...lange Rede, erster Film....

    • ...lange Rede, erster Film....

      Hai mittanand,

      nachdem ich doch recht viel und lange mit Roland und Joachim diskutiert habe, muss ich doch mal was herzeigen..
      Soeben habe ich meinen ersten UW-Film in Youtube eingestellt.
      Vimeo ging nicht, da ich nur einen Basic Account habe, der Film aber dazu zu groß ist..

      Wenn ich ehrlich bin, dann ist der Film jetzt in Youtube etwas verändert. An manchen Stellen ruckelt er ein wenig, was mich aber mehr stört...die Farben sind etwas verändert.
      Ich habe das Gefühl, dass das Material ein kleinwenig röter erscheint..

      Ansonsten...schaut es einfach mal an und urteilt.....



      Viel Spass und Grüße

      Oli
    • Hallo Oli,

      wirklich schöne Aufnahmen hast Du da mitgebracht! Aber Du kannst den Film ruhig noch etwas kürzen (z.B. Muräne von hinten). Damit wird der Film stärker. Dann ein Musikstück über die ganze Länge ist auch nicht so glücklich. Gerade mit Musikwechseln kann man einen Film mehr Spannung, Dramatik und Abwechslung geben. Es geht ja darum den Betrachter immer wieder zu fesseln. Und ich finde Deine Aufnahmen haben diese Mühe echt verdient!

      Da sind ja tolle Sachen dabei und von Dir sehr gut in Szene gesetzt!!!

      Ein wenig erklärenden Text zu Fischen, Nacktschnecken etc. wäre auch schön. Nicht jeder kennt sich da aus.
      Da ich dort selbst schon getaucht bin (von Rudi Kneips "Number One") war es für mich ein schönes Wiedersehen.
      Erstaunlich, das Euch die Delphine so nah herangelassen haben.

      Viele Grüße und ein frohes Fest wünscht Dir
      Det.
      P.S. ...und danke fürs zeigen!
      [i][b]VG Det[/b][/i]


      [i][b] HC1/HV10/SD707/D610/GX80/TZ101/HX20V[/b] und jede Menge Glas[/i]
    • Servus mittanand,

      ...na dann bi ich ja beruhigt, dass in diesem Fall Youtube reingepfuscht hat !

      @Det: klar, geb ich Dir Recht. Die Musik gefällt mir auch nicht. Ganz und gar nicht....Eigentlich stehe ich auf kernige Musik und genau diese wirst Du auch im original Werk finden.
      Leider darf ich das halt nicht auf Youtube und Konsorten veröffentlichen. Leider....
      Denn...da ich selber in zweiter Berufung Musiker bin, lege ich viel Wert auf die Vertonung und habe auch entsprechend Zeit in die musikalische Untermalung gelegt. Leider halt nur für private
      Vorführungen :--))

      Die Länge mancher Parts ..hast auch Recht. Aus dem Steh fällt mir der Blaupunktrochen am Anfang, dann die Muräne und zum Schluss die Weisspitzen-Riffhaie ein. Da könnte ich wirklich etwas rauskürzen.

      Da es keine wirkliche Handlung gibt könnte ich bei dem einen oder anderen Tier eine Bauchbinde einfügen, welche den Namen des Tieres nennt. Muss ich mal über die Tage ausprobieren.

      Aber trotzdem...Danke für die Blumen !

      Lg

      Oli
    • Hallo Olli,

      einige Anmerkungen vom mir zum schönen Filmchen - ich habe ihn jetzt mehrfach angesehen. Danke für´s zeigen !

      Ich habe erst versucht es über meinen Laptop und YT anzusehen, das hat bei mir nicht gut funktioniert - liegt aber ganz sicher auch an meiner miesen I-Net-Anbindung.

      Da das Filmchen doch gut gelungen ist, habe ich es von YT auf einen Stick kopiert - komisch dabei, YT stellt mir nur 360p und 720p online zur Auswahl, beim Download konnte ich 1080p anwählen, was ich gemacht habe.

