Biete gemafreie Musik & Sounds kostenlos für gewerblich & privat an.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Howit schrieb:

      @Lutz: Lasse Dich bitte von den Klugscheißern nicht unter buttern.

      Du machst Deinen Job sehr gut, besser als ich damals.
      Bitte solche Beleidigungen zu unterlassen. Es hat es hier niemand notwendig, sich als Klugscheißer titulieren zu lassen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • homer1 schrieb:

      In meinen Ohren hören sich die Sonaten ein wenig "blechern" an. Da fehlt mir so ein bisschen das Orchesterambiente.
      Hört sich für mich ebenfalls so an. Das von Dir hier reingestellte Beispiel hört sich "wärmer" an.

      DJ Lutz F, Dir Danke ich jedenfalls für das kostenlose Angebot. mal sehen wie ich das privat verwerten kann.
      Ich bin vor allem an Ambiente-Hintergrundmusik für Natur- und Landschaftsvideoaufnahmen sowie für
      "Stadtspaziergang-Momente", also mehr "getragener" Hintergrundmusik interessiert.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Blechern? Nein keineswegs.
      Es hört sich halt nicht "analog weich", eher althergebracht an, sondern digital im eher modernen, frischeren Stil.

      Was wunderts :roll:

      Beide Aufnahmen haben ihre Einsatzmöglichkeiten.
      Beim Konzert würde ich eher das Klassische bevorzugen, als Filmmusik bei schnelleren Bildern eher das Digitale. :yes:
      LG
      Michael
    • k-m-w schrieb:

      Blechern? Nein keineswegs.
      Es hört sich halt nicht "analog weich", eher althergebracht an, sondern digital im eher modernen, frischeren Stil.
      Danke k-m-w, der Sinn ist ja auch wenn man ein Titel covert dem seinen eigenen Stil zu geben. Es ist schon klar das es nicht bei jedem ankommt, damit muss man leben :) Ich sage so wem es gefällt dem wünsche ich viel Spaß damit und wem nicht, der sucht weiter.

      Ich werde mich aber mal heute nach einem Piano VST Modul umsehen und dann mal eine reine Piano Version von einem früheren Komponisten einspielen.

      Gruß Lutz
      Ein gutes Video braucht guten Sound.
    • Achilles schrieb:

      Ich bin vor allem an Ambiente-Hintergrundmusik für Natur- und Landschaftsvideoaufnahmen sowie für

      "Stadtspaziergang-Momente", also mehr "getragener" Hintergrundmusik interessiert.
      Diese Richtung wird wohl für die meisten sehr interessant sein denke ich. Klassische Sachen könnten sich aber gut für Hochzeit, Taufe, Kommunion u.s.w Videos eignen.
      Ein gutes Video braucht guten Sound.
    • Klassik verwende ich immer sehr gerne...
      Mein Selbstgespieltes per Munharmonika setzte ich ebenfalls ein.
      Meine Kinder spielen Flöte, Querflöte, Akkordeon sowie Wander-Gittare
      und E-Gitarre...
      Habe auch eine größere Midi-Sammlung.

      Ich habe den "Musik Maker" hier - aber bisher nicht viel Erfahrung damit.
      Kann ich Deine "Instrumente" eigentlich darin arrangieren?
      Mit welchen Programm - Freeware oder kaufgünstig - könnte ich Noten einlesen
      und abspielen?
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Achilles schrieb:

      Ich habe den "Musik Maker" hier - aber bisher nicht viel Erfahrung damit.
      Kann ich Deine "Instrumente" eigentlich darin arrangieren?
      Mit welchen Programm - Freeware oder kaufgünstig - könnte ich Noten einlesen
      und abspielen?
      Ganze Familie macht Musik das ist cool.
      Wenn du mit meine Instrumente das Mozart Stück meinst von dem ich auf meine Seite verschiedene Spuren bereitstelle, dann ja. Das sind mp3 Dateien. Lade Sie dir runter und lege jede auf eine Spur (Track) dann musst du von den Spuren nur noch die Lautstärke nach deinem Geschmack anpassen.
      Wenn du den Musik Maker hast dann kannst du damit auch mit Midi arbeiten schau mal hier das Video.



