CES 2017: YI 4K+ nimmt als erste Actioncam mit 2160p50 auf!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      CES 2017: YI 4K+ nimmt als erste Actioncam mit 2160p50 auf!

      Für die CES 2017 wird von YI ein upgedatetes Nachfolgemodell der YI 4K angekündigt (YI 4K+), die UHD mit 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnet.
      Zeitgleich erscheint von YI eine 3-achsige Drohne "Erida" die 75 mph schnell ist und 40 Minuten in der Luft bleiben kann, mit der YI 4K(+) an Bord!
      Das sind Aussichten!!
      LG
      Günther
      Hier einige Vermutungen zur erwarteten YI 4K+:
      Therefore YI 4K+ upgrade could offer the new Ambarella H2 processor (Chip specs). On a side note the new H2, compared to A9, offers “3D electronic image stabilization”, an even better stabilization than we know from current models. H2 includes 10-bit High Dynamic Range (HDR) video processing.
      When it comes to ports, maybe YI 4K+ will also get a HDMI again, which was dropped, compared to the first YI Action Camera. I also hope for USB-C, similar to Hero5, it would also enable mic-in. That is currently not possible with a microUSB port
      Weitere Informationen:
      The YI 4K+ Action Camera is the first action camera to capture 4K videos at 60 frames per second, double that of competitors’ products. The new action camera has many improvements to its predecessor, the YI 4K Action Camera, including 120mbps bitrate for high-quality video, Electronic Image Stabilization (EIS) support, live streaming, vastly improved outdoor audio, as well as virtual reality grade hardware and software implementations. The YI 4K+ Action Camera is also the first camera to include an Ambarella H2 SOC processor.
      Vielleicht gehen sie davon aus, dass der zusätzliche Flug-/Fahrtwind als Kühlung ausreicht ;). Mit einer DSLR ist man ja meist nicht am Helm unterwegs. Schlecht dann nur wenn man die Cam fix irgendwo aufstellt.
      Ich habe die YI 4K seit einigen Monaten in Verwendung und damit etliche Theateraufführungen (2 Stunden 4K durchgehend mit einem Akku, keinerlei Hitzeprobleme) aufgezeichnet. Ich bin von dem kleinen Ding nach wie vor sehr angetan und werde mich mit der YI 4K+ auf UHDp60 aufschwingen.
      Neu in der YI 4K+:
      Dank des neuen Ambarella H2-SOC, der erstmals in der Yi 4K+ verbaut und im 14 nm-Verfahren produziert wird, kann die neue Action-Kamera 4K-Aufnahmen bei 60 fps erstellen oder wahlweise 4K-Aufnahmen bei 30 fps elektronisch stabilisieren (EIS). So gibt es nun auch bei der YI Sprachsteuerung und RAW-Support. Auch der Wechsel zu USB-C ist bei der Yi 4K+ vollzogen, sogar mit USB 3.0 Geschwindigkeit. Das Gehäuse hat sich nicht verändert, somit passen alle gewohnten Accessories weiterhin und auch der bequeme Tripod-Anschluss an der Unterseite ist geblieben. Zu Preis und Verfügbarkeit gibt es noch keine Auskünfte.
      (www.notebookcheck.com)