      Per USB-Stick am TV sieht das ganze dann schon sehr viel besser aus als online, es sind keine Ruckler und ähnliches mehr vorhanden - das läuft dann wirklich gut !

      Farblich ist das grundsätzlich schon sehr schön gelungen, es gefällt mir gut !
      Problematisch ist natürlich der Rotfilter, wenn er nicht komplett vorgeschwenkt ist, wie bei der Szene mit dem Octopus. Rechts oben taucht dann immer wieder mal eine störende helle Ecke auf.
      ( Ich kenne die Problematik - weil es mir leider auch schon so ergangen ist - bei mir war es noch viel krasser, meine Aufnahme war leider nicht zu retten, Deine ist auch so ansehbar, wäre aber auch noch optimierbar ! )
      Ich würde auch noch was an der Farbe drehen, ein klein wenig Rot raus, allerdings nicht bei allen Szenen.
      Die Szene mit dem Octopus z.B. ist farblich in meinen Augen ziemlich perfekt !

      Ja, die Länge einiger Szenen ist ein wenig zu viel des guten - aber da wir Filmer auch selbst schneiden, passiert das jedem !! ( Ist bei mir oftmals noch sehr viel ausgeprägter :) )

      Ich würde den Blaupunktrochen kürzen.
      Die Hohlkreuzgarne im Makro gefällt mir sehr gut - schöne ruhige Aufnahme, perfekt in der Größe !
      Die Seegras-Geisterfische sind nur was für Kenner, durch die wenig attraktive Farbe und die gute Tarnung sagen die nicht jedem was, sehen halt aus wie ein welkes Blatt.
      Der Fisch in der kleinen Höhle hat zu viel rot - ich würde da noch etwas korrigieren.
      Die Grundel mit dem Simbiose-Krebs ist sehr gut getroffen, leider hast Du zwei blasse Tiere erwischt - aber so ist das halt manchmal. ( Ist schon klasse die überhaupt so filmen zu können ! )

      Die wackelige Suche zu Anfang auf der Seegurke mit Zoom und dann dem harten Schwenk bzw. Wackler die würde ich kürzen - die Wackler müssen raus! ( auch da ist viel rot drin. )
      Die kurze Szene von der Imperator Garnele auf der Seegurke, das ist die sehr viel bessere Szene.

      Vom Krokodil-Fisch würde ich auch was kürzen bzw. ändern, die hakelige Zoom-Fahrt würde ich so nicht lassen.
      Beim Langnasen-Büschelbarsch ist auch viel rot drinn.
      Der Lippfisch danach ist sehr gut, da passt alles. Schwieriger Kandidat zum filmen, wer selber filmt dem gefällt das natürlich besonders gut.

      Die dicke Müräne schwimmt durch das Loch ( sieht zumindest im Video so aus als wäre es ein Loch.... ) und Du schwimmst gehen die Korallen - ich musst an der Stelle zumindest lachen :)
      Ist jetzt halt die Frage, die Stelle für andere Filmer so drin lassen, oder doch kurz vor Deinem Kontakt schneiden - ist ja auch eher etwas lang die Szene.

      Dann der Napoleon über dem Riff - geniale Farben, blaues Wasser - das kommt richtig gut rüber. Eine ganz starke Szene !
      Die anschließende Szene vom Tier - total blass und nichtssagend, den Schwanz abgeschnitten - die würde ich einfach komplett raus nehmen !

      Plattwurm und Schecke sind wieder sehr gut, evt. etwas rot rausnehmen. ( Der Sand ist schon Pink - Rot )

      Die Seenadel hast Du super gut eingefangen - das ist schwierig - eine klasse Szene. ( die wieder allen gut gefällt sie selber filmen und es mal versucht haben .....)

      Die Schildkröte ist TOP - ich würde nur die Szenen tauschen - die starke Nah-Aufnahme vom Kopf, die würde ich als letzte der drei Szenen zeigen.

