Welches Objektiv wann verwenden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Objektiv wann verwenden?

      Brandon Lee erklärt im Detail und untermauert das jeweils mit Film-Beispielen, zu welchem Zweck er welches Objektiv nimmt.

      So hat er zum Beispiel mehrere Brennweiten doppelt und dreifach, aber jeweils mit unterschiedlichen Blendenöffnungen und APSC- wie Vollformat Bildkreis. In dem Video seht Ihr, wie sich das Bild bei gleichem Bildwinkel verändert, vor allem die Schärfentiefe, wenn man jeweils eine andere Objektiv-Kamera-Kombination verwendet. Schaut Euch das bitte an, daraus kann man viele Infos für seinen eigenen Aufnahmen nutzen.

      Übrigens, das Gezeigt gilt für alle Kamerahersteller, also auch für Panasonic, Canon usw.


      [media]https://www.youtube.com/watch?v=H7m9rpp-dYw[/media]

      Diese Objektive verwendete er:
      • 00:17 Sony 10-18mm F4
      • 00:56 Sony FE 16-35mm f4
      • 1:50 Why Sony Lenses?
      • 2:47 Sony FE 28mm f2
      • 3:13 Nikon 50mm f1.4 AIS (adapted)
      • 3:58 Sony 35mm f1.8
      • 4:42 Rokinon 35mm T1.5 (f1.4) Cine
      • 5:47 Sony 50mm f1.8 (not FE)
      • 6:57 Rokinon 85mm f1.4
      • 7:19 Sony 24-240mm f3.5-5.6
      • 7:52 Sony FE G-Master 24-70mm f2.8
      • 8:37 Sony 16-50mm f3.5-5.6

      Hier noch ein Video von Lee: "Hong Kong Strong" und danach sein making of mit Kommentar von ihm


      [media]http://vimeo.com/166929892[/media]


      [media]https://www.youtube.com/watch?v=6YosDqsWvyU[/media]


      Beste Grüße, Uli
    • Danke, eine sehr sinnvolle Zusammenfassung für Einsteiger beim fotografieren und filmen !
      So etwas ist (handwerkliches) Grundwissen ohne das ein Einsteiger ganz schnell mal verzweifeln kann ;)

      Ich habe ebenfalls von diversen Brennweiten durchaus mehrere Exemplare weil jedes Objektiv ja neben den "üblichen" parametern wie (Offen-)Blende und Brennweite auch noch andere Eigenschaften hat....

      Eines meiner Lieblingsobjektive für viele Dinge wie Portraits o.ä. ist aktuell ein ca. 40 Jahre altes 50mm/f1,4 mit M42-Anschluss - passt mittels Adapter auf Canon EF und Sony E sowie mFT und macht geniale Protraits - leicht soft, schöner warmer Ton usw.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Hier wird auch auf die Frage eingegangen: Wann welches Objektiv verwenden? Lasst Euch von dem etwas albernen Einstieg nicht abschrecken. Sie fragen immer: Welche Brennweite unterstützt am besten die zu erzählende Geschichte? Und, dies machen sie ebenso bei Zeichentrickfilmen, auch dort wird mit Brennweiten, also Bildwinkeln gearbeitet:

      "Here's a Lesson from Pixar on How to Choose Your Lenses", via Nofilmschool.


      [media]https://www.youtube.com/watch?v=LswXfRF-o70[/media]


      Beste Grüße, Uli