Magix Video Pro X findet DirectX 11 nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Magix Video Pro X findet DirectX 11 nicht

      Hallo:

      1) Mein PC (WIN-7/64 SP1 Home Premium, i7-2600k, 16GB, Intel und NVIDIA-Graphik) ist auf neuestem Update- und Treiber-Stand.
      Die Version meines Magix Video Pro X: 15.0.3.144 (UPD3) (=aktueller Patch).

      2) Wenn ich ein Messinstrument (RGB-Parade, Histogramm etc) aufrufe, erhalte ich den Hinweis, dass die Messgeräte DirectX11 benötigen - was bei mir aber vorhanden ist.
      Wenn ich bei Datei > Einstellungen > Programm > ... die NVIDIA-Karte auswähle, schaltet die SW automatisch auf Kompatibilitätsstatus um, was für die Messgeräte (lt. Handbuch) nicht zulässig ist.
      Benutze ich die Intel-Grafik (an der mein Monitor via DVI angeschlossen ist), erhalte ich die o.a. Fehlermeldung bzgl. DirectX11.
      Versuchsweise habe ich die NVIDIA-Grafik treibermäßig deaktiviert - kein Erfolg.
      Alle Voraussetzungen für die Messinstrumente sind gemäß dem Handbuch eingerichtet worden.

      3) Alle anderen SW-Produkte (darunter Premiere, Edius, ...) funktionieren seit Jahren problemlos.
      Video Pro X scheint ansonsten ganz gut zu funktionieren (Vorschau, Ton, ... Schnitt usw.usw.).

      ??? Hat jemand dieses Problem schon gehabt und gelöst ?
      ??? Hat jemand irgendeine Idee, was ich noch versuchen könnte.
      Gruß kurt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • hgreimann schrieb:

      Mein Rat: melde das dem Magix-Support.
      Habe ich vor vier Tagen (am Donnerstag) gemacht.
      Habe daraufhin vom Support eine E-Mail erhalten ("Standardmail"), was ich alles überprüfen soll. Habe das alles durchgeführt (Status siehe meinen Text oben: alles aktuell) und mittels Antwort-Mail (mit einer Reihe von Screenshots) beantwortet; bisher noch keine weitere Antwort vom Support erhalten.
      Habe das auch hier deswegen gepostet, weil ich hoffe, dass jemand eine vergleichbare PC-Konfiguration (HW und SW) hat, auf der die Messgeräte gestartet werden können - ODER: bei dem sie auch nicht gestartet werden können und den gleichen Fehler melden.
      Gruß kurt
    • Hallo Kurt!
      Vor einiger Zeit (ca. 1 Jahr) hatte ich ein ähnliches Problem( keine Anzeige der Messinstrumente bei Magix VPX7).
      Nach einer Aufrüstung meines PC ( vom Prozessor i7 3770 auf i76700 und auch Graphikkarte Nvidia GeForce 560 auf 1060 )wurden die Instrumente angezeigt. Ich hatte dies darauf zurückgeführt,
      daß ich jetzt den Hauptmonitor an die an die NVIDIA und den 2. Monitor an die Intelgraphik (im Gegensatz zu früher ) angeschlossen habe. Ob das jedoch wirklich die Ursache war, kann ich allerdings nicht sagen.
      Bei der Fehlersuche wünsche ich viel Erfolg.
      Herzliche Grüße
      berndhl
    • Hallo:
      Ich habe in der Zwischenzeit weitere Test vorgenommen und habe folgenden – prinzipiellen – Erfolg erzielt:
      1) Da ich QuickSync in anderen SW-Paketen benötige, ist mein (einziger) Monitor an die IntelGraphik HD Graphics 3000 angeschlossen.
      An der NVIDIA-Karte ist derzeit kein Gerät angeschlossen.