      Ist bei den Delphinen noch was mit Schärfe und Kontrast und Farbe in der Bearbeitung zu machen ? Die Szenen könnten da noch was vertragen.
      Bei den Glas-Fischen hattest Du die Lampe nicht gut ausgerichtet - Szenen Nr. 2 ist links überbelichtet - die Kamera und auch das Augen finden irgendwie keinen Fokus.

      Bei den Haien hast Du sehr oft den Zoom eingesetzt - das bringt Dir die Unruhe ins Bild. Kommt der Hai sehr nah, hat er auch einen rosa Bauch, das wäre ja sehr einfach korrigierbar.

      Beim Weisspitzen Hochsee Hai ( Longimanus ) da hast Du Dir die schöne Aufnahme durch extrem viel Zoom total versaut - das ist dann so wackelig das es für mich nicht mehr ansehbar ist.
      ( Erst als Du raus zoomst wird das Bild wieder akzeptabel ! )

      Hört sich jetzt nach viel Kritik an, ist aber lediglich dazu gedacht, mal drüber nachzudenken ob man den Film nicht doch noch erheblich aufwerten könnte.
      Der Film gehört aber so auch schon zu den angenehm anzusehenden Filmen auf Youtube. ( Meine Filmchen habe gleiche / ähnliche Fehler und noch andere dazu ! )

      mfg
      Roland
    • Hai Roland,

      erstmal vielen Dank für Deine sehr konstruktive Manöverkritik. So eine saubere Analyse meines "Werkes" habe ich noch nie gehabt.
      In den meisten Punkten gebe ich Dir absolut Recht, bzw. so habe ich auch scho darüber gedacht.

      Bevor ich Deine Punkte in diesen Post kopiere und darauf eingehe habe ich noch ein zwei generelle "Ausreden"..:--))

      Wie schon mehrfach geschrieben, filme ich weitgehenst ohne Licht, dafür mit Rotfilter incl. manuellem Weissabgleich. Diesen Weissabgleich mache ich mit Sandgrund, notfalls auch mit kahlem Felsen, oder
      wenn keines der beiden vorhanden, dann mit der Sonne. Also einfach von unten gegen die Sonne zielen und WB-Button drücken.
      Wenn ich Macros filme, dann wird der Rotfilter weggeschwenkt und die Nahlinse vor. Lampen ein ( 2 Stück LED a 2600 Lumen ) und wiederum WB mit Sand machen.

      In meinem Film wurde so gut wie nichts an der Farbe geschraubt beim Editieren. Liegt einfach daran, dass ich von Grundauf stinkfaul bin...:--)
      Z.B. der LanaBüba...ist so aus der Cam gekommen. Allerdings hatte ich da keine Gelegenheit, einen WB zu machen. War In Hurgahda bei Police-Station im Driftdive. Vermutlich das einzige mal, wo wir wirklich etwas Strömung hatten :--))


      Soviel zu meinem Vorgehen.

      Jetzt zum Ergebnis: wie ich oben schon schrob ( :D ) it mir aufgefallen, dass der JT-Clip an manchen Stellen einen leichten Rotstich aufweist. Wurde mir auch in diesem Thread bestätigt, dass JT da anscheinend Hand anlegt.

      Ich möchte jetzt Deine Kommentare Step by Step durchgehen...

      Da das Filmchen doch gut gelungen ist, habe ich es von YT auf einen Stick kopiert - komisch dabei, YT stellt mir nur 360p und 720p online zur Auswahl, beim Download konnte ich 1080p anwählen, was ich gemacht habe.

      keine Ahnung, was da der Hintergrund ist, aber ich habs direkt aus FCPX als 1080 50p nach YT hochgeladen.


