Akkustrom für Kamera fast unbegrenzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PeterC schrieb:

      Das ist ein Kabel mit eingebautem Step-Up Wandler.
      Was sonst?

      Mir ist (als Elektroniker) nur nicht klar, wo die Hersteller diesen Wandler mit geeigneter Leistung platzieren. Und das dann auch noch für Beträge um 1 €. Sachen gibt's...

      Ich sehe gerade, die Dinger gibt's tatsächlich. Nur ist die max. Stromabgabe eher etwas bescheiden (0,5 A).
    • Wenzi schrieb:

      Mir ist (als Elektroniker) nur nicht klar, wo die Hersteller diesen Wandler mit geeigneter Leistung platzieren.
      Vermutlich im USB-Stecker. Ich habe irgendwo noch so ein Sennheiser Headset herumfliegen, bei dem sind die AD/DA Wandler von 3,5 mm Klinke auf USB in einem etwas größeren USB-Stecker untergebracht.

      Wenzi schrieb:

      Stromabgabe eher etwas bescheiden (0,5 A).
      Ob das reicht zur Dauerversorgung einer Kamera?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Wenzi schrieb:

      PeterC schrieb:

      Das ist ein Kabel mit eingebautem Step-Up Wandler.
      Was sonst?
      Mir ist (als Elektroniker) nur nicht klar, wo die Hersteller diesen Wandler mit geeigneter Leistung platzieren. Und das dann auch noch für Beträge um 1 €. Sachen gibt's...

      Ich sehe gerade, die Dinger gibt's tatsächlich. Nur ist die max. Stromabgabe eher etwas bescheiden (0,5 A).
      Mittlerweile sind die Step-Up Wandler solche Megamassenteile, weil jedes Handy usw. die Dinger hat.
      Daher extrem klein und extrem billig.

      Zu Zeiten von Max232 war es noch etwas besonderes, aber selbst da waren ja +12V und -12V direkt auf dem IC erzeugt ... aus 5V Betriebsspannung.
      Okay, die benötigten Ströme waren nur 20 mA, aber ein bisschen was darf sich in den letzten 30 Jahren ja durchaus weiterentwickelt haben ... :) :)

      Viele Grüße
      Peter
    • Wenzi schrieb:

      Mir ist (als Elektroniker) nur nicht klar, wo die Hersteller diesen Wandler mit geeigneter Leistung platzieren
      Die Wandler mit geringer Leistung sind klein, schau bitte hier. Die Elektronik der Wandler ist nur einen Tick größer als der reine Metall-Stecker selbst und ist im Plastikgehäuse der Stecker mit untergebracht.

      Beste Grüße, Uli
    • Das kommt auf die Kamera an.

      Wenn ein Akku mit 1000 mAh mehr als eine Stunde reicht bei der Videoaufnahme, dann ist zumindest theoretisch die Energiebilanz positiv bei 500mA Speisestrom.

      Selbst wenn die Kamera beispielsweise 600mA ziehen würde, dann wären 1000 mAh im Akku, 500mA kommen vom Kabel, wären also 100mA vom Akku zu speisen und somit 10 Stunden Laufzeit erreichbar.

      Arg viel mehr saugen die filmenden Fotoapparate ja nicht.

      Viele Grüße
      Peter
    • Wenn ich es richtig verstanden habe, soll über diese "Step-Up"-Kabel ja ein PowerTank mit der Kamera verbunden werden und zwar nicht direkt über USB-Anschluss der Kamera sondern mittels Kabel über einen Dummy-Akku. Mit anderen Worten, es ist bei dieser Konfiguration kein Akku da, da einen eventuellen Fehlbedarf liefern könnte (es sei denn, es wird ein Batteriegriff mit mehr als einem Akku eingesetzt; nur stellt sich dann natürlich ohnehin die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer solchen externen Lösung).
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Ich habe da kein Problem, meine PowerBank(12000mAh) versorgt über einen Akku-Dummy meine Kamera,
      vielfach länger als ein einzelner Akku. Der so aufgeschlossene Vorteil ist nicht von der Hand zu weisen...,
      überall dort wo ich keine Netzstromversorgung herstellen kann und lange für Aufnahmen z.B. im Vogelschutzgebiet
      mich an einer Stelle aufhalte. :thumbup:
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Dann braucht Deine Kamera wohl nicht mehr Saft, als Deine PowerBank über dieses Kabel zu Verfügung stellen kann. Ist doch klasse. :)

      Ich meine nur, dass es bei Kameras mit höherem Strombedarf eventuell eng werden könnte, falls kein Akku in der Kamera zum Ausgleichen des Mehrbedarfs vorhanden ist.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Gibt es denn das in Post #34 verlinkte System auch für andere Kameras bzw. Akkutypen? Dieses hier ist doch vom Dummy her für die Sony FW50 Akkus ausgelegt und dürfte an einer Pana nicht funktionieren.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.