schon wieder...Neuer PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schon wieder...Neuer PC

      Hallo zusammen,

      sorry, wenn ich Euch schon wieder nerve :/ Ich habe beschlossen den gestern gekauften PC zurück zu geben, denn scheinbar ist der nicht gerade sehr geeignet für den Videoschnitt!

      habe nun einen besseren gefunden, der sogar noch bezahlbar ist! Hier die technischen Daten dazu. Habe einige Optionen zusätzlich "gebucht" Der Endpreis ist 775 Euro
      Was hält Ihr davon? Vielen Dank für Eure Hilfe und ein schönes Wochenende :thumbup:

      Gruß, Paul

      Habe gerade gesehen, dass die vorgeschlagene Grafikkarte ( Grafik - Intel HD 530 Grafikkarte 4K 4096x2160, DirecX 12.0, Pixel Shader 5.0)
      ausreichen würde für meinen Bedarf. Muss also keine Andere kaufen denke ich, oder wäre die Nvidia GeForce GT 730 4GB RAM Grafikkarte (+€73,00) besser?

      Unbenannt !.JPG Unbenannt 2.JPG Unbenannt 3.JPG Unbenannt 4.JPG

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Jack43 ()

    • An sich sieht der Rechner nicht schlecht aus. Für FullHD sollte er ausreichen.

      Was mich stutzig macht ist, dass auf dem ersten Bild die Rede von DDR4 Ram ist, aber hinterher von 4GB DDR3 Ram steht. Die 16GB-Option ist schon angebracht für Videobearbeitung.
      DDR4 ist üblicherweise schneller als DDR3
    • Hallo,
      das mit der Angabe beim Arbeitsspeicher ist tatsächlich nicht eindeutig.
      Was mir noch auffällt: Reicht Dir eine 64 GB SSD tatsächlich aus? -Mir würde das weder für Betriebssystem + Programme ausreichen noch für Videoprogramme. Außerdem möchte ich bei einem PC ganz gerne wissen was für eine SSD da verbaut wird. Da gibt es eben auch riesige Unterschiede, auch was die Geschwindigkeit anbelangt. Ich weis von jemandem dem ist die SSD eines Herstellers ziemlich bald nach Ablauf der Garantie kaputt gegangen. Ich will da keine Ängste schüren. Aber wenn ich mir einen neuen PC kaufen würde dann wäre mir die Bezeichnung "64 GB SSD" zu wenig. Ich würde wissen wollen was das für eine SSD ist. Genauer: Ich würde das von jeder einzelnen Komponente wissen wollen. Dann kann ich auch realistisch vergleichen wie "günstig" das Angebot tatsächlich ist. ;)

      Grüßle,
      Steve
    • Mir reichen die USB Anschlüsse nicht.
      USB 3 muss auch nach vorne - viele Sticks sind schon auf USB3
      Ich habe alleine 4 USB3 Platten - da wäre ich in der Bredouille.
    • danke Euch beiden für die Einschätzung!

      Ich habe was vergessen! als Option hatte ich eine 240GB SSD markiert! Hier die Daten zur SSD BIWIN Elite Series 240 GB 2,5 intrerne SSD Festplatte TLC
      Bei den anderen Komponenten kann man ja lesen was es ist.
      Die Ram´s habe ich auf 16GB aufgestockt, das sollte reichen denke ich.

      Mir würden die USB Anschlüsse reichen, im Moment komme ich bei meinem alten PC gerade mal mit 3 USB Buchsen aus!

      Gruß an alle und danke :thumbup:

      Unbenannt.JPG
    • Hm, ich bin kein Computerexperte. Aber in meinen Augen ist die Zusammenstellung ungewöhnlich.

      Es kommt ein Asrock HM81-DG4 Sockel 1150 zum Einsatz. Das Board ist ein Einsteigerboard und man bekommt es für rund 39 bis 45 Euro. Aber der beworbene Intel i7 6700 Skylake ist doch ein 1151-Sockel-Typ, wie passt das zusammen? Oder gibt es einen i7 6700 Skylake mit 1150er Sockel? Auch der H81-Express-Chipsatz ist am unteren Ende der Leistungssskala.