      Problematisch ist natürlich der Rotfilter, wenn er nicht komplett vorgeschwenkt ist, wie bei der Szene mit dem Octopus. Rechts oben taucht dann immer wieder mal eine störende helle Ecke auf.
      ( Ich kenne die Problematik - weil es mir leider auch schon so ergangen ist - bei mir war es noch viel krasser, meine Aufnahme war leider nicht zu retten, Deine ist auch so ansehbar, wäre aber auch noch optimierbar ! )
      Ich würde auch noch was an der Farbe drehen, ein klein wenig Rot raus, allerdings nicht bei allen Szenen.

      Richtig. nach diesem Urlaub war ich auch bei Sealux und habe mir eine größere Rotfilter-Scheibe einbauen lassen. Ich denke, dass dies mit dem optischen Verwacklungsschutz zusammenängt. Diese führt bei bestimmten Bewegungen das aufgenommen Bild aus dem eigentlichen Bereich...

      Die Szene mit dem Octopus z.B. ist farblich in meinen Augen ziemlich perfekt !

      Dankeschön. Lob tut irrsinnig gut ...
      Hier habe ich sogar ein wenig an den Farben geschraubt. Allerdings nicht die Farben , sondern nur der Kontrast wurde verändert. Sonst wäre es vermutlich etwas zu blass geworden.

      Ich würde den Blaupunktrochen kürzen.

      Ja, sehe ich im nachhinein auch so. Ursrpünglich war das die einzige Szene mit "Handlung". Rochen fliegt durchs Bild, biegt ab. Landet hinter dem Felsen und lässt sich putzen. Ist aber in der Tat eher langweilig....

      Die Hohlkreuzgarne im Makro gefällt mir sehr gut - schöne ruhige Aufnahme, perfekt in der Größe !

      Dankeschön. Ist überigens aus der Hand geschossen. Zudem war ich im Freiflug, da aussenrum nur Korallen waren....also nix zum Auflehnen. Ich hatte einfach Glück, dass ich so lange ruhig halten konnte. Zudem...das war
      volles Zoom mit Nahlinse. Sprich einen halben Meter weg vom Objekt.... Da merkst jeden kleinsten Verwackler..:--(((

      Die Seegras-Geisterfische sind nur was für Kenner, durch die wenig attraktive Farbe und die gute Tarnung sagen die nicht jedem was, sehen halt aus wie ein welkes Blatt.

      Stimmt auch....wenn ich den Film jemandem zeige, muss ich das immer dazu sagen. Leider mache ich immer den gleichen Fehler...ich vergesse, die Tiere auch mal nicht im gezoomten Bereich zu filmen. Wäre hier sicherlich gut gewesen..

      Der Fisch in der kleinen Höhle hat zu viel rot - ich würde da noch etwas korrigieren.

      Wenn ich mich richtig erinnere, ist das eine Nonnengrundel. Sauschwer zu erwischen, da sofort weg im Loch. Stimmt aber, da ist def. zu viel Rot im Clip.

      Die Grundel mit dem Simbiose-Krebs ist sehr gut getroffen, leider hast Du zwei blasse Tiere erwischt - aber so ist das halt manchmal. ( Ist schon klasse die überhaupt so filmen zu können ! )

      Dankeschön. Leider sind in Ägypten fast alle Grundeln mit Symbiosekrebs so nichtssagend...

      Die wackelige Suche zu Anfang auf der Seegurke mit Zoom und dann dem harten Schwenk bzw. Wackler die würde ich kürzen - die Wackler müssen raus! ( auch da ist viel rot drin. )
      Die kurze Szene von der Imperator Garnele auf der Seegurke, das ist die sehr viel bessere Szene.

      Definitv kann ich bei der Seegurken-Totale etwas rot rausnehmen. Das Wackelzoom ist mir ehrlich gesagt so noch nie aufgefallen..Der Plan war einfach, dass ich dem Zuschauer zeigen möchte, wo die Garnele lebt....

      Vom Krokodil-Fisch würde ich auch was kürzen bzw. ändern, die hakelige Zoom-Fahrt würde ich so nicht lassen.

