschiebt das Bild, wenn er arbeitet. Dann kann die Gegenlichtblende zu klein sein und beginnt zu Vignettieren.
    • Ich gehe auch davon aus, dass es etwas mit O.I.S. zu tun hat. Könnte ich eine passende andere Einstellung wählen oder schmeiss ich die Billuggegenlichtblende in die Tonne? Wären ein 4€ Verlust und deshalb verschmerzbar.
    • oder schmeiss ich die Billuggegenlichtblende in die Tonne?

      Das hat meiner Meinung nichts mit billig oder teuer zu tun (habe gerade exakt das gleiche Problem) sondern mit der Größe der Gegenlichtblende.
      Da es mit einer 46 mm Gegenlichtblende (Pana HDC SD 909) überhaupt nicht ging, habe ich nun einen Adapterring von 46 auf 55 mm aufgeschraubt - darauf eine 55 mm Gegenlichtblende und habe trotzdem - wie bei dir - wenn ich schwenke - (da das OIS den Schwenk träger macht) - Abschattungen, die ich aber ohne Schwenk (gerade halt) nicht habe.
      Es funktioniert (in meiner Konstellation) auch, wenn ich ganz leicht aufzoome - dann "sieht" das Objektiv die Gegenlichtblende nicht ;-))

      Es würde vielleicht auch helfen, wenn man die Gegenlichtblende vorne ein kleines Stück beschneiden würde....
      Problem ist auch, dass die Gegenlichtblende (man will sie ja auch leicht verstauen können) aus weichem Gummi ist, den man nach dem Aufschrauben aufs Objektiv zuerst genau rund drücken muss....

      Schöne Grüße
      Walter
    • Danke für die Hinweise. Mein GLBlende ist fester Kunststoff und kein Gummi. An das Beschneiden habe ich auch schon gedacht. Nur wo fängt man an und wo hört man auf?
    • Das werde ich mal versuchen.

      Ein Schutzfilter macht auf meiner V777 auch keinen Sinn, denn die Optik meiner PANA schließt sich ja vorne, so dass das Objektiv geschützt ist. Ich werde erstmal an der Geli Blende rumschnippeln ;)
    • walter.mittwoch schrieb:

      Es würde vielleicht auch helfen, wenn man die Gegenlichtblende vorne ein kleines Stück beschneiden würde....
      Problem ist auch, dass die Gegenlichtblende (man will sie ja auch leicht verstauen können) aus weichem Gummi ist, den man nach dem Aufschrauben aufs Objektiv zuerst genau rund drücken muss....


      Ähnlich ist es bei mir auch mit der Gimmi-Sonnenblende gewesen, die ist nie ganz rund gewesen und deshalb hatte ich in WW-Zommobjektivstellung links oben eine kleine Vignetierung.
      Habe ich sie zurechgedrückt war alles OK, die Vignetierung ist aber wieder "aufgetaucht". Schlussendlich konnte ich die Gummiblende 1mm weiter zurücksetzen bei meiner Kamerakonstruktion,
      jetzt ist die Vignetierung endgültig weg, ich mußte dann auch nichts beschneiden an der Frontseite der Gummiblende.
    • Ich kenne das Problem von meiner AX33 - der Bildstabi "verschiebt" da die optische Achse so stark das eine normale Sonnenblende immer ins Bild kommt. Abhilfe schaffte ein Stepup-Ring und eine 77mm Sonnenblende - bei 52mm Filtergewinde oder so (habe das jetzt nicht genau im Kopf).

      Allerdings habe ich eine feste PVC-Sonnenblende verwendet und keine Gummiblende (ich mag diese Gummiblenden nicht sonderlich)....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar