10 Dinge die beim Kauf einer LED Leuchte zu beachten sind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da viele dieser Leuchten mit Akkus der Sony NP-Fxxx Reihe betrieben werden wollte ich mich mal hinsichtlich Akkualternativen und Ladegeräten schlau machen. Ich habe allerdings nur Doppelladegeräte zu ca. 30 Euro gefunden. Ist diesen Dingern zu trauen? Gibt es beispielsweise eine zuverlässige Spannungsüberwachung und Endabschaltung?

      Sony selbst scheint gar kein externes Ladegerät für diese Akku-Reihe anzubieten. Ich hatte zwar mal eins aus dem Lieferumfang einer Sony Cam, aber das ist bei deren Verkauf natürlich mit weggegangen...

      Zwei 990-Akkus haben schon ein gewisses Energiepotenzial im Falle eines Falles... :gruebel:
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Also ich habe ein paar Einzelakku Ladegeräte im Laufe der Zeit bekommen. Hauptnachteil - die laden recht langsam. Unzuverlässig sind mir die nicht vorgekommen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • ro_max schrieb:

      Sony selbst scheint gar kein externes Ladegerät für diese Akku-Reihe anzubieten. Ich hatte zwar mal eins aus dem Lieferumfang einer Sony Cam, aber das ist bei deren Verkauf natürlich mit weggegangen...
      Doch, gibt es immer wieder in Einzel- und Doppelausführung im Internet z.b. auf Ebay, auch für kleines Geld als Gebrauchtgeräte. Neu sind die bei Sony sehr teuer.

      Bin allerdings den Rest der Woche auf einem Seminar, das Doppelladegerät steht zu Hause. Daher kann ich nicht nachschauen was das für eine Typenbezeichnung hat, denn nach Ladegerät für NP-F suchen ist eher mühselig. Ohne Typenbezeichnung erschlagen einen die Angebote der China-Lader.

      Den Einfachlader habe ich dabei, aber der steht im Zubehörkoffer im Seminarraum und ich bin schon am Hotelzimmer. Da könnte ich nur mal morgen nachsehen und dann morgen Abend den Typ posten...
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Nur die Ruhe, es eilt nicht. ;)

      Ich möchte mich halt nur vorab informieren, bevor ich eine weitere Akku-Serie (wieder) ins Sortiment aufnehme. Man muss schon froh sein, dass anscheinend eine Reihe von Leuchtenherstellern sich auf die Sony NP-Fxxx Akkus eingeschossen haben und nicht jeder davon noch sein eigenes Süppchen kocht.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Inzwischen habe ich schon einige dieser Akkus angesammelt. Teils weil mitgeliefert, teils nachgekauft.
      Oft gibt es die Akkus auch günstig mit Ladegerät. Ok, bei günstigen Akkus und Ladegeräten soll man Vorsicht walten lassen, aberbei mir ist noch nie was passiert... Oder doch, das Iphone meiner Nachbarin hat es durch den Orgiginal-Akku zerrissen. Was eher für die günstigen Akkus spricht :jubilie: :lach:
      LG
      Michael
    • k-m-w schrieb:

      .....das Iphone meiner Nachbarin hat es durch den Orgiginal-Akku zerrissen. Was eher für die günstigen Akkus spricht :jubilie: :lach:

      I wo, das war die Samsung-Edition.....mit Explosive-Feature..... :D :D :D

      Passieren kann immer was, die heutigen LiIon-Akkus mit hoher Kapazität und sehr kleinen Abmessungen sind einfach kleine potentielle Brandbömbchen. Aber mann mus sowas nicht durch Billigakkus und Billigladegeräte forcieren ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Gerade die Sony-like Akkus sind ja groß und im Gegensatz zu Note7/Handyakkus nicht irgendwo verpresst.
      Trotzdem lade ich die Akkus zumeist in "Anwesenheit" und nachdem sie fertig geladen sind nehme ich sie aus der Ladeschale. Aber das habe ich mir inzwischen bei allen Akkus angewöhnt...

      Aber im Endeffekt hat das ja nichts mit den LED Lampen zu tun, sondern ist ein generelles Thema. ;)
      LG
      Michael
    • Mal ein Beispiel aus einer Aufführung.

      Nein, auf keinen Fall Scheinwerfer in der Szene!!!!

      Nach reichlich Diskussion und der Erklärung dass die Lichtergirlande auf keinen Fall für die Personen ausreicht dann mein Vorschlag:
      Mit der YN 360 die Szene passend mit rot "aufzuhellen, klappte noch einigermaßen.Sonst wären die Personen im Schwarz abgesoffen...


      Still0202_00000.jpg
      LG
      Michael
    • k-m-w schrieb:

      nzwischen habe ich schon einige dieser Akkus angesammelt. Teils weil mitgeliefert, teils nachgekauft.
      So ist es. Und die Nachbauakkus bei den NP Akkus sind üblicherweise nicht sonderlich explosiv, und funktionieren an meinen YN300 Leuchten recht gut (Leuchten, die relativ schwach sind verglichen mit den älteren, größeren und schwereren Redheads, aber für ein kleines Setting wie ein Interview sehr wohl funktionieren).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • k-m-w schrieb:

      Gerade die Sony-like Akkus sind ja groß und im Gegensatz zu Note7/Handyakkus nicht irgendwo verpresst.
      Trotzdem lade ich die Akkus zumeist in "Anwesenheit" und nachdem sie fertig geladen sind nehme ich sie aus der Ladeschale.
      Das mit der "Anwesenheit" lässt sich bei manchen Ladezeiten nur nicht immer so verwirklichen.

      "Fertig geladen" ist eben auch ein Stichwort. Es ist wohl schon vorgekommen, dass billige Ladegeräte nicht rechtzeitig abgeschaltet haben und die Akkus überladen und damit zerstört haben (ohne jetzt sofort einen Brand o.ä. auszulösen).
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Ich habe 3 YN-600 mit Patona Nachbau NP-970 seit 1 !/2 Jahren im Einsatz. Ich kann über die Leuchten und auch über die Akku´s nicht klagen. 2 Akku´s je Leuchte, dabei lohnt sich das Doppelladegerät z.B. BLUMAX. Bei dieser Kapazität der Akku´s ist das Schnellladen eher nicht von Vorteil, auch sollten die Akku´s die Ladekapazität von 25-30% nicht unterschreiten. Dies kommt der Lebensdauer zugute. Auch die richtige Akkupflege (nach max. 3 Monaten Eigenentladung, nachladen) ohne Gebrauch, sollte beherzigt werden.
      Daß natürlich einige Dinge Beleuchtungstechnisch zu beachten sind, brauche ich wohl nicht zu erläutern.
      Ladevorgänge sollte man niemals unbeaufsichtigt lassen !!! :!:

      Gerne bei Bedarf weitere Info :jubilie:

      lg Werner