Mal etwas so nebenbei »filmen« – Formatfrage?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal etwas so nebenbei »filmen« – Formatfrage?

      Aus beruflichen Gründen habe ich mich die letzten Jahre weniger mit Video und dessen Schnitt befasst.
      »Geknipst und gefilmt« wird sporadisch mit SONY DSC-HX50V (Superbild) und LUMIX DMC-TZ55 (Klappdisplay!).
      Dazu noch mit einer SJ4000 während des Autofahrens (man weiß ja nie...).

      Schneiden könnte ich mit zwei i7-Notebook-Workstations (Cyberlink, MAGIX), täte ich aber ungern.
      Als Windows(7/64bit)-Rechner benutze ich gern einen HP-Z400 mit XEON-CPU und einer nachgerüsteten NVIDIA-GeForce GT-730.
      Da stehen mir MGX VDL 2014 u. 2016 sowie Cyberlink PD 14 64-bit zur Verfügung.
      Schneiden könnte ich auch auf einem 27"-iMac mit i5-CPU/12GB RAM und dem mitgelieferten iMOVIE unter macOS „Sierra“.

      Das zu den gegenwärtig hier gegebenen Aufnahme- und Bearbeitungsbedingungen.
      SSD- und HDD-Speicher ist reichlich da.
      __________

      Was mir jetzt etwas in den Fingern kribbelt, ist eine SONY CX405 Handycam® mit EXMOR R® CMOS Sensor.
      Es soll ja nichts Großes, nichts Unhandliches, sondern Kleines und Bequemes sein.
      Aber Bildqualität und Formate sollen mich nicht zum Verzweifeln bringen.

      Diese Kamera kann ich z.Zt. für EUR 249,00 mit Prime erwerben.
      Frage an die Barmherzigen hier:
      • Gibt es Gründe, die gegen einen solchen Erwerb sprechen?
      • Lässt sich dieses Modell wirklich als gut brauchbar vertreten?
      • Nebenbei: Lassen sich hier reichlich vorhandene SanDisk microSDHC 32GB Class 10 HC I-Karten verwenden?
      Ich möchte den Handel nicht damit belästigen, dass ich Gekauftes einfach zurücksende.

      Dankbar wäre ich auch für brauchbare Alternativvorschläge, wenn der Preis im Rahmen bleibt.

      Alles Gute, speziell zum Wochenende,
      und jetzt schon DANKE,
      Manfred

    • Vermutlich hat hier niemand den genannten Camcorder.

      Als Alternativen, aber preislich deutlich drüber, kämen von Sony die FDR AX 53 und Vorgänger AX 33 in Frage. Die Kollegen hier sind vor allem von der Stabilisierung der Camcorder begeistert. Bitte gehe auf Unterforum 4K-Kameras und suche dort nach diesen Camcordern.

      Als filmende Fotoapparate (Bridge-Kameras mit festem Objektiv) kämen u. a. die Pansonic FZ-Modelle und die Sony RX-Modelle in Frage. Aber preislich auch über dem von dir genannten Camcorder.

      Beste Grüße, Uli
    • Ja, konkret das Teil wird hier wohl keiner haben. Die Rezensenten bei Amazon sind eher zwiegespalten, festhalten kann man wohl - wenig überraschend - das schlechte Kunstlicht/LowLight Verhalten in dieser Preisklasse.

      "Brauchbar" ist zudem, egal bei welcher Kamera, kaum bis garnicht zu beurteilen, da hier jeder andere Ansprüche an "brauchbar" hat.