Die Suche hat ein Ende: 4k Player Oppo 203

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Suche hat ein Ende: 4k Player Oppo 203

      Endlich gibt es einen wirklich guten UHD-Player von einen großen Anbieter:

      der Oppo UDP 203

      Die Player der amerikanischen Firma Oppo sind in Heimkinokreisen der Standard für hochwertige, universelle BluRay- und Audio-Player auf Semiprofiniveau. Sie werden nicht über Mediamarkt und Co vertrieben sondern über den HiFi/Heimkinofachhandel.
      Auch der neue Player war lange erwartet worden. Da ich einen vorbestellt hatte, bekam ich ihn nun gestern. Die erste Produktioncharche sei weltweit mit Schwerpunkt USA bereits ausverkauft, sagte mein Händler.

      Der Player ist sehr robust gebaut und lässt sich intuitiv sehr einfach bedienen. Auch eine sehr schöne Fernbedienungsapp für den iPad gibt es.

      Ich habe ihn mit H264 UHD/50p Material, codiert mit 120 MBit/s, getestet, er läuft einwandfrei. Das konnte bisher nur der HIMEDIA. Er spielt auch H.265, auch im MKV Container. Er hat auch alle meine historischen HD Dateien, wie .ts, mpeg, mkv gespielt. Und zwar vom NAS genauso wie vom USB 3 Port. Und die Bildqualität ist außerordentlich. :yes:

      Er beherrscht alle Audioformate und kann natürlich auch DVD/BR/UHD BR abspielen.
      Er hat einen eingebauten Videoequilizer, so dass man einfach eine Anpassung an die eigene Kette erreichen kann. Oppo denkt auch an den Benutzer: sobald man die Fernbedienung anfasst, werden die Tasten beleuchtet. Kein Suchen im Dunkeln!

      Dieser Player ist das, was ich erhofft hatte. :)

      Von den anderen Großen gibt es sowas nicht. Die bauen zwar 4k Kameras ohne Ende, aber keine Player dazu. Ich gebe zu, dass nicht jeder einen solchen Player braucht, oft kann der TV die Dateien ja selber abspielen. Der Oppo ist allerdings eine universelle Medienzentrale, die alles in sich vereinbart. Nur eines nicht: er kann keine Playlisten von iTunes abspielen. Aber das kann auch kein anderer. Leider.

      Gruß Jürgen
      Gratuliere und vielen Dank für den ersten Bericht Jürgen. Das hört sich tatsächlich sehr gut an. Eine Frage habe ich aber dann doch:

      HJS schrieb:

      Er beherrscht alle Audioformate und kann natürlich auch DVD/BR/UHD BR abspielen.


      Ist er tatsächlich der 1. UHD Player, der Dolby Vision beherrscht? Ansonsten wäre er für einen Teil der demnächst erscheinenden UHD-BRs nicht bzw. nur z.T. zu gebrauchen.

      K.-D. Schmidt schrieb:

      Vielleicht irgendwo etwas günstiger?!


      das glaube ich nicht wirklich, weil die Early Adaptors meistens den vollen Preis bezahlen müssen. Oppo hat aber auch bisher nicht den Preisverfall erleiden müssen, wie die meisten anderen. Das kommt wahrscheinlich von dem etwas anderen Vertriebsweg.

      lobra schrieb:

      Ich bekomme meinen Mitte Januar, können wir dann unsere HiMedia's verkaufen?


      also ich gebe meinen trotzdem nicht weg, weil er mir mittlerweile doch etwas "ans Herz gewachsen" ist. Ich habe mit ihm schon sehr viele Videos angesehen und er hat mich bei Vorführungen noch nie im Stich gelassen. Bei mir darf er seinen Platz im Rack behalten. :yes:

      sunday schrieb:

      Ist er tatsächlich der 1. UHD Player, der Dolby Vision beherrscht?


      Also Oppo sagt dazu folgendes:

      "Leveraging hardware designed to support Dolby Vision, customers can expect a firmware update in early 2017 that brings Dolby Vision support to the player. "

      So denke ich, dass er auch diesen "Test" besteht !!

      Gruß Jürgen

      @ sunday und lobra: seid ihr wieder da? Sehr schön! Wie wars?
      Ich bin am Freitag mit vielen (überwiegend positiven) Eindrücken und noch mehr Filmmaterial zurück. Zum Glück ist ja jetzt Winter. Da habe ich mehr Lust zum Schneiden. In Dubai waren es zu Beginn noch 31° C.