      Die Biwin SSD kommt aktuell kaum in den Shops vor. Biwin ist früher als OEM aufgetreten, jetzt finde ich kaum was darüber. Muss nichts heißen, sollte man aber genauer hinschauen.

      Kann sich bitte ein Computerexperte die Zusammenstellung genauer ansehen?

      Beste Grüße, Uli
    • Ja HM81 ist eine Sockel 1150 Serie, während alle Skylake 6700 Sockel 1151 sind. Das passt genau so wenig, wie die Aussage mal DDR3 und mal DDR4. Wobei der Skylake 6700 sowohl DDR3 als auch DDR4 Speicher nutzen kann, aber nur entweder oder DDR3-1333, DDR3-1600, DDR4-1866, DDR4-2133.
    • Also das Asrock HM81-DG4 hat DDR3-RAM, keine DDR4. Mainboard und CPU passen auch nicht zusammen. Entweder ist der Anbieter extrem schlampig im Angebot, oder die Angaben sind bewusst so gewählt .... :gruebel: :gruebel: :gruebel:

      Egal was zutrifft, da wäre ich bei einem Kauf zunächst skeptisch.

      Paul will ja einen fertigen PC und hat im jetzigen (seltsamen) Angebot einen Preis von 775 Euro.

      Wenn ich mich richtig erinnere, haben hier Mitglieder bei JZ-Elektronik eingekauft und waren zufrieden. Vielleicht könnten die sich einklinken und über ihre Erfahrungen mit den Computern berichten? Noch immer alles ok?? Keine versteckten Kinken??

      Alternativen von zuverlässigen und preiswerten Rechnern?

      Ich selbst habe keinerlei Erfahrung mit den JZ-Kisten. Bei deren fertigen Computern scheint vom Papier her zumindest das Preis-Leistungsverhältnis zu stimmen.

      Beste Grüße, Uli
    • Rod schrieb:

      Wenn ich mich richtig erinnere, haben hier Mitglieder bei JZ-Elektronik eingekauft und waren zufrieden.


      Ich kann JZ-Elektronik jederzeit empfehlen. Sehr gute Qualität und da sitzen Leute die Ahnung von der Materie haben. Jack43 Zusammenstellung kommt mir auch etwas seltsam vor. Ich würde da die Finger von lassen.
      Ich wurde von Herrn Zimmermann von JZ letztes Jahr sehr gut beraten, und der Rechner läuft immer noch top.

      Schau dir mal bei JZ das Angebot Artikel Nr. 110991 oder noch besser die Nr. 220905 an. Da hast du was Anständiges und brauchst dich nicht in einem halben Jahr wieder zu ärgern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El Libre ()

    • danke Euch allen für die neuen und kritischen Antworten! Da ich wie gesagt von PC Innenleben null, oder fast null Ahnung habe bin ich froh, dass ich danke Euer Hilfe von einem Fehlkauf bewahrt werde :thumbup:
      Ich habe mir mal die beiden PC bei JZ-Elektronik angeschaut und die Nummer 110991 würde sicher passen. Die Nr. 220905 übersteigt leider mein Budget :/

      Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die beiden PC´s aber so wie sie angeboten werden ohne Betriebssystem!? Ich sehe da auch keine Grafikkarte ?(

      Gruß an alle und einen schönen Sonntag!
      Paul

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack43 ()

    • Jack43 schrieb:

      Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die beiden PC´s aber so wie sie angeboten werden ohne Betriebssystem!? Ich sehe da auch keine Grafikkarte


      Ich sehe auch keine 16GB RAM und keine extra Videoschnittplatte, auch keine Schublade für austauschbare Archiv-Festplatten, auch keinen Betriebssystem-Test sowie Stresstest für Langzeitlauf unter höchster CPU-Belastung die ja bei dem finalen Rendering von 4K-Material mit langen Videolaufzeiten vorkommen kann (Stichwort: Ausfall wegen Überhitzung...).
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -
    • Jack43 schrieb:

      Ich sehe da auch keine Grafikkarte

      Die Grafikkarte HD 530 ist im Prozessor mit drin und ist leistungsfähig. Sie sollte zunächst genügen.