      Ich persönlich kenne mich mit dem Musik Maker nicht aus. Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit FL Studio und bin sehr zufrieden damit.
      Ein gutes Video braucht guten Sound.
    • MIDI-Dateien kann man schon mit den windowseigenen GM (GeneralMidi) Sounds im Windows-Mediaplayer abspielen. Die Dateiendung von Midi-Dateien ist *.mid

      Da darüber keine speziellen VST-Instrumente ansteuerbar sind, ist eine Midi-Sequenzer-Software notwendig, die einzelnen Midikanälen (es gibt 16 Midikanäle pro Port) je mindestens ein Instrument zuordnet. Geeignet sind FL Studio, Cubase, Pro Tools, Musicmaker, Samplitude, Logic Pro, ...

      Einfach mal unter Midi-Sequenzer googeln.
    • Einfach Doppelklick auf die .mid Datei. Wenn dann wider erwarten nach einem Programm gefragt werden sollte, dann einfach den wmplayer.exe (WindowsMediaPlayer) auswählen. Das sollte mindestens ab WindowsXP funktionieren.
    • Wenn ich doch nur Noten habe - aus alten Liedbüchern - kann ich doch nicht auf auf eine *.mid Datei klicken,
      es gebricht mir an derselben. Man muß doch das Notenblatt mit einem geeigneten Programm erst scannen
      und dann muß das Progi die Noten erkennen und abspielen. Habe ich mich da falsch ausgedrückt?
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Sorry, das Einlesen habe ich überlesen.
      Smart Score von Klemm Music soll Noten einscannen. Aber davon habe ich keine Ahnung.
    • Macht nichts, kommt hier öfters vor... :/


      "Capella Reader", soll es können, habe ich vor mehr als 10 Jahren mal benutzt.



      Muß mir das teil wieder mal vornehmen...
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Ich finde auch Lutz, dass dir dein neues Werk wieder gut gelungen ist. Ich habe inzwischen ein Verzeichnis mit deinem Namen und den Bezug VT angelegt, damit ich Musik bei einer eventuellen Benutzung entsprechend deinen Vorgaben einsetzen kann.

      Etwas ist mir noch aufgefallen. Bei YT hat die Musik eine Datenrate von 128 kbps. Für die Videos dort reicht das völlig aus. Falls man aber sein Video auch im Haus schaut und dabei den Ton über eine gute Anlage hört, dann ist der Download von deiner Homepage zu bevorzugen. Da werden nämlich 320 kbps spendiert.
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ
    • ro_max schrieb:

      :yes:
      So etwas ist deutlich leichter für meine Videos einsetzbar.
      Danke ro_max, glaube auch das ich dieses Genre weiter ausbauen muss.

      sunday schrieb:

      Ich finde auch Lutz, dass dir dein neues Werk wieder gut gelungen ist. Ich habe inzwischen ein Verzeichnis mit deinem Namen und den Bezug VT angelegt, damit ich Musik bei einer eventuellen Benutzung entsprechend deinen Vorgaben einsetzen kann.

      Etwas ist mir noch aufgefallen. Bei YT hat die Musik eine Datenrate von 128 kbps. Für die Videos dort reicht das völlig aus. Falls man aber sein Video auch im Haus schaut und dabei den Ton über eine gute Anlage hört, dann ist der Download von deiner Homepage zu bevorzugen. Da werden nämlich 320 kbps spendiert.

      Danke sunday, ja ich lade alle Titel auf meiner Webseite in 320 kbps hoch. Ich will doch das Ihr Qualität bekommt.
      Ein gutes Video braucht guten Sound.