      Zum Oppo: Falls das auch mit Dolby Vision klappt, wäre das zum 1. Mal auch für mich ein Kandidat. Bisher hat mich immer das Preis-Leistungsverhältnis abgeschreckt, weil die Player von Sony/LG/Samsung auch meine Bedürfnisse in diesem Bereich erfüllten.
      Viele Grüße
      Reinhold
      Hallo Jürgen,
      wir sind seit 3 Wochen wieder zurück von unserer großen Reise. Sie zählt mit zu einer unserer schönsten Reisen. Der Ablauf in Kurzform:

      1. Bali, dort waren wir 5 Tage und hatten einen Guide der uns die Insel gezeigt hat. Absolutes Highlight war die Beerdigung (Verbrennung) eines Priesters. Dieser Zeremonie konnten wir von Anfang an beiwohnen, es war Einzigartig. Wenn ich etwas mehr Zeit habe, werde ich ein kurzes Video darüber hier einstellen. Wir haben in zwei sehr, sehr schönen Hotels üernachtet, trotzdem würde ich nicht länger als 1 Woche auf Bali bleiben. Es hat sich in den letzten 10-15 Jahren sehr zum Nachteil verändert, insbesondere Bebauung, Anzahl der Besucher und Verkehr. Das letzte Mal war ich vor 15 Jahren dort, heute kein Vergleich zu damals.

      2. Südseeexpedition, von Bali ging es mit der Hanseatic auf eine Südseeexpeditionskreuzfahrt zu einigen kleinen abgelegenen Inseln von Indonesien, Papua Neuguinea und den Salomonen. Diese Inseln werden max. zweimal im Jahr von kleinen Schiffen mit max. 200 Passagieren besucht. Kein Fernsehen, kein Internet, kein Telefon und die Bewohner sind glücklich. Wahrscheinlich gerade deshalb. Meine Frau konnte dort sehr schöne Fotos machen und ich natürlich ein entsprechendes Video. (Ein paar Eindrücke bekommst Du in den nächsten Tagen mit der Post). Endpunkt der Kreuzfahrt war Fidschi, vor 2 Jahren haben wir eine ähnliche Fahrt von Fidschi nach Tahiti unternommen. Beide Reisen absolut empfehlenswert.

      3. Melbourne und die Great Ocean Road bis Adelaid. Von Fidschi sind wir mit dem Flugzeug bis Melbourne geflogen, dort haben wir uns ein Auto gemietet, waren 2 Tage in Melbourne und sind dann die Great Ocean Road bis Adelaid gefahren. Wir waren jetzt zum 2. Mal in Melbourne und sind immer wieder von dieser Stadt sehr angetan. Bei unserem ersten Besuch vor 2 Jahren sind wir die Great Ocean Road, bis zu den 12 Aposteln hochgefahren.

      Wir hatten phantastisches Wetter
      konnten sehr schöne Fotos und Videos machen. Diesmal war der Himmel teilweise bedeckt und wir haben auf dieser Strecke nicht viel Fotografiert. Dann aber kam Adelaid, bestes Wetter und natürlich für mich als Weinsammler, der Besuch von Penfolds und Henschke im Barossa Valley, den Spitzenweingütern in Australien. Barossa Valley ist wie die Toskana, ich hatte es mir völlig anders vorgestellt. Nachteil beim Besuch von Henschke war, unser Auto. Henschke ist ca. 50 km von Adelaid entfernt und man hatte für uns die drei absoluten Spitzenweine dekantiert und ich konnte leider nur ganz wenig probieren, da wir ja wieder nach Adelaid zurückfahren mussten. Meine b. H. hatte es da besser. Wir haben aber beschlossen Barossa Valley noch einmal mit ein paar Weinfreunden und einem Kleinbus im nächsten oder übernächstem Jahr zu besuchen. Zum Abschluss dann das Highlight, die Grand Ocean Loge auf Kangeroo Island, eine kleine Insel vor Adelaid. Das Hotel ist traumhaft gelegen und Service und Ausflugsmöglichkeiten sind Spitzenklasse. Danach ging es von Adelaid über Dubai direkt nach Düsseldorf.

      Zur Zeit schneide ich die Videos Bali, Südsee und Australien. In 4 Wochen hoffe ich fertig zu sein. Ich wünsche Dir und allen Andren ein friedvolles Weihnachtsfest und ein guten Übergang in das neue Jahr.

      Lothar

      ​Ich habe versucht den Text zu editieren, ich hasse die Korrekturfunktion, zumindest mit Edge funktioniert das nicht so richtig. Bitte sei grammatikalisch nachsichtig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lobra“ ()

      sunday schrieb:

      In Dubai waren es zu Beginn noch 31° C.


      Hallo Reinhold,
      na immerhin, im Mai und danach gibt es dort ja bis zu 50°. Na dann schneid mal schön... :beer:

      lobra schrieb:

      Zur Zeit schneide ich die Videos Bali, Südsee und Australien. In 4 Wochen hoffe ich fertig zu sein


      Hallo Lothar,

      da hast Du ja super tolle Motive! Und dort müsste es ja auch meistens gutes Fotografierwetter geben. Also beste Voraussetzungen. Da bin ich schon gespannt, etwas zu sehen. :beer:

      Wir waren ja in Kenia auf Safari im Samburu National Reserve, in Sweetwaters , am Naivashasee und in der Masai Mara. Es war sehr anstrengend aber auch überaus interessant und zum filmen traumhaft. Ich habe ca.5 Stunden Rohmaterial mitgebracht, hauptsächlich Tieraufnahmen. Mittlerweile habe ich alles in drei Filme mit jeweils ca. 25 Minuten verarbeitet. Das war sehr viel Arbeit. Ich weiß noch nicht, ob ich noch eine Version für YT mache. Jetzt muss ich mich erst mal von Premiere und Catalyst u.a. erholen ! :)

      Meine FS7 hat die Anstrengungen doch etwas mitgenommen. Ich denke, ich muss ihr mal einen Kuraufenthalt beim Service gönnen.