      Wegen dem Betriebssystem musst du fragen.

      Ich würde aufschreiben was ich will und JZ anrufen. Der Betreiber macht bei seinen Kommentaren in seinem Bord einen vernünftigen Eindruck. Und der direkte Kontakt ist immer der beste. Wenn er anbietet, den Computer vor der Auslieferung zu testen, würde ich das wahrnehmen, selbst wenn es kostet. Das schließt aus, dass ein von Anfang an fehlerhaftes Bauteil verwendet wird.

      Noch aus dem alten Thread. Denk dran, das Betriebssystem und die Programme musst du neu installieren. Eventuell installiert JZ schon das BS und testet auch damit die Einheit, neben den von ihm genannten Testprogrammen, siehe OC-Bundles.

      Beste Grüße, Uli
    • Achilles schrieb:

      Ich sehe auch keine 16GB RAM und keine extra Videoschnittplatte, auch keine Schublade für austauschbare Archiv-Festplatten, auch keinen Betriebssystem-Test sowie Stresstest für Langzeitlauf unter höchster CPU-Belastung die ja bei dem finalen Rendering von 4K-Material mit langen Videolaufzeiten vorkommen kann (Stichwort: Ausfall wegen Überhitzung...).


      FallsDie RAM könnte man ja sicher aufstocken denke ich. Eeine Schublade brauche ich eigentlich nicht ich den kaufe, werde icm mal dort anrufen um abzuklären von wegen Stresstest usw. Danke Bruno!

      Gruß, Paul

      Rod schrieb:

      Die Grafikkarte HD 530 ist im Prozessor mit drin und ist leistungsfähig. Sie sollte zunächst genügen.

      Wegen dem Betriebssystem musst du fragen.

      Ich würde aufschreiben was ich will und JZ anrufen. Der Betreiber macht bei seinen Kommentaren in seinem Bord einen vernünftigen Eindruck. Und der direkte Kontakt ist immer der beste. Wenn er anbietet, den Computer vor der Auslieferung zu testen, würde ich das wahrnehmen, selbst wenn es kostet. Das schließt aus, dass ein von Anfang an fehlerhaftes Bauteil verwendet wird.

      Noch aus dem alten Thread. Denk dran, das Betriebssystem und die Programme musst du neu installieren. Eventuell installiert JZ schon das BS und testet auch damit die Einheit, neben den von ihm genannten Testprogrammen, siehe OC-Bundles.


      Ok, werde mal fragen Ulli! Danke auch für Deine zusätzlichen Infos!
      Ich habe übrigens gerade eine Windows 7 DVD gefunden bei mir. Könnte ich die eventuell auch auf einen neuen PC aufspielen?

      Gruß, Paul
    • Jack43 schrieb:

      Die RAM könnte man ja sicher aufstocken denke ich.

      Kriegst später wohl kaum zwei weitere identische RAM-Riegel... :gruebel:

      Ich habe übrigens gerade eine Windows 7 DVD gefunden bei mir. Könnte ich die eventuell auch auf einen neuen PC aufspielen?


      Keine Ahnung wie oft Du W7 schon installiert hast und ob die Lizenz noch für einen weiteren PC benutzt werden kann. Befrage doch mal MS dazu...
      Hättest Dir ja kostenlos eine Lizenz für W10-64Bit sichern können...

      Frage auch gleich mal, ob Du mit dem angebotenen PC mit EDIUS die Intel-Graphics 530 zur Hardwarebeschleunigung bei Vorschau und Rendering nutzen kannst.
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Achilles schrieb:

      Kriegst später wohl kaum zwei weitere identische RAM-Riegel...

      Hm...Dann kann ma ja im Notafall alle ersetzen!

      Achilles schrieb:

      Keine Ahnung wie oft Du W7 schon installiert hast und ob die Lizenz noch für einen weiteren PC benutzt werden kann. Befrage doch mal MS dazu...
      Hättest Dir ja kostenlos eine Lizenz für W10-64Bit sichern können...