      2) Ich habe nun versuchsweise meinen Monitor an die NVIDIA-Karte angeschlossen. Damit wird von Video Pro X DirectX-11 erkannt !!
      Und ich habe Zugang zu den Messinstrumenten von Video Pro X.
      Das wäre sozusagen die gute Nachricht: Video Pro X erkennt DirectX-11 bei Monitoranschluss an diese Karte.

      3) Die für mich schlechte Nachricht: Bei den anderen SW-Produkten habe ich QuickSync nicht mehr zur Verfügung. Das bedeutet für alle diesbezüglichen mp4-Arbeiten enorme Performanceeinbußen; Export dauert z.B. statt 30 min dann 6 Stunden und mehr !!

      4) Hierzu meine diesbezügliche Hardware-Konfiguration:
      - Ich habe ein ASUS-Motherboard P8 Z68-V Pro.
      - Mein Monitor ist ein iiYama ProLite B4209HDS. Dieser MUSS an die IntelGraphik HD Graphics 3000 angeschlossen werden, um QuickSync verwenden zu können!
      - Der Monitor ist mit dem DVI-Anschluss mit der HD Graphics 3000 verbunden (sowie mit einem extra Tonkabel mit dem Tonausgang des PC).
      - Zusätzlich musste im UEFI BIOS der Parameter “Initiate Graphic Adapter" auf PCi/iGD gesetzt werden.
      - Mein Monitor hat noch einen zweiten (unbenutzten) Anschluss: HDMI

      5) Habe daher versuchsweise die NVIDIA-Karte via HDMI an den Monitor zusätzlich angeschlossen. Damit funktioniert nun Video Pro X und die anderen NLEs.
      ABER: Der Monitor zeigt nun die Anzeige geringfügig "verschleiert"; geringfügig zwar, aber doch so viel, dass das den Augen auf die Nerven geht.

      Da alle anderen SW-Produkte, die DirectX-11 benötigen, mit dem Anschluss des Monitors an die Intel Graphic klarkommen (Premiere Pro, EDIUS, Resolve), weiß ich nun nicht, was ich beim MAGIX Video Pro X wo einstellen muss, damit das auch dort funktioniert.
      Und genau hier bräuchte ich Unterstützung.

      Gruß kurt
    • Hallo Kurt,

      schau Dir doch mal das Youtube Video an, falls Du es nicht bereits kennst:



      Vielleicht hilft Dir das.

      Heinz
    • Zum Support:
      Die Bestätigungsmail ist ja eher die Bestätigung des Eingangs.
      Die Arbeitszeiten sind nach meiner Einschätzung "normale" Bürozeiten.
      Ich würde eine Antwort (eines Mitarbeiters) Dienstag oder Mittwoch erwarten.
    • guardiadimori schrieb:

      Hallo Kurt,

      schau Dir doch mal das Youtube Video an, falls Du es nicht bereits kennst:



      Vielleicht hilft Dir das.

      Heinz
      Hallo Heinz:

      Unter Berücksichtigung meines Uefi Bios (einige Parameter heißen anders und haben andere Auswahlwerte, die aber ähnlich sind) ist es mir gelungen, mein Problem zu lösen. Die im Video gezeigte Methode funktioniert. Ein Schönheitsfehler bei mir ist bloß, dass links oben an fixer Position ein zweiter Mauszeiger angezeigt wird, der aber seine Position nicht wechselt, sondern max. ebenfalls die "Sanduhr" anzeigt, wie der (Haupt)Mauszeiger. Stört eigentlich nicht.
      Mit dieser Methode habe ich in Edius nach wie vor QuickSync und in Magix Video Pro X wird jetzt problemlos DirectX-11 erkannt (via die NVIDIA-Karte) und die Messinstrumente werden angezeigt.
      Ich habe dieses Video zwar vor einiger Zeit schon angesehen, aber nicht mehr gewusst, wie ich es finden kann.
      Hardwaremäßig musste ich nur den Monitor an die NVIDIA-Karte anschließen und eben die entsprechende BIOS-Änderung vornehmen.

      Für den Video-Tipp herzlichen Dank !!!!!!!!!!
      Gruß kurt