      Das ist ein Punkt, der mir an meinem Gehäuse nicht so gut gefällt. Der Zoom reagiert teilweise nur rucklig. Wird über Infrarot angesteuert. Ich habe keine Ahnung, warum......Aber hast absolut Recht. Sowas hat nichts im Film verloren....

      Beim Langnasen-Büschelbarsch ist auch viel rot drinn.

      ... habe ich oben schon geschrieben... keine Zeit gehabt, WB zu machen, das Strömung.....und auch kein Sand vorhanden.... Aber richtig...muss ich nachbearbeiten...

      Die dicke Müräne schwimmt durch das Loch ( sieht zumindest im Video so
      aus als wäre es ein Loch.... ) und Du schwimmst gehen die Korallen - ich
      musst an der Stelle zumindest lachen

      Ist jetzt halt die Frage, die Stelle für andere Filmer so drin lassen,
      oder doch kurz vor Deinem Kontakt schneiden - ist ja auch eher etwas
      lang die Szene.

      Jau, ich muss auch immer grinsen, wenn ich diese Stelle sehe...
      Aber ich kann Ich beruhigen... das war alles nur Fels...das ging Gott sei Dank keine Koralle zu Bruch. Zu meiner Verteidigung muss ich auch sage, dass ich nicht so ein Filmer bin, der für einen Clip über Leichen geht.
      Bei mir kommen immer die Tiere ( ja auch Korallen sind Tiere ) zuerst !!!

      Dann der Napoleon über dem Riff - geniale Farben, blaues Wasser - das kommt richtig gut rüber. Eine ganz starke Szene !

      Jep...die Farben sind goil Das war bei den Brothers...
    • ...Teil 2 meiner Antwort. Leider ist die Antwort auf 10000 zeichen begrenzt...
      Habe ich wohl überschritten...:--))


      Die
      anschließende Szene vom Tier - total blass und nichtssagend, den
      Schwanz abgeschnitten - die würde ich einfach komplett raus nehmen !

      keine Diskussion...die Scene gehört sowas von raus. Keine Ahnung, was mich da geritten hat...?!?

      Plattwurm und Schecke sind wieder sehr gut, evt. etwas rot rausnehmen. ( Der Sand ist schon Pink - Rot )

      dies
      ein Beispiel für die YT-Veränderung. Bei mir am iMac passen die Farben
      hier perfekt. ( dazu schreibe ich unter noch weiteres...)

      Die
      Seenadel hast Du super gut eingefangen - das ist schwierig - eine
      klasse Szene. ( die wieder allen gut gefällt sie selber filmen und es
      mal versucht haben .....)

      Danke der Blumen !

      st
      bei den Delphinen noch was mit Schärfe und Kontrast und Farbe in der
      Bearbeitung zu machen ? Die Szenen könnten da noch was vertragen.

      ...muss ich probieren. Bisher ist nichts verändert...habe das Footage direkt verwendet.

      Bei
      den Glas-Fischen hattest Du die Lampe nicht gut ausgerichtet - Szenen
      Nr. 2 ist links überbelichtet - die Kamera und auch das Augen finden
      irgendwie keinen Fokus.

      ja,
      das ist in der Tat suboptimal. Das problem is, dass der linke
      Höhlenrand näher bei der Lampe war, als der recht. Muss aber auch
      ehrlich gestehen...ist mir nie aufgefallen...

      Bei
      den Haien hast Du sehr oft den Zoom eingesetzt - das bringt Dir die
      Unruhe ins Bild. Kommt der Hai sehr nah, hat er auch einen rosa Bauch,
      das wäre ja sehr einfach korrigierbar.

      ...das
      ist blöd. Denn....ich habe eigentlich nur ausprobiert, wie das
      rauskommt, wenn ich Licht einsetze. Dau weisst ja, ich steh nicht so
      drauf.
      Leider ist mir bei diesem Versuch der Hai so schön vor die Linse geschwommen....
      Muss ich echt nochmal mit Colour bearbeiten....

