Der ULTIMATIVE DIY Kamera Slider

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der ULTIMATIVE DIY Kamera Slider

      Hey Leute,
      Ich habe ein paar Monate damit verbracht einen in meinen Augen ultimative DIY Kamera Schlitten zu bauen. Er ist portable und mit der Hand oder motorisiert nutzbar. Er kann durch einen Motor angetrieben werden, den jeder von uns bereits zu Hause hat: Einen Akkuschrauber!
      Ich habe mein Projekt in einem großen Video zusammengefasst und alles reingepackt, was man wissen muss (vom Hersteller Prozess bis zu Demo),
      Das ganze hat enorm viel Zeit gekostet aber es ist geschafft und mich würde euer Feedback sehr interessieren.

      [/url][/img]

      DAS VIDEO
    • Hi,

      ganz nett. Die Holzteile sind vor allem recht Dekorativ mit den Holzelementen. :)

      Interessant ist ... es ist ein ganz anderer Ansatz als mein DIY-Slider.

      Meiner hat knapp 2 Meter Verfahrweg, 40 cm Spurweite, der Schlitten hat eine 75mm Nivellierhalbschale für den Manfrotto Videokopf, wird auf zwei Manfrotto Stative mit Nivellierhalbschalen gestellt und ausgerichtet und trägt zuverlässig die FS7 mitsamt Rig und Follow-Focus.

      Und er hat nur rund 2 Tage Bauzeit gebraucht.

      Also das krasse Gegenteil zu Deinem.

      Ich muss mal nachschauen, ob ich Making-Of Aufnahmen habe, wo man ihn im Einsatz sieht ... so als Vergleich. :)

      Viele Grüße
      Peter
    • Ridbea schrieb:

      oh okay, Lass mich mal dein Projekt sehen, Hast du Bilder oder sogar ein Video davon?
      Als "Projekt" kann man das nicht wirklich bezeichnen. Dafür war es zu einfach.

      Hier habe ich aber eine kleine Aufnahme gefunden, die jemand mit dem iPhone gemacht hat, während der Slider zum Einsatz kam:



      Ich habe ihn auch schon mit zusätzlich auf dem Schlitten montiertem Jib eingesetzt, sodaß die Kamera rund 1,5 m neben der Spur fuhr und zusätzlich durch den Jib Höhenbewegungen machte.
      Davon habe ich aber leider keine Making-Of Aufnahme. :(

      Viele Grüße
      Peter
    • Ridbea schrieb:

      Ja ganz nett :)
      Ist die klassische Version also Handbetrieben und auf ner Schiene. Props an die Professionelle Ausrüstung und die hübschen Mitarbeiterinnen :D
      Exakt. Ich schrieb ja, in 2 Tagen gebaut. :)

      Der Elektroantieb wird einfach an den Schlitten angesetzt. Er treibt dann die Räder an, sodaß der Schlitten über die Schienen fährt.
      Wichtig war die Längenunabhängigkeit. Die Schiene lässt sich um jeweils 2 Meter Stücke verlängern.
      Allerdings verwende ich für längere Fahrten dann doch meist die Bodendollybahn. :)

      Außerdem wollte ich die Höhenunabhängigkeit, eine gewisse Stabilität und die Ausrichtbarkeit mittels Nivellierhalbschalen.

      Die Schiene wird an jedem Ende auf ein normales Stativ mit 75mm Nivellierhalbschale aufgesetzt, wodurch sie sauber ausrichtbar ist.
      Ebenso kann sie in den Höhen verwendet werden, die die Stative hergeben. Bei den Manfrotto-Stativen sind das ab ca. 20 cm Höhe bis ca. 160 cm Höhe.
      Der Schlitten hat auch wieder eine 75mm Nivellierhalbschale, sodaß der Manfrotto-Kopf mit Nivellierhalbkugel darauf passt.

      Viele Grüße
      Peter