      Gruß Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HJS“ ()

      prandi schrieb:

      Wenn ich eure Reisen sehe dann weiß ich das ich irgendwas falsch gemacht habe in meinem Leben


      Ja, das Rezept ist mehr als trivial: Weniger dicke Audi und BMW fahren, keinen Bungalow mit Segeljacht am Starnberger See, keine RED oder FX7 und dergleichen - und schon bleibt genügend für die Reisen übrig... :teufel:

      Wenn ich so betrachte, unter welchen Umständen wir früher halb Europa bereist haben (mit dem Auto und Zelt nämlich), dann war da nicht immer viel Geld im Spiel. Und Dubai zieht mich ähnlich intensiv an wie ein Badeurlaub im Eismeer. ;)
      Fernreisen ist heute fast unabhängig vom Geldbeutel. Wenn ich sehe. mit wie wenig junge Leute heute monatelang in der ganzen welt unterwegs sind, dann kann man diese Generation nur beglückwünschen. Und wir Älteren: Die meisten von uns können sich auch größere Reisen leisten - je nach Geldbeutel mal mehr oder weniger komfortabel. Auch dass konnten die wenigsten unserer Vorfahren.
      Reisen ist natürlich immer eine Frage von Mut, Phantasie, Neugier und möglichst ein bisschen Erfahrung. Bei uns kommt dann noch die körperliche und geistige Fitness dazu. Um letzteres zu erhalten, schlagen wir uns ja mit komplexen Schnittprogrammen etc. herum.
      Dirk

      Dirk-1 schrieb:

      Wenn ich sehe. mit wie wenig junge Leute heute monatelang in der ganzen welt unterwegs sind, dann kann man diese Generation nur beglückwünschen.


      So etwas gab es durchaus schon zu unserer Zeit. Tolle Eindrücke, von denen ich selbst heute noch zehre, hatte ich auf einer Rundreise in den USA 1972 mit einem 3-Monatsticket von Greyhound für 199$. Zwischendurch habe ich in einem Konferenzzentrum von YMCA gejobbt. War das eine herrliche, unbeschwerte Zeit.

      Wenzi schrieb:

      Und Dubai zieht mich ähnlich intensiv an wie ein Badeurlaub im Eismeer.


      Das ist ja in Ordnung. Manchmal sollte man sich aber lieber selbst ein Bild machen und sich nicht von (teils voreingenommenen) Infos leiten lassen. Sicher werde ich nicht wie manche 15mal nach den VAE fahren, aber ich fand den Urlaub durch und durch gelungen. Eine Woche voll mit Besichtigungen und eine Woche entspannter Badeurlaub war genau richtig. Gegenüber so vielen Ländern, wo alles drunter und drüber geht, ist es doch mal erholsam, wenn es keinen Terror und fast keine Kriminalität, aber auch kein Graffitti und keine Hundescheiße gibt. (Die Hundeliebhaber hier entsorgen sicher die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge).

      Darüber hinaus war ich beeindruckt, dass die dortigen Regierungen eben nicht hauptsächlich in die eigene Tasche wirtschaften, wie das häufig der Fall ist, sondern ernsthaft für die Zeit nach dem Ölboom arbeiten. Dazu gehört in Dubai eben eine gewisse Großkotzigkeit bei den Gebäuden, beim Gold usw. Das mag im ersten Moment einige abstoßen, erfüllt aber genau seinen Zweck. Es zieht in unglaublichen Maße Touristen an. Dafür ist es in Fujeirah dagegen noch ziemlich ruhig, in einigen Gegenden fast ursprünglich.

      Im Sommerhalbjahr würden mich bei 50°C. aber auch keine 10 Pferde da hinziehen. Anfang Dezember war es mit 24-31° C. aber sehr angenehm.
      Bilder
      • Dhowtour.JPG

        324,5 kB, 2.133×1.200, 20 mal angesehen
      • Eingang Burj Al Arab.JPG

        374,29 kB, 2.133×1.200, 17 mal angesehen
      • K1600_DSC02168.JPG

        385,46 kB, 2.133×1.200, 14 mal angesehen
      • K1600_DSC02252.JPG

        247,66 kB, 2.133×1.200, 18 mal angesehen
      • K1600_DSC02262.JPG

        380,84 kB, 2.133×1.200, 21 mal angesehen