      Beim
      Weisspitzen Hochsee Hai ( Longimanus ) da hast Du Dir die schöne
      Aufnahme durch extrem viel Zoom total versaut - das ist dann so wackelig
      das es für mich nicht mehr ansehbar ist.
      ( Erst als Du raus zoomst wird das Bild wieder akzeptabel ! )

      Du
      wirst lachen..... das habe ich nicht wirklich viel gezoomt. Der Kerle
      ist direkt auf mich zugekommen an mir vorbeigezogen. Erst am Schluss
      meine ich mich zu erinnern, dass ich am Zoom gespielt habe...leider ohne
      Wirkung.
      Mein Problem bei dieser Szene war....Tauchtiefe ca. 3
      Meter. Sprich...einmal kurz falsch geatmet und schon gehts nach oben ab.
      Zudem wars bei Tauchgangende, also Tank leer....ergo, die
      Wahrscheinlichkeit beim unbedachten Atmen aufzuploppen ist hoch.
      Dann
      kommt noch meine Freude dazu, dass ein derart schönes Tier direkt auf
      mich zuschwimmt...na ja..so hab ich es halt leider Kameratechnisch
      verbockt.
      Ich hoffe nur, dass ich die Situation irgendwann wiederholen kann.....

      Mach
      Dir keine Sorgen, zuviel kritisiert zu haben. Wichtig ist....es ist
      verwertbart Kritik. Und die kann mich nur weiterbringen !!!
      Schlimmer
      wäre es, wenn Du geschrieben hättest..."das ist ein schlechter Film".
      Sowas wäre absolut nicht verwertbar. ich denke, Du weisst was ich
      meine..

      Ach so...was ich noch näher ausführen wollte.
      Was wir
      unterm Strich gar nicht vernachlässigen dürfen, ist die Tatsache, dass
      jeder Mensch die Farben unter Wasser anders sieht. Im Endeffekt machen
      wir ständig einen WB im Hirn.
      Bestes Beispiel; im roten Meer gibt es
      eine nichtssagende Warzen-Nacktschnecke. Wir waren immer der Meinung,
      dass diese Schwarz-Grau ist. Dann leuchte das Tier einmal mit Licht an
      und die Schnecke ist plötzlich
      Grau Grün. Aber jetzt kommt das
      interessante. Wenn Du diese Info einmak bekommen hast, dann wirst Du
      diese Schnecke nie wieder Schwarz-Grau sehen......
      Dein Hirn gleicht das aus.
      Also müssen wir den Faktor "persönliche Sicht" immer im Hinterkopf haben...just my 2 cents!

      Also...nochmals vielen Dank für die Manöverkritik

      LG

      Oli
    • Hallo Olli,

      schau Dir Deine Longimanus-Aufnahmen nochmal an - Du hast - warum auch immer den Camcorder gezoomt - so viel wackeln ist nur so mit Deinem Gehäuse machbar !!

      Vor allem sieht man es auch an den letzten 2 Sekunden des Films - da fährst Du ja - leider zu Spät - wieder auf WW !

      Aber nicht, das mir das nicht auch passieren könnte, bzw. passiert ist - ärgerlich bzw. besonders ärgerlich halt bei Deinem Longimanus :)

      Die Farb Diskussion müssen wir ja auch nicht weiter führen, mein alter Sony TV hat mich in Kombination mit Halogen Licht an den Rand der Verzweifelung getrieben ! ( Das Licht ist verkauft, der TV nur noch Reserve ! )

      Deinen Film habe ich zumindest auf zwei Sichtgeräten angesehen - aber ich gebe zu - alles nicht kalibriert - sieht halt für mich nach einem Tick zu viel rot aus.
      ( Der Korallensand hat ja eigentlich kein rot drin - kann daher auch durch meine Sichtgeräte nicht überbetont sein .....)
      Aber die Farben sind halt auch persönlicher Geschmack - von daher einfach ganz nach Gusto machen.
      Da ich mindestens so faul bin wie Du - im Wasser kein Weißabgleich machen kann, ist es bei mir halt im Weitwinkel ziemlich farblos - die Version mit Rotfilter ist zwar schön bunt - gefiel mir aber nicht gut.
      ( Daher wurde der Ur-Pro bei mir ausgebaut. )

      Im Sealux Gehäuse kann der Schwenkfilter in vielen Positionen stehen bleiben - auch in einer nicht optimalen - auch das kenne ich. ( Die Rastung für die Filter / Linsen ist eher moderat - zumindest bei mir ! )

      mfg
      Roland
    • Hai Roland,

      ja, das stinkt mir heute noch, dass ich die Aufnahme des Longis selber vermurkts habe....zumal mir das Tier verdammt nahe gekommen ist...

      Ich weiss nicht, wie die mechanik bei Deinem Gehäuse gelöst war, aber mein Rotfilter erreicht eigentlich schon eine definierte Endlage. Seit ich nun einen etwas größeren Rotfilter im Gehäuse habe, ist das Problem behoben...
      Zumindest ist das Falschfarben-Symtom in der rechten oberen Ecke nicht mehr aufgetaucht.

      Verstehe ich das richtig: Du hattest einen Ur-Pro-Filter auf Deinem Objektiv ? Kannst aber keinen WB manuell anstossen ?

      Dieses Vorgehen plane ich im Moment auch mit einer potentiellen neuen Cam. Filter vor das Objektiv und aber trotzdem fleissig manuellen Weissabgleich. ...

      Lg

      Oli
    • Hallo Olli,

      ich kann beide Optionen vorschwenken ( aber immer nur eine - ist klar ) - dann rasten sie sanft ein, die können aber halt auch knapp vor oder knapp nach der Rastung stehen - dann ist die Aufnahme versaut !

      Sicher wäre die Positionierung nur, wenn es immer einen Anschlag gäbe und noch zusätzlich eine Feder im Spiel wäre.........

      Ja, meine alte HC1 lässt keinen WB zu - somit ist der Rotfilter, je nach Tiefe eine Verbesserung bzw. eine Verschlimmbesserung. ( Jetzt ist der Filter Geschichte - da ausgebaut....)
      Besonders die Verschlimmbesserung nervt doch gewaltig - speziell wenn man ungerne nachbearbeitet.

      Und eine Korrektur bei halb vorgeschwenktem Rot-Filter - die bekomme ich nicht hin, keine Ahnung ob das Möglich ist, scheint aber eher was für Bearbeitungs-Profis zu sein..... ( die kriegen ja fast alles hin ....)

      mfg
      Roland
    • MacMedia schrieb:

      Youtube verändet die Bildqualität, das ist durchaus bekannt. Darum eignet es sich ja auch so schlecht für einen wertenden Kameratest

      Durch die drastische Senkung der Datenrate erreicht ein YT-Video natürlich niemals die Qualität des Originals. Für wertende Kameratests ist es daher tatsächlich nur eingeschränkt tauglich. Nachdem ich vor ein paar Tagen gerade mein 50. Video hochgeladen habe, muss ich allerdings sagen, dass der Effekt der Veränderung nach meiner Erfahrung häufig überschätzt wird oder als Ausrede taugen soll. Voraussetzung ist allerdings, dass die hochgeladene Version entweder im Original oder - bei langsamer DSL-Leitung - in einer brauchbar reduzierten Version möglichst in 1080p oder UHD hochgeladen wird. Dann hält sich der Unterschied in ganz engen Grenzen und fällt bis zu einem 15" Monitor praktisch nicht auf.

      Auf die Palme bringt mich aber, wenn in Zeiten von UHD immer noch Videos in 240p oder 360p hochgeladen werden und ich dann auch noch dämliche Bemerkungen wie "nice video" lesen muss. Irgendwo hat die Ansicht, dass vor allem der Inhalt zählt, doch seine Grenze. Da schreibe ich dann schon mal eine drastische Bemerkung dazu.

      Oli Krause schrieb:

      An manchen Stellen ruckelt er ein wenig, was mich aber mehr stört...die Farben sind etwas verändert

      Das Ruckeln entsteht meistens durch die DSL-Leitung, was man schon dadurch überprüfen kann, indem man es mal mit einer Downloadversion vergleicht. Deutliche Farbverfärbungen sind mir bisher nicht aufgefallen, aber evtl sind UW-Aufnahmen anfälliger dafür.

      Von der UW-Materie an sich habe ich keine Ahnung. Dazu hat uwknipser auch genug gesagt. Grundsätzlich gefällt mir dein Video gut Oli. Ohnehin bin ich von Unterwasserwelten fasziniert, ob das nun im Video ist oder in Riesenaquarien wie in Dubai.

      Ich möchte aber doch mal mitteilen, warum ich dein Video nicht ganz gesehen habe. Sicher hätte man ein paar Szenen kürzen können. Hauptsächlich hat mich aber etwas Anderes bei manchen Hintergründen (z.B. blau) massiv gestört. Das war das große Copyright-Logo. Mir erschließt sich die Sinnhaftigkeit nicht, warum das überhaupt eingesetzt wurde. Ist es der Stolz über die Veröffentlichung dieses Videos?

      Ich denke, dass nicht die Gefahr besteht, dass jemand das Video klaut. Falls wider Erwarten doch, wäre ich vermutlich eher stolz auf die indirekte Anerkennung. Eine professionelle Verwertung steht hier ja sicher nicht im Raum. Daher halte ich es für wesentlich sinnvoller, wenn man im Abspann Namen des Filmers, der Kamera und der benutzten Musik angibt. So mache ich es jedenfalls immer. Wenn dann einer danach fragt, dann weiß man auch immer gleich, dass er den Film nicht zu Ende gesehen hat. :)

      Du bist nicht der Einzige hier, der Copyright einblendet, aber ich wollte das ohnehin mal ansprechen, da ich mich an eine Diskussion darüber nicht erinnern kann. Stören sich auch andere daran?
    • Ja, hat mich auch etwas gestört, gleichzeitig habe ich aber auch in irgend einem YT oder Vimeo Video einen Copyrihgt Vermerk oder so was in der Art. ( ist aber kein Film als solcher - eher ein Beispiel.)

      Da man das Video so oder so klauen / missbräuchlich verwenden kann, etc. etc. erspare ich mir die überdimensionalen Namenszüge jetzt auch - ein Vermerk von Namen, Kamera und sonstigen Infos halte ich auch für besser und nutze das auch am Ende von Filmchen.

      mfg
      Roland
    • Hallo Oli Krause,
      ich habe mir jetzt gerade dein Video angeschaut. Ich habe dazu vorher keine Kommentare gelesen, außer den letzten von Sunday.
      Das ist ein sehr schönes Video. Gefällt mir persönlich sehr gut. Vor allem der Aufwand, den es unter Wasser bedarf. Du hast sehr schön gefilmt.
      Es gibt ein paar Szenen, die man vielleicht hätte herausschneiden können, weil zu lang. Aber im Großen und Ganzen toll gemacht. Für den normalen
      Betrachter ,wie ich einer bin, sehr interessante Aufnahmen. Kuckt man sich gerne an.
      Evtl. sehen das unsere erfahrenen Videokollegen vom Forum anders, aber ich kann nichts kritisches anmerken.
      Auf meinem Computer wird das Video sehr ruhig wiedergegeben.
      Einzig, und da gebe ich Sunday recht, stört das Copyright-Logo.
      Du kannst stolz sein auf dein Video, egal ob es jemand kritisiert. Auf jeden Fall ist es schon eine Leistung überhaupt mit der ganzen Ausrüstung unter Wasser zu filmen und dann noch einen so guten Film hinzukriegen.
      Vielen Dank für so ein schönes Video

      VG mirage 710