      Die WIN 7 Version habe ich erst einmal verwendet! Ich will kein WIN 10, solange Windows 7 gut läuft!
    • Kann Deine Logik nicht verstehen, hättest ja W10 installieren können bei Bedarf.
      Das kostenlose Geschenk von MS hättest Dir aber sichern können...
      Ich habe eine kompl. Start-HDD mit W7-64Bit immer noch in Reserve hier liegen,
      werde diese Sicherung aber wohl kaum noch brauchen, W10 arbeitet zuverlässig!
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -
    • hatte einfach keine Lust Win 10 zu installieren, da am Anfang alle über Probleme berichteten!
    • Bei dem JZ Angebot sind die genauen Bauteile-Angaben mit drin. Wer es will, kann sich die Bauteile ansehen und die Preise selber zusammenrechnen.


      Noch zu den beiden angedachten Computern:

      Das Gehäuse beim JZ ist ein CM Force 500 von Coolermaster, könnt ihr hier und hier, bessere Bilder, sehen.
      Beim Medion ist unklar, welches Gehäuse verwendet wird.

      Das Motherbord ist ein ASRock Z170 Pro4 S1151, es hat den modernen Z170-Chipsatz. Der ist wichtig, um die optimale Leistung aus der CPU zu holen.
      Bei dem Medion Rechner wird weder das verwendete Motherboard noch der Chipsatz genannt, das ist sehr ungewöhnlich. Da das Board nur zwei RAM-Steckplätze hat kann vermutet werden, dass es ein eher beschränktes Board ist.

      Der i7-6700 Prozessor ist in beiden Computern der Gleiche.

      JZ verwendet ein SATA3 SSD Samsung 750 Evo 250 GB und 540 MB/s lesen Festplatte. Die 750er sind erprobt und laufen gut.
      Beim Medion bleibt offen, welche SSD sie verwenden. Außerdem hat die Medion SSD nur 128 GB.

      Das JZ ASrock hat ASRock Ultra M.2 Steckplatz, da lässt sich eine sehr sehr schnelle SSD nachrüsten.
      Der Medion hat dies nicht.

      JZ: SATA3 HDD Seagate Barracuda 1 TB 7200 U/min 64 MB Cache, gute schnelle Markenplatte, sollten heute auch leiser sein als früher.
      Beim Medion bleiben Marke und Leistungsdaten der HDD unklar.

      JZ behauptet. " Komplette anschlussfertige Montage mit Probelauf", wenn es stimmt, dann ist es gut.
      Auch Medion ist bekannt für seine 1 A Endkontrolle.

      Grafikkarte beim JZ die in der CPU enthaltene HD 530
      Medion hat zusätzlich eine NVIDIA® GeForce® GTX 960 Grafikkarte, das ist eine Karte aus der Mittelklasse. Leider unklar welche Marke, Kühlung und Geräuschentwicklung. Mit ist nicht klar, warum der Medion Rechner diese Karte zusätzlich hat. Kann je nach NLE nur für Renderaufgaben genutzt werden? Da kenne ich mich aber nicht so aus. Wer hat mit der Kombination interne HD 530 und GTX 960 Erfahrungen?

      Betriebssystem beim JZ unklar, ob es enthalten ist
      Der Medion hat das Windows 10 Home

      Preis beim JZ 789.00 €, mit 16 GB RAM 849.00 €
      Preis beim Medion 899 Euro

      Vielleicht hat jemand noch eine interessante Alternative für einen Video-Rechner dieser Preisklasse? Es sind doch genügend Experten hier.

      Beste Grüße, Uli
    • Achilles schrieb:

      Frage auch gleich mal, ob Du mit dem angebotenen PC mit EDIUS die Intel-Graphics 530 zur Hardwarebeschleunigung bei Vorschau und Rendering nutzen kannst.

      Das müsstest du doch beantworten können. Du hast, oder hattest doch eine entsprechende CPU mit HD 530 und auch Edius. Oder ist das eine Lernfrage?

      Beste Grüße, Uli