Neues in Resolve 14

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ro_max schrieb:

      wolfgang schrieb:

      Das geht offenbar nur mit Blackmagic Karten, Punkt 1.
      Das wäre natürlich nicht so toll...
      Für Blackmagic ist das Toll. Die verkaufen dann mehr ihrer Karten ;)

      Spass beiseite, man muss sich vor Augen führen das RESOLVE eigentlich für Profis gedacht ist. Und die kämen nie & nimmer auf die Idee via Grafikkarten-Output eine verlässliche Vorschau (so wie sie für Farbkorrektur nötig ist) zu probieren.

      Somit wird BMD es nicht für nötig halten das in die Software zu integrieren. Man muss sich vor Augen führen das die kostenlose Version die wir ja i.d.R. alle nutzen eher eine Art "Gratis-Beigabe" ist - oder anders gesagt ein "Köder" für die Kunden. Anfixen und dann hoffen das diese auch die große Version kaufen....

      Interessant wird so eine Vorschau nur dann wenn man im portablen Betrieb mit einem Laptop arbeitet und eben keine Möglichkeit hat einen zweiten Monitor zu verwenden. Wobei ein Laptop sicher nicht das Zielwerkzeug von BMD für Colorgrading ist ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Ja, klar möchte BMD gern eine Karte für 1.500 USD verkaufen. ;)

      Die Gratis-Version von Resolve ist ein Test für mich: (a) wie kommt meine Hardware damit klar und (b) wie komme ich damit klar. Wenn beides passt, habe ich kein Problem damit, mir die Studio-Version zu kaufen. Die 300 USD dafür laufen bei meinen sonstigen jährlichen Ausgaben für Software und andere Nutzungsrechte eher unter ferner liefen.

      MacMedia schrieb:

      Interessant wird so eine Vorschau nur dann wenn man im portablen Betrieb mit einem Laptop arbeitet und eben keine Möglichkeit hat einen zweiten Monitor zu verwenden.
      Verstehe ich nicht so richtig: Warum wird eine Vorschau auf einem zweiten Monitor interessant, wenn man keinen zweiten Monitor hat bzw. anschließen kann?

      Mir geht es um den Anschluss eines (vergleichsweise kleinen) TV-Geräts als Vorschaumonitor und um die Beurteilung der Bildqualität (nicht unbedingt um ein "normgerechtes" Grading).

      Was BMD-Karten angeht, ist mein Problem, dass die nicht extern anschließbar sind (jedenfalls nicht die 4Kp60 Versionen), sondern im Rechner montiert werden müssen (was ich mir nicht zutraue).

      ro_max schrieb:

      2) HEVC wird als Renderformat anscheinend nicht unterstützt. Braucht man dafür die Studio-Version, oder wird HEVC (.h265) von Resolve grundsätzlich nicht unterstützt?

      3) Welches Renderformat ist für die 24p-UHD-Ausgabe für YT oder Vimeo empfehlenswert (bester Kompromiss aus Speicherbedarf und Qualität)? MP4 oder MPEG4 (im QT-Container) oder .h264 (im QT-Container)?
      Zu diesen Fragen kann niemand etwas sagen?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • zu 3)
      Du kannst im Deliver bei den Render Settings "YouTube" beim Pfeil 2160p wählen oder die Resolution ändern.
      Bei der Framerate übernimmt Resolve immer die Einstellungen des Projekts.
      Aber welcher Codec der Beste ist, kann ich dir auch nicht sagen.
      Gruss Otmar
    • Es gibt ja auch kleinere Karten, über hdmi geht damit sehr wohl der Anschluss auch an einem TV.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Da hast du recht, die sind für UHD auf 30p limitiert.

      Ich sehe zwei Wege zum Geld sparen: man kauft sich eine gebrauchte Karte - bei mir etwa wird vielleicht die Decklink 4K 6G frei, sollte ich auf die 12G umsteigen. Montage ist simpel - in den slot am Board stecken und Schraube verschrauben und Treiber installieren.

      Oder aber man nimmt sich eine der kleinen Karten - aus Resolve heraus lassen sich die Vorschaueigenschaften recht gut einstellen. Und fährt auch UHD 50p etwa mit einer HD 50p Vorschau. Nicht völlig astrein da man vielleicht mal ganzbleichte Unschärfen übersehen könnte - aber möglich wäre das.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung