Problem beim Schneiden mit Windows Movie Maker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also mit diesem Filmchen was anzufangen ist schwer. Ständig zu schwenken oder zu zoomen macht jede Beurteilung des Materials schwer. Außerdem bräuchte man zum Vergleich auch das Originalmaterial.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Albfahrer schrieb:

      vimeo.com/197082313


      Upps...sehr effektvoll :D
      Ich nehme mal an, dass das Dein erster Gehversuch in Sachen Video ist. Wenn ja...So haben wir alle mal angefangen ;)
      Das Video hätte besser in Youtube gepasst, denn bei Vimeo sind eher die Profis und Fortgeschrittenen unterwegs!
    • Hm, ich vermute albfahrer meint die ruckartige Bewegung beim Schwenk, stimmt das?

      Der Film ist zumindest via Vimeo mit 29,97.. Bildern pro Sekunde in p aufgenommen worden und zeigt das ruckartige Verhalten auch in Premiere, sollte er aber bei rund 30 p nicht machen, denn so schnell schwenkt er auch nicht.

      Klickt man jeden Frame von dem bei Vimeo runtergeladenen Film durch, dann zeigt sich, dass jeder 4. Frame doppelt ist. Reihenfolge: 1-2-3-4-4-5-6-7-8-8 usw. Das könnte das seltsame Ruckeln beim Schwenk erklären. Irgendwas ist bei der Konvertierung schief gegangen.

      @ albfahrer, kannst du uns bitte sagen, mit welcher Belichtungszeit die G15 aufgenommen hat? Am besten die genauen Daten der aufgenommenen Clips sagen?

      NACHTRAG: Sehe gerade, die G15 kann nur 24p. "1.920 x1.080(16:9)24p - 1.280 x720(16:9)24p - 640 x480(4:3)24p" Da muss irgendwo was auf knapp 30p umgeformt worden sein. Bei dieser Umformung könnte das seltsame Ruckeln entstanden sein.

      Beste Grüße, Uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rod ()

    • Rüdiger: Lasse die Projekteinstellungen und alles andere auf 24p, auch die Ausgabe, dann sollte es nicht mehr so ruckeln.

      Beste Grüße, Uli
    • Natürlich gibt es hier noch viel zu lernen für mich, das Video war nur ein Beispiel... das Vimeo nur den "besseren" vorbahalten ist wußte ich nicht..
      Mein Kopf raucht mittlerweile vor lauter Bitrate - Frames - 25 p oder 30 P .... welche Umwandlung ... H264 oder äääh wie war das... ach komm... und ich dachte Fotografieren sei schon recht schwierig ...

      Und wo bitze soll die Belichtungszeit von dem Film hinterlegt sein ? das ist doch die Sache mit dem "P" . oder ? :wallbash: bzw. ich wüßte gar nicht wo sich das bei der G15 einstellen läßt...
    • Albfahrer schrieb:

      Natürlich gibt es hier noch viel zu lernen für mich, das Video war nur ein Beispiel... das Vimeo nur den "besseren" vorbahalten ist wußte ich nicht..
      Mein Kopf raucht mittlerweile vor lauter Bitrate - Frames - 25 p oder 30 P .... welche Umwandlung ... H264 oder äääh wie war das... ach komm... und ich dachte Fotografieren sei schon recht schwierig ...

      Mit Vimeo ist das schon ok, mach dir darum keinen Kopf. ;)

      1. Du müsstest mal sagen, ob meine Vermutung wegen dem Ruckeln/Zittern in meinem Beitrag Nr 23 richtig ist!

      2. Deine Kamera nimmt mit 24 Bildern pro Sekunde auf. Das ist ok. Hintergründe 24p bei Wikipedia und bitte auch High Definition Video und die verschiedenen Unterarten durchlesen, damit du ein Grundverständnis bekommst, warum sich ein Bild bewegt.

      3. Zum Ruckel-Problem: Deine Kamera nimmt 24 Bilder pro Sekunde auf. Ich habe deinen Film von Vimeo runtergeladen und er hat knapp 30 Bilder pro Sekunde. Irgendwo in deiner Bearbeitungskette steht ein Schalter auf: Wandele 24 Bilder/sec auf 30 Bilder/sec um. Das heißt, pro Sekunde muss die Software 6 Bilder hinzufügen 24 -> 30. Das hat eine Software, welche auch immer, so gelöst, dass sie jedes 4. Bild wiederholt hat, weshalb vermutlich das Ruckeln entsteht.

      Wenn du von Anfang bis zum Ende alles in 24p lässt, dann sollten zumindest die Ruckler weg sein.

      Da du die Testversion von Premiere Elements nutzt, einfach mit Google nach Einführung in "Premiere Elements" suchen. Du musst die Suche deinem Kenntnisstand anpassen. Z. B.:

      tv.adobe.com/de/videos/premiere-elements/?p=117&t=15

      helpx.adobe.com/de/premiere-el…ng-started-tutorials.html

      adobe.com/de/products/photosho…re-elements/features.html

      Beste Grüße, Uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rod ()

    • Rod schrieb:

      3. Zum Ruckel-Problem: Deine Kamera nimmt 24 Bilder pro Sekunde auf. Ich habe deinen Film von Vimeo runtergeladen und er hat knapp 30 Bilder pro Sekunde. Irgendwo in deiner Bearbeitungskette steht ein Schalter auf: Wandele 24 Bilder/sec auf 30 Bilder/sec um. Das heißt, pro Sekunde muss die Software 6 Bilder hinzufügen 24 -> 30. Das hat, welche Software auch immer, so gelöst, dass sie jedes 4. Bild wiederholt hat, weshalb vermutlich das Ruckeln entsteht.


      ja TREFFER... so war es.....die Einstellungen waren falsch... Die Kameraanleitung beschreibt bei 1920x1080 24P.. wenn ich das Video unbearbeitet auslese dann steht da 23 P..... aber egal jetzt beim konvertieren standen da tatsächlich 30P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Albfahrer ()

    • Prima, einen Schritt weiter.

      Video ist recht neu für dich. Diese Übersichtsartikel könnten dir weiterhelfen:

      "ANFÄNGER BASICS FÜR DAS FILMEN MIT DER DSLR UND DSLM" , via neunzehn72
      "Sieben goldene Grundregeln" beim Filmen", via Ulrich Vielmuth
      "Filmen lernen für Anfänger" via Martins Filmemacherseite

      Beste Grüße, Uli
    • Hallo,

      hier auch noch ein kleiner Leitfaden für Filmer von meinem Freund Rolf Hülsebusch:

      koelner-filmer.de/Bilder/Filmen_mit_Verstand.pdf

      Beste Grüße
      und frohe (Rest-)Weihnachten
      Det.
      VG Det

      Fuji-XT2/XE3/XE2+GX80+RX10II/RX100IV/HX90V/YI 4K+/GoPro3-Black+(HC1/HV10/SD707/)+ viel Glas